Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aurora Cannabis: Aktie verglüht einfach

Boerse-Daily.de

Cannabis und dessen Produkte scheinen den Anlegern überhaupt nicht mehr zu schmecken, nach einem dynamischen Kursaufschwung Ende 2017 von 2,10 US-Dollar auf ein Verlaufshoch von 12,53 US-Dollar schlug das Wertpapier des Cannabisproduzenten nur wenig später eine Seitwärtsphase ein. Bis dahin hielt das Niveau um 4,50 US-Dollar die Kurse stabil, Ende letzten Jahres wurde diese Unterstützung jedoch dynamisch unterschritten und führte geradewegs unter die Unterstützung aus den vorherigen Jahren von 2,0 US-Dollar weiter abwärts. Ein Ende der Abwärtsspirale zeichnet sich überhaupt nicht ab, weitere Verluste sind stark anzunehmen.

2 US-Dollar unterschritten

Ausgehend von der anhaltenden Schwächephase der Aurora Cannabis-Aktie müssen auf dem direkten Weg weitere Abgaben zunächst auf das Niveau von 1,81 US-Dollar einkalkuliert werden, darunter trägt aller Wahrscheinlichkeit nur noch die Marke um 1,58 US-Dollar zu einer temporären Stabilisierung bei. Sollte sich wider Erwarten und zur Überraschung aller das Papier jedoch wieder über 2,10 US-Dollar hinwegsetzen können, bliebe das Aufwärtspotenzial auf einen Wert von 2,74 US-Dollar ohnehin begrenzt. Erst darüber könnten die nächsten Zwischenstände um 3,45 US-Dollar wieder angesteuert werden, wonach es allerdings überhaupt nicht aussieht.

Aurora Cannabis (Wochenchart in US-Dollar) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 2,03 // 2,27 // 2,40 // 2,74 // 3,00 // 3,25 US-Dollar
Unterstützungen: 1,83 // 1,81 // 1,63 // 1,58 // 1,50 // 1,40 US-Dollar

Fazit

Ein Short-Investment bei Aurora Cannabis über entsprechende Instrumente kommt bei diesem Wert lediglich auf rein spekulativer Basis infrage. Abgaben zurück an 1,58 US-Dollar könnten auf Sicht der nächsten Wochen folgen. Als Verlustbegrenzung sollte gemessen am Basiswert das Niveau von 2,05 US-Dollar allerdings nicht überschritten werden. Bei weiter fallenden Notierungen ist die Verlustbegrenzung entsprechend der Abgaben stets anzupassen.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Aurora Cannabis Aktie

  • 1,99 USD
  • -3,86%
24.01.2020, 22:01, NYSE

onvista Analyzer zu Aurora Cannabis

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Boerse-Daily.de-Newsalle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Aurora Cannabi... (204)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten