BASF: Noch keine Entscheidung zu Schwarzheide getroffen

dpa-AFX

LUDWIGSHAFEN/SCHWARZHEIDE (dpa-AFX) - Der Vorstand des Chemiekonzerns BASF will im nächsten Jahr über den Standort für eine mögliche Batteriefabrik entscheiden. Das sagte eine Konzernsprecherin am Dienstag. "Es ist noch keine Entscheidung zu Schwarzheide gefallen." Ob und welche weiteren Standorte möglicherweise in Betracht kommen, sagte sie nicht.

Brandenburgs Vize-Ministerpräsident Michael Stübgen (CDU) hatte einen Bericht bestätigt, nach dem BASF künftig in Schwarzheide Kathoden für Batteriezellen herstellen will. Diese werden etwa für Elektroautos benötigt. Nach Informationen der "B.Z." geht es um eine Investition von rund 500 Millionen Euro.

Hintergrund ist eine Entscheidung der EU-Kommission, wonach die Batteriezellenfertigung in Europa künftig mit bis zu 3,2 Milliarden Euro bezuschusst werden kann. BASF begrüße diese Entscheidung, sagte die Sprecherin./bf/DP/jha

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu BASF Aktie

  • 61,00 EUR
  • -1,40%
18.02.2020, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu BASF

BASF auf halten gestuft
kaufen
14
halten
73
verkaufen
1
82% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 61,11 €.
alle Analysen zu BASF
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf BASF (20.910)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "BASF" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten