Dax: Impfstoff-Hoffnungen halten die Märkte oben – Deutsche Börse kann im Dax glänzen, SAF und Software AG sehr stark, Bitcoin klettert weiter

onvista
Dax: Impfstoff-Hoffnungen halten die Märkte oben – Deutsche Börse kann im Dax glänzen, SAF und Software AG sehr stark, Bitcoin klettert weiter

Die Hoffnung auf einen wirksamen Impfstoff im Kampf gegen die Corona-Pandemie hält Europas Anleger bei der Stange. Der Dax gewann am Mittwoch ein halbes Prozent auf 13.201 Punkte. Der EuroStoxx50 ging rund 0,4 Prozent fester aus dem Handel, auch die US-Börsen notierten währenddessen im Plus. Die Ölpreise legten rund ein Prozent je Fass zu, während sich die Anti-Krisen-Währung Gold verbilligte.

Bald Rückkehr zur Normalität?

Für die gestiegene Risikofreude sorgten Nachrichten der Mainzer Biotechfirma BioNTech und ihrem Partner Pfizer: Deren Impfstoff-Kandidat nahm mit einer Wirksamkeit von 95 Prozent die entscheidende Hürde für eine mögliche Zulassung in den USA, die innerhalb weniger Tage beantragt werden soll. „Das untermauert die Tatsache, dass wir auf ein viel besseres Jahr 2021 zusteuern, und obwohl vorübergehende Einschränkungen zu ertragen sein werden, wetten die Finanzmärkte auf die Rückkehr zur Normalität“, sagte Marktstratege Neil Wilson vom Brokerhaus Markets.Com. Dies sei allerdings in den aktuellen Kursen bereits berücksichtigt, besonders seit mit Moderna ein zweiter Entwickler einen in Studien wirksamen Impfstoff am Start habe.

Biontech/Pfizer: Forschungsduo toppt noch einmal Moderna - Wirksamkeit jetzt bei 95 Prozent - Aktien ziehen wieder an

Investoren blieben wegen der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie aber auf der Hut. „Das größte Risiko ist und bleibt dennoch ein Entgleisen der laufenden konjunkturellen Erholung durch weiter steigende Infektionszahlen, auf die mit mehr und längeren Einschränkungen reagiert werden muss“, sagte Marktanalyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets.

Zurückhaltend geben sich auch die Experten von Western Asset Management: „Die Erfahrung hat gezeigt, dass weniger die kalte Jahreszeit, sondern mehr die Pandemie-Müdigkeit dazu führt, dass die Fallzahlen wieder steigen“, hieß es von dem US-Investmenthaus. Lockdowns seien eine effektive Maßnahme, um Fallzahlen zu senken. Diese gingen jedoch zu Lasten der Wirtschaft.

Bitcoin-Rally hält an

Die Kryptowährung Bitcoin steuert indes auf ein frisches Rekordhoch zu. Ihr Kurs stieg um fast fünf Prozent auf 18.491,57 Dollar und hat sich damit binnen sechs Wochen fast verdoppelt. Er liegt nur noch etwa 1500 Dollar unter dem Rekordhoch von Ende 2017. Der Einstieg von PayPal in das Krypto-Geschäft, das Liebäugeln der Zentralbanken mit digitalen Staatswährungen und das anziehende Interesse institutioneller Adressen verliehen Bitcoin & Co. Rückenwind, sagte Analyst Timo Emden von Emden Research.

Bitcoin: Das Allzeithoch ist nach drei Jahren wieder in greifbare Nähe gerückt - So anders ist diesmal das Umfeld und dieser Investment-Guru zweifelt noch

Deutsche Börse heute vorn

Unter den Favoriten im Dax gewannen die Papiere von Deutsche Börse 2,40 Prozent. Die Übernahme des Aktionärsberaters ISS durch den deutschen Börsenbetreiber kam bei Anlegern gut an, auch wenn Analysten einen hohen Kaufpreis bemängelten.

Software AG stark

Im MDax ragten die Aktien von Software AG mit einem Kurssprung von 11,78 Prozent positiv heraus. Analysten zeigten sich vor allem von optimistischen Prognosen für den Auftragseingang angetan.

SAF-Holland springt nach oben

Noch größere Kursausschläge gab es in der dritten Reihe: Im SDax der kleineren Werte schnellten die Aktien des Lkw-Zulieferers SAF-Holland angetrieben von höheren Margenzielen um 17,31 Prozent in die Höhe. Sie zogen auch die Aktien des Lkw-Ausrüsters Jost Werke um 5,61 Prozent mit nach oben. Global Fashion Group sackten hingegen um 9,94 Prozent ab. Nach einer Kursverdoppelung seit Anfang September hatte der Online-Modehändler das hohe Kursniveau für eine Kapitalerhöhung genutzt.

SAF-Holland: Wieder schwarze Zahlen und optimistischer Ausblick - Aktie freut sich zweistellig!

Weitere Themen des Tages:

Apple: Angst vor der neuen US-Regierung? - Techgigant senkt Abgaben im App-Store

Wirecard: Serie der superlativen Negative-Rekorde geht weiter - Gläubiger fordern über 12 Milliarden Euro

Boeing: US-Behörde lässt 737 wieder für den Luftverkehr zu - Aufatmen bei den Anlegern

Alibaba: IPO-Rückschlag der Ant-Tochter - nur eine Delle im Lack oder ernsthaftes Problem? So sehen Analysten die Aktie jetzt

Dürr: Freude nur von kurzer Dauer - neue Abstufung beendet guten Lauf der Aktie vorerst

ZETA: Neue Allianz für Elektromobilität unter Tesla, Uber, Siemens und Co. gegründet - Das Ziel: 100 Prozent Elektroautos bis 2030 in den USA

Stabilus: Ziele zu konservativ? - Ja, laut dieser neuen Kaufempfehlung - Aktie zieht deutlich an

onvista/dpa-AFX/Reuters

Titelfoto: Imagentle / Shutterstock.com

Jetzt neu: Echte Wertpapierdepots in Ihren my onvista Account einbinden

Das bringt jede Menge Vorteile:

-Sie sparen sich aufwendiges Nachbilden ihrer echten Depots in einem my onvista Musterdepot.

-Sie können beliebig viele Echtdepots hunderter Banken und Broker verbinden.

-my onvista bietet Ihnen damit eine Vermögensübersicht Ihrer gesamten Wertpapieranlagen mit nur einem Login.

So einfach funktioniert´s

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Bitcoin Krypto

  • 16.881,79 USD
  • -1,69%
27.11.2020, 15:32, BitcoinAverage
zur Chartanalyse
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen