Werbung

EUR/GBP: Eklatante Schwäche

Financial Service Group · Uhr

Seit nunmehr Anfang September 2020 und einem Kursstand von 0,9291 GBP steckt der Euro gegenüber dem britischen Pfund in einer Korrekturphase fest, den Höhepunkt markierte ein Tief bei 0,8202 GBP Anfang März dieses Jahres. Dort konnte zwar ein zwischenzeitlicher Trendwechsel vollzogen werden, anschließend kam es zu einem Anstieg an die Verlaufshochs aus dem Frühjahr 2021 um 0,8720 GBP. Seitdem mussten Euro-Bullen wieder herbe Verluste in den Bereich von 0,8345 GBP und somit den seit März dieses Jahres laufenden Aufwärtstrend einstecken. Sollte dieser gebrochen werden, würden sich neuerliche Handelsansätze auftun.

Zitterpartie geht weiter

Sollte sich die Gemeinschaftswährung weiter abschwächen und mindestens auf Wochenschlusskursbasis unter 0,8345 US-Dollar zurückfallen, würde sich der Trendbruch vergleichsweise schnell bemerkbar machen und sofortiges Korrekturpotenzial an 0,8304 GBP freisetzen können. Weitere potenzielle Ziele könnte darunter bei 0,8249 GBP liegen, ehe wieder eine längere Gegenbewegung einsetzt. Um den drohenden Trendbruch zu verhindern, müsste dagegen der markante Bereich um 0,8478 GBP zurückerobert werden. Nur in diesem Fall könnten anschließende Gewinne an 0,8540 und womöglich noch 0,86 GBP vollzogen werden.

EUR/GBP (Tageschart in GBP)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 0,8399 // 0,8415 // 0,8443 // 0,8478 GBP
Unterstützungen: 0,8345 // 0,8312 // 0,8279 // 0,8249 GBP

Fazit

Ein nachhaltiger Schlusskurs unterhalb von 0,8345 GBP würde die Rückfallrisiken an 0,8304 und 0,8249 GBP deutlich erhöhen, ein solches Szenario könnte beispielshalber über das Open End Turbo Short Zertifikat WKN DV5YNK sehr gut abgedeckt werden. Die mögliche Renditechance beliefe sich bei vollständiger Umsetzung der Idee auf 65 Prozent, Ziele im Schein wurden rechnerisch bei 2,18 und 2,84 Euro ermittelt. Eine Verlustbegrenzung sollte vorläufig den Bereich von 0,84 GBP nicht unterschreiten, woraus sich ein Stopp-Kurs im Schein von 1,03 Euro ableiten würde. Als Anlagehorizont sind nur wenige Wochen zu veranschlagen, entsprechend engmaschig muss der Basiswert beobachtet werden. Fundamentale Anzeichen auf eine Stärkung des Euros könnten aber Fehlsignale hervorbringen, weshalb dieser Trade nicht ganz risikolos ist.

Strategie für fallende Kurse
WKN: DV5YNK Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 1,69 – 1,70 Euro Emittent: DZ Bank
Basispreis: 0,8505 GBP Basiswert: EUR/GBP
KO-Schwelle: 0,8505 GBP akt. Kurs Basiswert: 0,8369 GBP
Laufzeit: Open End Kursziel: 2,84 Euro
Hebel: 58,6 Kurschance: + 65 Prozent
Quelle: DZ Bank

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur DZ Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Meistgelesene Artikel

Werbung