Dax Vorbörse 17.05.2024

Stabile Eröffnung nach dem gestrigen Rücksetzer

onvista · Uhr
Quelle: Pavel Ignatov/Shutterstock.com

Deutschland: Rücksetzer Nach Rekord

 Der Dax dürfte am Freitag etwas weiter von seinem Rekord zurückkommen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor Xetra-Start 0,3 Prozent tiefer auf 18 680 Punkte. Am Mittwoch hatte der Dax bei 18 892 Punkten einen Höchststand erreicht. Auf Wochensicht tat sich bislang per saldo aber recht wenig.

An der Wall Street hatten die wichtigsten Indizes am Vortag weitere Bestmarken letztlich nicht ganz halten können. Am Ende standen kleine Verluste auf dem Tableau. Auch aus Asien kamen am Morgen keine größeren Impulse. In China enttäuschten die Einzelhandelsumsätze, auf die Börse hatte dies aber kaum Auswirkungen.

USA: Verhaltene Trendfortsetzung

Die US-Aktienmärkte haben am Donnerstag zunächst ihre Rekordfahrt vom Vortag verhalten fortgesetzt. Im weiteren Verlauf kamen sie jedoch wieder auf ihr Ausgangsniveau zurück. Der Dow Jones Industrial  übersprang erstmals in seiner langen Geschichte die Marke von 40 000 Punkten. Dann bröckelte der Leitindex jedoch wieder ab und schloss 0,10 Prozent tiefer bei 39 869,38 Zählern. Zur Wochenmitte hatte eine abgeschwächte US-Inflation den Börsen neue Zinssenkungsfantasie und Höchststände beschert.

Asien: Uneinheitlich

Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Freitag keine einheitliche Richtung eingeschlagen. Nach der freundlichen Verfassung der Märkte am Vortag, prägte erneut Zurückhaltung das Geschehen. Auch die US-Aktienmärkte konnten ihr Rekordniveau nicht ganz halten und schlossen etwas tiefer. Der Schwung nach positiven Inflationssignalen ließ spürbar nach. Der japanische Leitindex Nikkei 225  sank im späten Handel um rund 0,4 Prozent. In China büßte der CSI 300 mit den wichtigsten Werten der Festlandbörsen 0,2 Prozent ein, während der Hang Seng in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong um 0,3 Prozent zulegte.

Umstufungen von Aktien:

BERENBERG HEBT ZIEL FÜR SIEMENS ENERGY AUF 33 (30) EUR - 'BUY'

GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR COMMERZBANK AUF 16,60 (15,80) EUR - 'NEUTRAL'

GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR FRAPORT AUF 76 (74) EUR - 'BUY'

HSBC HEBT CECONOMY AUF 'HOLD' (REDUCE) - ZIEL 2,50 (1,90) EUR

JEFFERIES SENKT LANXESS AUF 'UNDERPERFORM' (HOLD) - ZIEL 22 (24) EUR

MORGAN STANLEY NIMMT SARTORIUS MIT 'EQUAL-WEIGHT' WIEDER AUF - ZIEL 235

JEFFERIES HEBT ZIEL FÜR ALLIANZ SE AUF 310 (300) EUR - 'BUY'  

(mit Material von dpa-AFX)