onvista-Wochenausblick: Dax im Bann zwischen Corona-Angst und Konjunkturhoffnung

onvista
onvista-Wochenausblick: Dax im Bann zwischen Corona-Angst und Konjunkturhoffnung

Auch in der neuen Woche dürfte sich der deutsche Aktienmarkt im Spannungsfeld zwischen der Furcht vor einer zweiten Welle der Corona-Neuinfektionen und wirtschaftlichen Hoffnungssignalen bewegen. Nach der nun schon dreimonatigen Erholungsrally könnten kurzfristig weitere Gewinnmitnahmen nicht ausgeschlossen werden, bemerkten die Experten der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Zumal mit der anstehenden Bekanntgabe der Unternehmenszahlen zum zweiten Quartal offensichtlich werden dürfte, wie stark die Coronavirus-Pandemie auf die Ergebnisse der Konzerne durchgeschlagen habe.

So hatte der Dax sich von seinem März-Tief von 8255 Punkten zwischenzeitlich um mehr als die Hälfte auf etwa 12900 Punkte erholt, bevor ihm jüngst ein wenig die Luft ausging. Allerdings hielt sich der Dax in der alten Woche wieder größtenteils über der Marke von 12000 Punkten.

Die jüngsten Kursrücksetzer am Aktienmarkt seien zuletzt immer rasch durch neue Käufe kompensiert worden. Wegen der aktuellen Sorgen um eine mögliche zweite Corona-Infektionswelle habe die Nervosität der Anleger nun wieder zugelegt. Dies betreffe insbesondere die USA, wo Lockerungsmaßnahmen möglicherweise zu früh verkündet worden seien, betonte Chris-Oliver Schickentanz, Chefanlagestratege der Commerzbank. In Europa seien hingegen bisher nur gravierende Einzelfälle massiver Neuausbreitung verzeichnet worden, die mit Maßnahmen begrenzt werden könnten. „Solange dies gelingt, dürfte die zweite Welle in Europa glücklicherweise ausbleiben, allerdings bleibt sie als Risiko bestehen“, so Schickentanz.

Knock-Outs zum Dow Jones

Kurserwartung
Dow Jones-Index wird steigen
Dow Jones-Index wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Helaba-Analyst Markus Reinwand verwies darauf, dass der Dax trotz zuletzt aufgehellter Konjunkturperspektiven nicht mehr vom zuletzt deutlichen Anstieg der Ifo-Erwartungen für die kommenden sechs Monate profitiert habe. „Dies unterstützt die These, dass Aktien zu schnell zu viel Positives vorweggenommen haben. Nun ist die Luft sehr dünn geworden – auch weil die Pandemie längst noch nicht überstanden ist“, erklärte Reinwand.

Zudem seien Aktien weltweit recht hoch bewertet. Deutsche Standardwerte notierten auf Basis der wichtigsten absoluten Bewertungskennziffern leicht oberhalb des fairen Bereichs. „Jetzt müssen die Fundamentaldaten das nachvollziehen, was Aktien schon vorweggenommen haben. Für die kommenden Monate besteht somit kaum Aufwärtspotenzial für Dividendentitel“, stellte der Analyst fest und empfiehlt: „Angesichts des derzeit nicht sonderlich attraktiven Chance-Risiko-Verhältnisses sollten für den Kauf von Aktien mögliche Schwächephasen abgewartet werden.“

Commerzbank-Anlageexperte Schickentanz wies zudem darauf hin, dass vom Rückgang der Infektionszahlen das Ausmaß der wirtschaftlichen Erholung abhängt. Dabei hätten die meisten Frühindikatoren zuletzt deutliche Hoffnungszeichen aufgewiesen. Auch in der neuen Woche stünden wichtige Daten auf der Tagesordnung, die das Bild einer spürbaren Konjunkturerholung im dritten Quartal bekräftigen sollten. Er nannte in diesem Zusammenhang die chinesischen Einkaufsmanagerindizes am Dienstag und Mittwoch.

Am Mittwoch wird zudem in den Vereinigten Staaten der vielbeachtete ISM-Index für das Verarbeitende Gewerbe veröffentlicht. Am Donnerstag gibt es in den USA zudem wichtige Einblicke in den Arbeitsmarkt. Durch die Lockerungen dürfte es erneut zu einem starken Beschäftigungsaufbau gekommen sein, glaubt Schickentanz. Er rechnet mit entsprechend positiven Trends bei der Arbeitslosenquote und den Neuanträgen auf Arbeitslosenunterstützung.

Ulrich Kater, Chefvolkswirt der Dekabank erwartet, dass nach den jüngsten positiven Überraschungen bei den US-Arbeitsmarktdaten ein weiterer kräftiger Bericht das Vertrauen in die wirtschaftliche Erholung des Landes aufrechterhalten kann. Am Dienstag wird das US-Konsumklima, gemessen am Verbrauchervertrauen des Conference-Board, veröffentlicht. Dieses dürfte laut Kater zuversichtlicher ausfallen.

Christoph Swonke, Volkswirt der DZ Bank, zählt auch die Schnellschätzung der Inflationsrate für den Euro-Raum am Dienstag zu den wichtigsten Datenveröffentlichungen in der neuen Woche. Am jüngsten Trend der fallenden Inflationsrate dürfte sich Swonke zufolge auch im Juni kaum etwas geändert haben. Allerdings sollten die Preisrückgänge bei Energie und die Anstiege bei den Nahrungsmitteln jeweils etwas weniger stark ausgefallen sein. Daneben werden auch die Vorabergebnisse zu den Teuerungsraten aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien veröffentlicht. „Hier erwarten wir insgesamt weiterhin Preissteigerungsraten auf sehr niedrigem Niveau“, so Swonke.

Aus Unternehmenssicht richten sich die Blicke in der neuen Woche weiterhin auf den Bilanzskandal um den Zahlungsabwickler Wirecard, der Insolvenz angemeldet hat. Ansonsten wird es am Donnerstag für die Anleger von Grenke interessant, wenn der IT-Leasinganbieter Zahlen zu seinem Neugeschäft im zweiten Quartal veröffentlicht.

Termine für die kommende Woche:

MONTAG, DEN 29. JUNI 2020

TERMINE UNTERNEHMEN

10:00 DEU: Online-Pk mit Bitkom-Pra?sident Achim Berg zu Konjunktur

11:00 DEU: Online-Jahrespressekonferenz Bundesvereinigung der Deutschen Erna?hrungsindustrie sowie Arbeitgebervereinigung Nahrung und Genuss

USA: Micron Technology, Q3-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

01:50 JPN: Einzelhandelsumsatz 05/20

09:00 DEU: Verbraucherpreise Sachsen 06/20

09:00 ESP: Verbraucherpreise 06/20 (vorläufig)

10:00 DEU: Verbraucherpreise Brandenburg, Hessen, Bayern 06/20

10:30 DEU: Verbraucherpreise Nordrhein-Westfalen 06/20

11:00 EUR: Verbrauchervertrauen 06/20 (endgültig)

14:00 DEU: Verbraucherpreise 06/20 (vorläufig)

16:00 USA: Schwebende Hausverkäufe 05/20

16:30 USA: Dallas Fed Verarbeitende Industrie 06/20

SONSTIGE TERMINE

11:00 DEU: Deutsches Wirtschaftsforum (online) u.a. mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, Bundesentwicklungsminister Gerd Mu?ller und Baden-Württembergs Ministerpra?sident Winfried Kretschmann

DEU: Sondersitzungen von Bundestag und Bundesrat zur geplanten Absenkung der Mehrwertsteuer zum 1. Juli

DIENSTAG, DEN 30. JUNI 2020

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 DEU: Fraport, Verkehrszahlen 26. Kalenderwoche

08:00 GBR: Easyjet, Halbjahreszahlen (detailliert)

10:00 DEU: HelloFresh, Hauptversammlung (online)

10:00 DEU: Wacker Neuson, Hauptversammlung (online)

10:00 DEU: Knorr-Bremse, Hauptversammlung (online)

10:00 DEU: Norma Group, Hauptversammlung (online)

10:00 DEU: Vonovia, Hauptversammlung (online)

10:00 DEU: Manz, Hauptversammlung (online)

11:00 DEU: Deutsche Forfait, Hauptversammlung (online)

11:00 DEU: Cancom, Hauptversammlung (online)

15:00 LUX: RTL, Hauptversammlung

15:00 NLD: Qiagen, Hauptversammlung (online)

22:00 USA: FedEx, Q4-Zahlen

FIN: Ferratum Oyj, Hauptversammlung

FRA: L’Oreal, Hauptversammlung

NLD: Steinhoff, Jahreszahlen

TERMINE KONJUNKTUR

DEU: DIW-Konjunkturbarometer

01:01 GBR: GfK Verbrauchervertrauen 06/20

01:30 JPN: Arbeitslosenquote 05/20

01:50 JPN: Industrieproduktion 05/20 (vorläufig)

03:00 CHN: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Industrie 06/20

07:00 JPN: Wohnungsbaubeginne 05/20

08:00 GBR: BIP Q1/20 (endgültig)

08:45 FRA: Verbraucherpreise 06/20 (vorläufig)

08:45 FRA: Erzeugepreise 06/20

09:00 ESP: BIP Q1/20 (endgültig)

10:00 DEU: Pk (online) des Instituts fu?r Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler- Stiftung zur Konjunkturprognose

10:00 POL: Verbraucherpreise 06/20 (vorläufig)

10:30 PRT: Verbraucherpreise 06/20 (vorläufig)

11:00 ITA: Verbraucherpreise 06/20 (vorläufig)

11:00 EUR: Verbraucherpreise 06/20 (vorläufig)

11:30 DEU: Anleihe / Volumen: 3 Mrd EUR / Laufzeit: 7 Jahre

12:00 PRT: Industrieproduktion 05/20

15:45 USA: MNI Chicago PMI 06/20

16:00 USA: Verbrauchervertrauen 06/20

22:30 USA: API Ölbericht (Woche)

SONSTIGE TERMINE

09:00 DEU: Bundesgerichtshof verkündet Urteil: Wie teuer darf das Basiskonto sein?

11:00 DEU: Online-Pk „Deutsche Bu?ro- und Wohnungsmarktprognosen 2020“ von bulwiengesa, Instone Real Estate und Warburg- HIH Invest

MITTWOCH, DEN 01. JULI 2020

TERMINE UNTERNEHMEN

08:00 GBR: Sainsbury’s, Q1 Trading Statement

10:00 DEU: Patrizia, Hauptversammlung (online)

10:00 DEU: Zapf Creation, Hauptversammlung (online)

11:00 DEU: Jost Werke, Hauptversammlung (online)

USA: Pkw-Absatz 06/20

TERMINE KONJUNKTUR

01:50 JPN: Tankan Q2/20

02:30 JPN: Jibun Bank PMI Verarbeitendes Gewerbe 06/20

03:45 CHN: Caixin PMI Verarbeitendes Gewerbe 06/20

09:15 ESP: PMI Verarbeitendes Gewerbe 06/20

09:30 SWE: Riksbank, Zinsentscheid

09:45 ITA: PMI Verarbeitendes Gewerbe 06/20

09:50 FRA: PMI Verarbeitendes Gewerbe 06/20 (endgültig)

09:55 DEU: PMI Verarbeitendes Gewerbe 06/20 (endgültig)

09:55 DEU: Arbeitslosenzahlen 06/20

10:00 EUR: PMI Verarbeitendes Gewerbe 06/20

10:30 GBR: PMI Verarbeitendes Gewerbe 06/20

14:15 USA: ADP Beschäftigung 06/20

15:45 USA: Markit PMI Verarbeitendes Gewerbe 06/20 (endgültig)

16:00 USA: Bauinvestitionen 05/20

16:00 USA: ISM Verarbeitendes Gewerbe 06/20

16:30 USA: EIA Energieministerium Ölbericht (Woche)

20:00 USA: FOMC Sitzungsprotokoll 10.6.20

SONSTIGE TERMINE

11:00 DEU: BGH kla?rt in zwei Fällen aus Berlin: Ist der Vermieter zu Schönheitsreparaturen verpflichtet?

11:15 DEU: VDA und Messe München stellen ihr Konzept fu?r die Internationale Automobilausstellung IAA 2021 vor

EUR: Deutschland übernimmt den Ratsvorsitz der Europäischen Union

RUS: Volksabstimmung in Russland über größte Verfassungsänderung der Geschichte des Landes, die Kremlchef Wladimir Putin die Macht sichern soll

HINWEISHKG: Feiertag, Börse geschlossen

DONNERSTAG, DEN 02. JULI 2020

TERMINE UNTERNEHMEN

08:00 DEU: Grenke, Q2-Umsatz

08:00 GBR: Associated British Foods, Q3 Trading Update

10:00 DEU: Berentzen-Gruppe, Hauptversammlung (online)

10:00 DEU: Cenit AG, Hauptversammlung (online)

13:00 DEU: BMW-Chef Oliver Zipse und Bayerns Ministerpra?sident Markus Söder eröffnen BMW- Kompetenzzentrum E-Antriebsproduktion

TERMINE KONJUNKTUR

08:30 CHE: Verbraucherpreise 06/20

09:00 ESP: Arbeitslosenzahlen 06/20

11:00 EUR: Erzeugerpreise 05/20

11:00 EUR: Arbeitslosenquote 05/20

14:30 USA: Handelsbilanz 05/20

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

14:30 USA: Arbeitsmarktbericht 06/20

16:00 USA: Auftragseingang Industrie 05/20

SONSTIGE TERMINE

DEU: Branchengespräch Luftfracht 2020 des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) und des Bundesverbands Spedition und Logistik (DSLV)

HINWEIS

USA: Anleihenmarkt – verkürzter Handel (bis 20.00 h)

FREITAG, DEN 03. JULI 2020

TERMINE UNTERNEHMEN

DEU: VDA / VdIK / KBA – Pkw-Neuzulassungen 06/2010:00 DEU: Helma Eigenheimbau, Hauptversammlung (online)

TERMINE KONJUNKTUR

02:30 JPN: Jibun PMI Dienste 06/20

03:45 CHN: Caixin Verarbeitendes Gewerbe Dienste 06/20

09:15 ESP: PMI Dienste 06/20

09:45 ITA: PMI Dienste 06/20

09:50 FRA: PMI Dienste 06/20 (endgültig)

09:55 DEU: PMI Dienste 06/20 (endgültig)

10:00 DEU: VDMA Auftragseingang Maschinenbau 05/20

10:00 EUR: PMI Dienste 06/20 (endgültig)

10:30 GBR: PMI Dienste 06/20 (endgültig)

EUR: Fitch Ratingergebnis Schweiz

HINWEIS

USA: Feiertag, Börse geschlossen

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: onvista

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 26.130,00 Pkt.
  • +1,58%
10.07.2020, 23:14, Deutsche Bank Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (25.344)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Dow Jones" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten