VIRUS/ROUNDUP: Zahl der Toten in Großbritannien steigt auf über 1000

dpa-AFX

LONDON (dpa-AFX) - Die Zahl der Toten durch die Lungenkrankheit Covid-19 ist in Großbritannien am Samstag auf 1019 gestiegen. Wie das Gesundheitsministerium in London mitteilte, starben seit Freitag 260 Menschen an den Folgen einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus. Die Zahl der bestätigten Infektionen stieg auf rund 17 000.

Das Land könne froh sein, wenn die Zahl der Todesfälle unter 20 000 bleibe, sagte der medizinische Direktor des Nationalen Gesundheitsdiensts NHS, Stephen Powis, bei einer Pressekonferenz am Samstag. Dafür müssten sich aber alle an die Regeln zur sozialen Distanzierung halten, so Powis. Die Kapazitäten der Krankenhäuser in dem stark von der Epidemie betroffenen London seien noch nicht erschöpft.

Großbritannien hatte lange damit gezögert, harte Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus einzuführen. Erst als eine Studie des Imperial College nahelegte, dass in Großbritannien 250 000 Menschen bis August an den Folgen von Covid-19 sterben könnten, lenkte die Regierung ein und verhängte eine Ausgangssperre.

Am Freitag war bekannt geworden, dass sich auch Premierminister Boris Johnson und Gesundheitsminister Matt Hancock inzwischen mit dem Erreger angesteckt haben. Auch Thronfolger Prinz Charles hat sich mit Sars-CoV-2 infiziert./cmy/DP/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE Index

  • 6.095,65 GBP
  • -1,26%
29.05.2020, 21:59, BNP Paribas Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE (307)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "FTSE" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten