Dax Tagesrückblick 30.05.2024

Kursrutsch wird korrigiert - Bayer Tagesgewinner - SAP schwach nach Salesforce-Zahlen

onvista · Uhr
Quelle: Dennis Diatel/Shutterstock.com

US-Wirtschaftsdaten haben am Donnerstagnachmittag den Dax gestützt. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den Vereinigten Staaten waren etwas stärker gestiegen als erwartet, dies nährte wieder ein Stück weit die zuletzt etwas abgeschwächten Zinssenkungserwartungen.

Am Ende des Tages stand ein Plus von 40 Punkten auf 18.514 Punkte zu Buche. Die 18.500er Marke konnte nach dem gestrigen Rücksetzer somit per Tagesschluss zurückerobert werden.

Salesforce belastet SAP

Bei Salesforce leidet der Ausblick aufgrund einer schwachen Nachfrage im Cloudgeschäft. Dies schreckte die Anleger von SAP auf, weil auch für den deutschen Softwarekonzern das Cloudgeschäft eine immer größere Bedeutung gewinnt. Die Analysten der schweizerischen Bank UBS schrieben, die Malaise sei umfassend und nicht allein Salesforce-spezifisch zu sehen. Anzeichen einer Erholung im zweiten Halbjahr seien nicht auszumachen. Die SAP-Aktien verloren 4,2 Prozent am Donnerstag.

Merck: Konkurrent belastet

Die Anteile des Pharma- und Spezialchemiekonzerns Merck KGaA gaben um 2,6 Prozent nach. Händler verwiesen auf einen gesenkten Umsatzausblick des US-Wettbewerbers Agilent Technologies als Belastung.

Bayer Tagesgewinner

 Vorne im Leitindex lagen indes mit plus 4 Prozent die Titel des Pharma- und Agrarchemiekonzerns Bayer. Spezielle Nachrichten gab es hier heute allerdings nicht, es handelte sich um eine technische Reaktion nach den jüngsten Kursverlusten (mit Material von dpa-AFX).

Das könnte dich auch interessieren

Meistgelesene Artikel