Vorbörse: Dax etwas freundlicher erwartet – Berichtsflut steht an, Tech-Schwergewichte öffnen ihre Bücher

onvista
Vorbörse: Dax etwas freundlicher erwartet – Berichtsflut steht an, Tech-Schwergewichte öffnen ihre Bücher

DEUTSCHLAND: – HÖHER ERWARTET – An einem der wohl turbulentesten Tage der Berichtssaison wird der Dax am Donnerstag etwas höher erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Start mit einem Plus von 0,19 Prozent auf 12.847 Punkten. Seit seinem Rutsch unter die runde Marke von 13.000 Punkten am vergangenen Freitag pendelt der Dax in einer engen Spanne zwischen 12.800 und 12.900 Punkten. Nach seiner Rally nach dem Corona-Crash fehlten zuletzt Impulse für weitere Gewinne.

In Europa verarbeiten die Anleger an diesem Donnerstag eine ganze Reihe an Unternehmenszahlen. In Deutschland stehen dabei mit Volkswagen, Fresenius, Fresenius Medical Care (FMC) und HeidelbergCement wichtige Dax-Konzerne im Fokus. Am Vorabend hatte bereits die Deutsche Börse Zahlen vorgelegt. Nach dem US-Börsenschluss an diesem Donnerstag werden mit Spannung die Geschäftszahlen von Apple und Amazon erwartet.

USA: – HÖHER – Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch moderat positiv auf die jüngsten geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed reagiert und fester geschlossen. Gemischt ausgefallene Quartalsberichte großer US-Firmen sorgten für Licht und Schatten. Besonders positiv fielen die Geschäftszahlen einiger Unternehmen aus dem Technologiesektor auf. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial schloss mit einem Plus von 0,61 Prozent bei 26.539,57 Punkten.

Knock-Outs zum DAX

Kurserwartung
DAX-Index wird steigen
DAX-Index wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

ASIEN: – GEMISCHT – An Asiens Aktienmärkten ist am Donnerstag keine Tendenz erkennbar. Japans Nikkei 225 liegt 0,11 Prozent tiefer, Chinas CSI 300 gibt 0,46 Prozent ab. Hongkongs Hang Seng notiert 0,76 Prozent stärker.

DAX 12 822,26 -0,1%

XDAX 12 858,28 0,57%

EuroSTOXX 50 3300,16 -0,1%

Stoxx50 3010,52 -0,21%

DJIA 26539,57 0,61%

S&P 500 3258,44 1,24%

NASDAQ 100 10662,98 1,24%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 176,98 -0,03%

DEVISEN:

Euro/USD 1,1775 -0,14%

USD/Yen 105,03 0,11%

Euro/Yen 123,67 -0,04%

Der Kurs des Euro hat am Donnerstag den Höhenflug der vergangenen Handelstage vorerst nicht fortgesetzt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1766 US-Dollar gehandelt und damit etwas niedriger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1725 Dollar festgesetzt.

Am Vorabend hatte eine Dollar-Schwäche dem Euro noch Auftrieb verliehen. Mit der Veröffentlichung geldpolitischer Beschlüsse der US-Notenbank Fed war der Kurs der Gemeinschaftswährung zeitweise über die Marke von 1,18 Dollar gestiegen und erreichte bei 1,1806 Dollar den höchsten Stand seit September 2018. Allerdings zeigte sich, dass die Fed keine weitere Lockerung ihrer Geldpolitik ins Spiel gebracht hatte, was dem Dollar wieder etwas Auftrieb verlieh.

Im weiteren Tagesverlauf dürfte die Geldpolitik in den Hintergrund treten und die Anleger schauen verstärkt auf zahlreiche Konjunkturdaten, die auf dem Programm stehen. Am Vormittag könnte unter anderem eine erste Schätzung zur deutschen Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal für Impulse am Devisenmarkt sorgen. Wegen der Corona-Krise wird mit einem scharfen Einbruch gerechnet. Am Nachmittag dürfte dann eine Schätzung zur US-Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal ebenfalls für Kursbewegung sorgen.

ROHÖL:

Brent 43,74 -0,01 USD

WTI 41,26 -0,01 USD

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR TELEFONICA DEUTSCHLAND AUF 2,7 (2,8) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– BERENBERG HEBT FREENET AUF ‚BUY‘ (HOLD) – ZIEL 18,00 (16,50) EUR

CREDIT SUISSE HEBT ZIEL FÜR DEUTSCHE BANK AUF 5,50 (5,00) EUR – ‚UNDERPERFORM‘

CREDIT SUISSE SENKT ZIEL FÜR TELEFONICA DEUTSCHLAND AUF 2,90 (3,10) EUR – ‚OP‘

– JEFFERIES HEBT ZIEL FÜR PUMA SE AUF 80 (68) EUR – ‚BUY‘

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR PUMA SE AUF 77 (70) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR BOEING AUF 225 (229) USD – ‚BUY‘

DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR QUALCOMM AUF 115 (100) USD – ‚BUY‘

– BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR AENA AUF 119 (115) EUR – ‚EQUAL WEIGHT‘

– BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR ASM INTERNATIONAL AUF 185 (180) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR ENEL AUF 8,90 (8,50) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR SCHNEIDER ELECTRIC AUF 118 (106) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– CREDIT SUISSE SENKT ZIEL FÜR BARCLAYS AUF 125 (130) PENCE – ‚NEUTRAL‘

– GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR ENEL AUF 9,60 (8,95) EUR – ‚CONVICTION BUY LIST‘

– GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR RECKITT BENCKISER AUF 7000 (6600) PENCE – ‚NEUTRAL‘

– GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR SANOFI AUF 103 (105) EUR – ‚BUY‘

MORGAN STANLEY HEBT SCHNEIDER-ELECTRIC-KURSZIEL AUF 107 (90) EUR

MORGAN STANLEY SENKT SCHNEIDER ELECTRIC AUF ‚EQUAL-WEIGHT‘ (OVERWEIGHT)

– WDH/JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR RIO TINTO AUF 5590 (5500) PENCE – ‚NEUTRAL‘

TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

TERMINE UNTERNEHMEN

01:45 KOR: Samsung, Q2-Zahlen (detailliert)

06:15 GBR: Standard Chartered, Halbjahreszahlen

06:30 FRA: Airbus Group, Q2-Zahlen (Call 7.30 h)

06:30 CHE: LafargeHolcim, Halbjahreszahlen

06:45 CHE: Credit Suisse, Halbjahreszahlen

06:50 ESP: BBVA, Halbjahreszahlen

07:00 CHE: Clariant, Halbjahreszahlen

07:00 DEU: FMC, Q2-Zahlen

07:00 DEU: Fresenius, Q2-Zahlen, Bad Homburg

07:00 DEU: HeidelbergCement, Q2-Zahlen (detailliert) (Call 10.00 h)

07:00 DEU: Fuchs Petrolub, Halbjahreszahlen (detailliert) (Call 10.00 h)

07:00 DEU: Rational, Q2-Zahlen

07:00 DEU: Kion, Q2-Zahlen (detailliert)

07:00 DEU: Siltronic, Q2-Zahlen

07:00 DEU: Takkt, Q2-Zahlen

07:00 DEU: Hamborner Reit, Halbjahreszahlen (Call 11.00 h)

07:00 DEU: Grenke, Q2-Zahlen (detailliert) (Call 11.30 h)

07:00 BEL: Anheuser-Busch InBev, Halbjahreszahlen

07:00 BEL: Telenet, Halbjahreszahlen

07:00 LUX: ArcelorMittal, Halbjahreszahlen

07:15 CHE: Nestle, Halbjahreszahlen (Call 14.00 h)

07:15 DEU: Wacker Chemie, Q2-Zahlen

07:20 FRA: Air Liquide, Halbjahreszahlen

07:30 DEU: Volkswagen, Q2-Zahlen (Presse-Call 9.00 h)

07:30 DEU: Comdirect, Q2-Zahlen

07:30 DEU: Schaltbau Holding, Q2-Zahlen

07:30 DEU: Vossloh, Halbjahreszahlen

07:30 FRA: Total, Halbjahreszahlen

07:30 FRA: Danone, Halbjahreszahlen

07:30 FRA: Renault, Halbjahreszahlen

07:30 FRA: Veolia Environnement, Halbjahreszahlen

07:30 FRA: Orange, Halbjahreszahlen

07:30 ESP: Telefonica, Halbjahreszahlen

07:30 ESP: Siemens Gamesa, Q3-Zahlen

07:30 ITA: Eni, Halbjahreszahlen

07:45 DEU: Krones, Halbjahreszahlen

08:00 AUT: Verbund, Q2-Zahlen

08:00 FRA: EdF, Halbjahreszahlen

08:00 GBR: Shell, Halbjahreszahlen

08:00 GBR: National Express, Halbjahreszahlen

08:00 GBR: Shell, Q3-Zahlen

08:00 GBR: Anglo American, Halbjahreszahlen

08:00 GBR: AstraZeneca, Halbjahreszahlen

08:00 GBR: Lloyds Banking Group

08:00 GBR: Schroders, Halbjahreszahlen

08:00 KOR: LG Electronics, Q2-Zahlen (detailliert)

09:00 DEU: EnBW, Q2-Zahlen (Call 10.00 h)

09:00 DEU: Baader Bank, Halbjahreszahlen

10:00 DEU: Covestro, Hauptversammlung (online)

10:00 DEU: R. Stahl, Hauptversammlung (online)

11:00 DEU: Deutsche Bahn, Halbjahres-Pk (per Call)

12:00 DEU: Linde, Q2-Zahlen (Call 16.00 h)

12:00 USA: Dupont de Nemours, Q2-Zahlen

12:00 USA: UPS, Q2-Zahlen

12:30 USA: Cigna, Q2-Zahlen

13:00 USA: Procter & Gamble, Q4-Zahlen

13:30 USA: Intercontinental Exchange, Q2-Zahlen

14:00 USA: Kellog, Q2-Zahlen

14:00 DEU: Deutsche Börse, Call Q2-Zahlen

14:30 DEU: Dürr Call zu Halbjahreszahlen

17:35 FRA: Lagardere, Halbjahreszahlen

17:50 FRA: Saint-Gobain, Halbjahreszahlen

18:00 FRA: L’Oréal, Halbjahresumsatz

18:00 FRA: Vivendi, Halbjahreszahlen

22:02 USA: Alphabet, Q2-Zahlen

22:05 USA: Stryker, Q2-Zahlen

22:05 USA: Ford Motor Co, Q2-Zahlen

22:05 USA: Altice, Q2-Zahlen

22:01 USA: Amazon.com, Q2-Zahlen

22:05 USA: Facebook, Q2-Zahlen

22:30 USA: Apple, Q3-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

AUS: Cimic Group, Halbjahreszahlen

DEU: Porsche, Q2-Zahlen

DEU: Diebold Nixdorf, Q2-Zahlen

ESP: Ferrovial, Halbjahres-Pk

ESP: Enagas, Halbjahreszahlen

ESP: EDP Renovaveis, Q2-Zahlen

FRA: Hermes, Halbjahreszahlen

FRA: Safran, Halbjahreszahlen

FRA: Korian, Halbjahreszahlen

FRA: Casino, Halbjahreszahlen

FRA: Suez, Halbjahreszahlen

GBR: BAE Systems, Halbjahreszahlen

GBR: Rentokil Initial, Halbjahreszahlen

GBR: RSA Insurance Group, Halbjahreszahlen

ITA: Assicurazioni Generali, Halbjahreszahlen

ITA: Autogrill, Halbjahreszahlen

ITA: De Longhi, Halbjahreszahlen

ITA: Leonardo, Halbjahreszahlen

ITA: Mediobanca, Jahreszahlen

PRT: EDP, Halbjahreszahlen

USA: Baxter International, Q2-Zahlen

USA: Eli Lilly, Q2-Zahlen

USA: Conoco Phillips, Q2-Zahlen

USA: Valero Energy, Q2-Zahlen

USA: Stanley Black & Decker, Q2-Zahlen

USA: International Paper, Q2-Zahlen

USA: Comcast, Q2-Zahlen

USA: Northrop Grumman, Q2-Zahlen

USA: The Kraft Heinz, Q2-Zahlen

USA: Electronic Arts, Q1-Zahlen

USA: Mastercard, Q2-Zahlen

USA: Moody’s, Q2-Zahlen

USA: Expedia, Q2-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

01:50 JPN: Einzelhandelsumsatz 06/20

08:00 DEU: BIP Q2/20 (vorläufig)

08:45 FRA: Erzeugerpreise 06/20

09:00 DEU: Verbraucherpreise Sachsen 07/20

09:00 AUT: BIP Q2/20 (vorläufig)

09:00 ESP: BIP Q2/20 (vorläufig)

09:00 ESP: Verbraucherpreise 07/20 (vorläufig)

09:55 DEU: Arbeitslosenzahlen 07/20

10:00 DEU: Verbraucherpreise Brandenburg, Hessen, Bayern 07/20

10:30 DEU: Verbraucherpreise Nordrhein-Westfalen 07/20

11:00 EUR: Wirtschaftsvertrauen 07/20

11:00 EUR: Industrievertrauen 07/20

11:00 BEL: BIP Q2/20 (vorläufig)

11:00 BEL: Arbeitslosenquote 06/20

11:00 EUR: Verbrauchervertrauen 07/20 (endgültig)

11:00 EUR: Arbeitslosenquote 06/20

12:00 POL: Industrieproduktion 06/20

14:00 DEU: Verbraucherpreise 07/20 (vorläufig)

14:30 USA: BIP Q2/20 (vorläufig)

14:30 USA: Privater Konsum Q2/220 (vorläufig)

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

°

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE, UK UND DIE USA

^ Prognose Vorwert

EUROZONE

09.00 Uhr

Spanien

Verbraucherpreise HVPI

Juli

Monatsvergleich -1,0 +0,4

Jahresvergleich -0,2 -0,3

09.55 Uhr

Deutschland

Arbeitslosenzahlen

saisonbereinigt (Tsd) +41,0 +69,0

10.00 Uhr

Deutschland

Bruttoinlandsprodukt

Q2

Quartalsvergleich -9,0 -2,2

Jahresvergleich -10,7 -1,9

11.00 Uhr

Eurozone

Juli

Wirtschaftsvertrauen ESI

Juli (Punkte) 81,4 75,7

11.00 Uhr

Eurozone

Arbeitslosenquote

Juni 7,7 7,4

14.00 Uhr

Deutschland

Verbraucherpreise HVPI

Juli

Monatsvergleich -0,2 +0,7

Jahresvergleich +0,3 +0,8

Verbraucherpreise

Juli

Monatsvergleich -0,3 +0,6

Jahresvergleich +0,1 +0,9

VEREINIGTES KÖNIGREICH

— keine marktbewegenden Daten erwartet —

USA

14.30 Uhr

Erstanträge Arbeitslosenhilfe 1,430 1,416

(Vorwoche, in Mio)

BIP Q2, erste Schätzung -34,5 -5,0

(annualisiert)

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: anathomy / Shutterstock.com

Testsieger onvista bank: Kostenlose Depotführung, nur 5,- € Orderprovision und komfortables Webtrading! Mehr erfahren > > (Anzeige)

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 15.320,87 Pkt.
  • +0,39%
22.04.2021, 16:35, Citi Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (173.924)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten