Wirecard legt bei Gewinn und Umsatz kräftig zu

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Der weltweit boomende Online-Handel und zahlreiche Kooperationen mit Unternehmen haben Wirecard im vergangenen Jahr die Kassen gefüllt.

Wirecard legt bei Gewinn und Umsatz kräftig zu

Der Zahlungsdienstleister aus Aschheim bei München steigerte seinen Betriebsgewinn (Ebitda) nach vorläufigen Zahlen um rund 40 Prozent auf 785 Millionen Euro, wie Wirecard am Freitag mitteilte. Der Umsatz kletterte um 38 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro. Für das laufende Geschäftsjahr 2020 erwartet Wirecard weiterhin einen Betriebsgewinn zwischen 1,0 und 1,12 Milliarden Euro.

Wirecard wickelt für Einzelhändler, Flug- und Bahnkonzerne sowie Telekommunikationsfirmen auf der ganzen Welt Zahlungen ab und kassiert dafür Gebühren. Von Partnerschaften etwa mit Aldi, dem chinesischen Kreditkartenanbieter Unionpay und dem japanischen Technologieinvestor Softbank erhofft sich Wirecard in den kommenden Jahren kräftiges Wachstum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Wirecard Aktie

  • 133,70 EUR
  • -1,25%
21.02.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Wirecard

Wirecard auf übergewichten gestuft
kaufen
80
halten
33
verkaufen
1
70% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 134,20 €.
alle Analysen zu Wirecard
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Wirecard (30.262)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Wirecard" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten