Dax Vorbörse

Dax vorbörslich ruhig – Deutliche Kursgewinne an der Wall Street und in Asien

onvista · Uhr
Quelle: peterschreiber.media/Shutterstock.com

Nach der starken Vorwoche dürften es die Anleger am Montag zunächst ruhiger angehen lassen. Eine Stunde vor dem Börsenstart zeichnet sich ab, dass der Dax zunächst auf der Stelle tritt. Der X-Dax als Indikator lässt für den deutschen Leitindex ein ganz leichtes Plus von 0,05 Prozent auf 15 197 Punkte erwarten. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone wird ebenfalls nur wenig verändert erwartet. 

Ist der Zinshöhepunkt erreicht?

In der Vorwoche hatte die US-Notenbank Fed den Leitzins unverändert gelassen, mit ihren Begleitaussagen aber die Hoffnung der Anleger genährt, dass der Zins-Höhepunkt erreicht sein könnte. Dazu passte am Freitag auch, dass die US-Arbeitsmarktdaten schwächer als gedacht ausgefallen waren. Den Aktienmärkten hatte dies eine sehr starke Woche beschert. Allein der Dax gewann auf Wochensicht fast dreieinhalb Prozent, wenngleich er am Freitag von seinem Tageshoch bei fast 15.270 Punkten wieder etwas zurückkam. 

Es dürfte für den Dax schwierig werden, an die imposanten Gewinne aus der Vorwoche anzuknüpfen, erwartet Marktexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners.

Die Anleger müssen jetzt zwischen den unverändert hohen geopolitischen Risiken und den zuletzt positiven Nachrichten von den Notenbanken und vom US-Arbeitsmarkt abwägen.

Martin Utschneider (Finanzethos)

Einzelwerte im Überblick

Auf Unternehmensseite ist die Nachrichtenlage dünn, denn die Berichtssaison dürfte erst im Laufe der Woche wieder Schlagzeilen machen. Aus der Dax-Indexfamilie werden wieder zahlreiche Konzerne vorläufige oder endgültige Zahlen vorlegen und Ausblicke abgeben. Die wichtigsten Berichtstage sind Mittwoch und Donnerstag. 

Einen Blick wert sein könnten am Morgen die Aktien des Pharma- und Chemiekonzerns Merck KGaA. Dieser könnte einem Pressebericht zufolge weitere Stellen streichen. Die Chemiesparte, die unter anderem Halbleitermaterialien für elektronische Geräte herstellt, solle die Kosten um bis zu 90 Millionen Euro senken, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf ein Memo an Mitarbeiter. 

Zu Evotec gibt es schwindenden Optimismus eines Analysten, die Aktien sanken im Tradegate-Handel um 1,5 Prozent. Die kanadische Bank RBC hat den Wirkstoffforscher nach einem Analystenwechsel auf "Sector Perform" abgestuft und das Kursziel deutlich auf 18,60 Euro gesenkt. Analyst Charles Weston sieht kurzfristig enorme Unsicherheiten für die Geschäftszahlen angesichts der schwierigen Life-Science-Branche, des Wettbewerbsdrucks, der Erholung von einer Cyberattacke sowie erforderlicher Investitionen.

Die Rallye an der Wall Street geht weiter

Der starke November-Auftakt hat sich am Freitag an den US-Börsen mit einem weiteren Gewinntag fortgesetzt. Als Treiber fungierten die monatlichen Arbeitsmarktdaten, die den Gedanken stützten, dass die US-Notenbank Fed mit ihren Zinserhöhungen durch ist. Ein enttäuschender Ausblick von Apple belastete zwar die Aktie, aber nicht den Gesamtmarkt. 

Auch in Asien deutliche Kursgewinne

Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien sind mit deutlichen Kursgewinnen in die neue Woche gestartet. Ein mögliches Ende der Zinserhöhungen in den USA nach zuletzt eher schwachen Konjunkturdaten treibt die Märkte weiter an.

  • Nikkei 225:  32.708 Punkte (+2,37 Prozent)
  • Hang-Seng: 17.955 Punkte (+1,65 Prozent)
  • CSI 300: 3.632 Punkte (+1,35 Prozent)

Renten

  • Bund-Future: 130,30 (-0,18 Prozent)

Devisen: Euro hält sich über 1,07 US-Dollar 

Zum Wochenstart werden in Deutschland Auftragszahlen aus der Industrie erwartet. Der für die Gesamtwirtschaft wichtige Sektor entwickelt sich seit einiger Zeit schwach. Gründe sind die schwächelnde Weltwirtschaft und die erhöhten Rohstoff- und Energiepreise. 

Für die Eurozone und ihre Mitgliedsländer veröffentlicht S&P Global am Vormittag Stimmungsdaten aus dem großen Dienstleistungssektor. Die Wirtschaftsstimmung im Euroraum beschreibt auch der Konjunkturindikator von Sentix, der ebenfalls ansteht.

  • EUR / USD: 1,0736 (+0,06)
  • USD / JPY: 149,53 (+0,09)
  • EUR / JPY: 160,53 (+0,18)

Ölpreise legen zum Wochenstart leicht zu 

In den vergangenen Wochen sind die Rohölpreise dagegen tendenziell gefallen. Von den Preisaufschlägen nach Beginn des Kriegs zwischen Israel und der Hamas ist kaum etwas übrig geblieben. Fachleute begründen die Entwicklung damit, dass sich der Konflikt bisher nicht auf andere Länder ausgeweitet hat. 

Belastet werden die Erdölpreise zudem durch die schwächelnde Weltwirtschaft. In den weltweit größten Volkswirtschaften USA und China waren Konjunkturdaten zuletzt überwiegend schwach ausgefallen. Für die konjunkturelle Entwicklung in der wirtschaftlich ebenfalls bedeutsamen Eurozone sind die meisten Experten wenig zuversichtlich.

  • Nordseesorte Brent: 85,25 USD (+0,36 USD)
  • Sorte WTI: 80,92USD (+0,41 USD)

Umstufungen von Aktien 

- BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR FMC AUF 39 (38) EUR - 'EQUAL WEIGHT' 

- BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR FRESENIUS SE AUF 37 (36) EUR - 'OVERWEIGHT' 

- BERENBERG HEBT ZIEL FÜR HEIDELBERG MATERIALS AUF 88 (84) EUR - 'BUY' 

- BERENBERG SENKT ZIEL FÜR ZALANDO AUF 30,34 (35) EUR - 'HOLD' 

- BOFA STARTET BIRKENSTOCK MIT 'NEUTRAL' - ZIEL 44 USD 

- CITIGROUP SENKT ZIEL FÜR ADIDAS AUF 200 (219) EUR - 'BUY' 

- CITIGROUP SENKT ZIEL FÜR MERCEDES-BENZ AUF 60 (67) EUR - 'NEUTRAL' 

- CITIGROUP SENKT ZIEL FÜR PORSCHE AG AUF 94 (97) EUR - 'NEUTRAL' 

- CITIGROUP STARTET BIRKENSTOCK MIT 'BUY' - ZIEL 52 USD 

- CITIGROUP STARTET PUMA SE MIT 'NEUTRAL' - ZIEL 58 EUR 

- GOLDMAN STARTET BIRKENSTOCK MIT 'BUY' - ZIEL 48,50 USD 

- HSBC STARTET BIRKENSTOCK MIT 'HOLD' - ZIEL 42 USD 

- JEFFERIES STARTET BIRKENSTOCK MIT 'BUY' - ZIEL 50 USD 

- JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR DEUTSCHE TELEKOM AUF 31 (30,50) EUR - 'OVERWEIGHT' 

- JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR LUFTHANSA AUF 12,50 (13) EUR - 'OVERWEIGHT' 

- JPMORGAN STARTET BIRKENSTOCK MIT 'OVERWEIGHT' - ZIEL 48 USD 

- RBC SENKT EVOTEC AUF 'SECTOR PERFORM' (OUTPERFORM) - ZIEL 18,60 (28) EUR 

- WDH/LBBW SENKT ZIEL FÜR BMW AUF 101 (102) EUR - 'HALTEN' 

- KBW HEBT BANK OF AMERICA AUF 'MARKET PERFORM' - ZIEL 30 USD 

- BARCLAYS HEBT FERRARI AUF 'OVERWEIGHT' (EQUAL WEIGHT) - ZIEL 350 (300) EUR 

- BARCLAYS HEBT UMICORE AUF 'EQUAL WEIGHT' (UNDERWEIGHT) - ZIEL 29 (31) EUR 

- BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR TELEFONICA SA AUF 3,90 (4) EUR - 'EQUAL WEIGHT' 

- CITIGROUP STARTET JD SPORTS MIT 'BUY' - ZIEL 220 PENCE 

- JEFFERIES STARTET VAT GROUP MIT 'HOLD' - ZIEL 370 CHF 

- JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR INTESA SANPAOLO AUF 3,60 (3,30) EUR - 'OVERWEIGHT' 

- JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR NOVO NORDISK AUF 800 (750) DKK - 'OVERWEIGHT' 

- JPMORGAN SENKT NUTRIEN AUF 'NEUTRAL' (OVERWEIGHT) - ZIEL 58 (70) USD 

- RBC HEBT DUNELM AUF 'SECTOR PERFORM' (UNDERPERFORM) - ZIEL 1100 (1000) PENCE 

- RBC HEBT EDP RENOVAVEIS AUF 'SECTOR PERFORM'(UNDERPERFORM) - ZIEL 18 (18,50)EUR 

- RBC SENKT NEXT PLC AUF 'SECTOR PERFORM' (OUTPERFORM) - ZIEL 7700 (8000) PENCE 

- RBC SENKT OC OERLIKON AUF 'SECTOR PERFORM' (OUTPERFORM) - ZIEL 4,10 (4,30) CHF 

- WDH/JEFFERIES HEBT ZIEL FÜR KONTRON AUF 29 (27) EUR - 'BUY' 

- WDH/JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR SWISS RE AUF 120 (110) CHF - 'OVERWEIGHT' 

- WDH/RBC HEBT ZIEL FÜR BBVA AUF 10 (9,75) EUR - 'OUTPERFORM' 

- WDH/RBC HEBT ZIEL FÜR SWISS RE AUF 103 (100) CHF - 'SECTOR PERFORM' 

- WDH/RBC SENKT ZIEL FÜR ORSTED AUF 360 (690) DKK - 'SECTOR PERFORM' 

- WDH/UBS SENKT ZIEL FÜR MOLLER-MAERSK AUF 14000 (15000) DKK - 'BUY'

Termine Unternehmen

07:00 IRL: Ryanair, Q2-Zahlen

12:00 DEU: Biontech, Q3-Zahlen (14.00 h Call)

22:10 USA: Adtran Holdings, Q3-Zahlen

Termine Unternehmen ohne Zeitangabe

DEU: Sartorius, Capital Markets Day

NLD: NXP Semiconductors, Q3-Zahlen

Termine Konjunktur

01:30 JPN: Jibun PMI Dienste 10/23 (2. Veröffentlichung)

08:00 DEU: Auftragseingang Industrie 9/23

09:00 CHE: KOF Beschäftigungsindikator Q4/23

09:15 ESP: PMI Dienste 10/23

09:45 ITA: PMI Dienste 10/23

09:50 FRA: PMI Dienste 10/23 (2. Veröffentlichung)

09:55 DEU: PMI Dienste 10/23 (2. Veröffentlichung)

10:00 EUR: PMI Dienste 10/23 (2. Veröffentlichung)

10:30 DEU: Sentix Investorvertrauen 11/23

Sonstige Termine

10:00 DEU: Online-Pk Deutsche Umwelthilfe (DUH), WWF, und BUND zu Gefahren des Wärmeplanungsgesetzes für Klima, Umwelt und Verbraucher

13:00 DEU:Ö Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck im Gespräch beim KI-Unternehmen «Aleph Alpha» zu «Bedeutung eines eigenen und souveränen KI-Ökosystems für Deutschland»

18:00 DEU: Ifo-Debatte mit Bundesbank-Vorstandsmitglied Sabine Mauderer: «Grüne Transformation der Wirtschaft - wie kann der Strukturwandel gelingen?»

DEU: Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), Berlin

DEU: Fortsetzung eines Cum-Ex-Prozesses gegen einen früheren Top-Steueranwalt der Kanzlei Freshfields und zwei ehemalige Maple-Banker, Frankfurt/M.

Redaktion onvista/dpa-AFX

Neueste exklusive Artikel