Dax Vorbörse

Dax vorbörslich im Minus - Heute EZB-Zinsentscheid

onvista · Uhr

Um 14:15 Uhr verkündet die EZB ihren Zinsentscheid. | Anleger rechnen mit keiner Erhöhung. | Nasdaq 100 mit hohen Verlusten.

Quelle: Aleksandra Gigowska/Shutterstock.com

Mit dem zuletzt stabilisierten Dax dürfte es am Donnerstag wieder vorbei sein. Ein sehr schwacher US-Technologiesektor - der Index Nasdaq 100 büßte am Vortag zweieinhalb Prozent ein auf den tiefsten Stand seit Anfang Juni - und die hartnäckig an der Fünf-Prozent-Marke verharrende Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen lösen bei den Anlegern Unbehagen aus. 

Der deutsche Leitindex steht folglich unter Druck. Der X-Dax als Indikator für den Dax deutet auf ein Minus von einem Prozent auf 14.746 Punkte zum Handelsbeginn hin. Damit würde sich das Börsenbarometer wieder dem Tief vom Montag bei 14.630 Zählern nähern, das der niedrigste Kurs seit Mitte März war. Ein Rückfall darunter könnte den Abwärtsdruck erhöhen. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 dürfte ebenfalls deutlich nachgeben. 

Heute EZB-Zinsentscheid

Akzente setzt am vorletzten Handelstag der Woche erneut die Saison der Quartalsbilanzen, bevor am Nachmittag die Leitzinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Marktbeobachter gehen mehrheitlich davon aus, dass es nach zuletzt zehn Zinserhöhungen an diesem Donnerstag zu keiner weiteren Anhebung kommt. Der Inflationsdruck lässt inzwischen nach, die Konjunktur schwächelt. 

Einzelwerte im Überblick

Im vorbörslichen Handel auf Tradegate fielen die Aktien von Mercedes-Benz mit einem Abschlag von zwei Prozent auf. Die Stuttgarter werden wegen harter Konkurrenz im Autogeschäft vorsichtiger mit der Prognose für das Gesamtjahr. Papiere von Rheinmetall legten leicht zu, der Industriekonzern profitierte erneut vom Geschäft mit Waffen und Munition. 

Schlechte Nachrichten gab es aus der Chip-Branche: Im MDax der mittelgroßen Titel fielen Aixtron um sechs Prozent. Der Ausrüster für die Chip-Branche blieb im dritten Quartal mit der Profitabilität hinter den Erwartungen zurück. Eine vorsichtigere Jahresprognose von Süss Microtec für das Geschäftsjahr ließ den Kurs des Chip-Zulieferers um mehr als sechs Prozent einbrechen. 

Nach vorsichtigeren Aussagen von Wacker Chemie zum laufenden Jahr fiel der Kurs des Chemiekonzerns um zwei Prozent. Nach laut Händlern enttäuschenden Kundenzahlen von Hellofresh im dritten Quartal sackte der Kurs des Versenders von Kochboxen um dreieinhalb Prozent ab.

Wall Street mit Verlusten

Nach leichten Erholungsgewinnen am Vortag haben die US-Börsen zur Wochenmitte nachgegeben. Vor allem der technologielastigen Nasdaq-Index zeigte sich sehr schwach. Er litt unter dem enttäuschend verlaufenen Cloud-Geschäft von Alphabet im abgelaufenen Unternehmensquartal. An der dadurch eingetrübten Stimmung für Techwerte konnten auch die erfreulichen Zahlen des Software-Giganten Microsoft wenig ändern.

Auch Börsen in schwächer

Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben sich der Schwäche der US-Märkte am Donnerstag nicht entziehen können. Insbesondere Technologiewerte standen unter Druck. Der erneute Anstieg der Renditen für US-Staatsanleihen belastet die Märkte.

Renten

  • Bund-Future: 127,74 (-0,16 Prozent)

Devisen: Eurokurs gibt vor EZB-Zinsentscheid zum US-Dollar weiter nach 

Am Devisenmarkt warten die Anleger auf die Zinsentscheidung der EZB, die am frühen Nachmittag auf dem Programm steht. Es wird allgemein nicht mit einer weiteren Anhebung der Leitzinsen gerechnet. Unter anderem wegen zuletzt schwacher Konjunkturdaten aus der Eurozone erwarten die Anleger vielmehr nach zehn Erhöhungen in Folge eine Zinspause der Notenbank im Kampf gegen die hohe Inflation. 

Zuletzt wurde immer deutlicher, dass die Wirtschaft in der Eurozone an Fahrt verliert, während die Konjunktur in den USA trotz Zinserhöhungen auf Wachstumskurs bleibt. Dies sorgte tendenziell für eine Kursstärke des Dollar, während der Eurokurs im Gegenzug unter Druck geriet. Am Nachmittag werden zudem Daten zum Wirtschaftswachstum in den USA erwartet. Analysten gehen davon aus, dass die US-Wirtschaft in den Sommermonaten an Kraft gewonnen hat.

  • EUR / USD: 1,0545 (-0,20)
  • USD / JPY: 150,39 (+0,10)
  • EUR / JPY: 158,59 (-0,10)

Ölpreise sinken leicht 

Damit konnten sich die Notierungen am Ölmarkt vorerst stabilisieren, nachdem sie zur Wochenmitte kräftig gestiegen waren. Die Ankündigung Israels, an einer geplanten Bodenoffensive im Gazastreifen festhalten zu wollen, hatte den Ölpreisen am Mittwoch deutlichen Auftrieb verliehen. Der Krieg zwischen Israel und der islamistische Hamas sorgte zuletzt immer wieder für starke Kursbewegungen. 

Die Sorge einer möglichen Ausweitung des Konflikts auf andere Länder im Nahen Osten bleibt das bestimmende Thema am Ölmarkt. Gebremst wurde der Anstieg der Ölpreise durch die jüngste Entwicklung der Ölreserven in den USA. Am Vortag war bekannt geworden, dass die amerikanischen Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche überraschend um rund 1,4 Millionen Barrel gestiegen waren. Steigende Ölreserven in den USA belasten in der Regel die Ölpreise.

  • Nordseesorte Brent: 89,94 USD (-0,19 USD)
  • Sorte WTI: 85,29 USD (-0,10 USD)

Umstufungen von Aktien

- BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR BEIERSDORF AUF 141 (142) EUR - 'OVERWEIGHT' 

- BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR DWS AUF 37 (38) EUR - 'EQUAL WEIGHT' 

- BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR PORSCHE AG AUF 90 (115) EUR - 'EQUAL WEIGHT' 

- BERENBERG SENKT ZIEL FÜR PORSCHE AG AUF 101 (117) EUR - 'HOLD' 

- BERENBERG SENKT ZIEL FÜR SYMRISE AUF 112 (124) EUR - 'BUY' 

- JEFFERIES SENKT ZIEL FÜR BEIERSDORF AUF 150 (152) EUR - 'BUY' 

- JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR DELIVERY HERO AUF 51 (57) EUR - 'OVERWEIGHT' 

- UBS HEBT ZIEL FÜR BEIERSDORF AUF 101 (99) EUR - 'SELL' 

- UBS SENKT ZIEL FÜR SYMRISE AUF 111 (114) EUR - 'BUY' 

- WDH/BAADER BANK SENKT PUMA SE AUF 'ADD' (BUY) - ZIEL 62 (60) EUR 

- WDH/LBBW SENKT ZIEL FÜR HEIDELBERGER DRUCK AUF 1,75 (2,00) EUR - 'KAUFEN' 

- WDH/LBBW SENKT ZIEL FÜR PORSCHE AG AUF 95 (114) EUR - 'HALTEN' 

- WDH/RBC SENKT ZIEL FÜR DWS AUF 33 (35) EUR - 'OUTPERFORM' 

- RBC SENKT ZIEL FÜR IBM AUF 179 (188) USD - 'OUTPERFORM' 

- RBC SENKT ZIEL FÜR BOEING AUF 200 (210) USD - 'SECTOR PERFORM' 

- UBS HEBT ZIEL FÜR META AUF 425 (415) USD - 'BUY' 

- UBS SENKT ZIEL FÜR BOEING AUF 255 (275) USD - 'BUY' 

- BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR RECKITT AUF 7100 (7400) PENCE - 'OVERWEIGHT' 

- BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR WORLDLINE AUF 12,20 (33,50) EUR - 'OVERWEIGHT' 

- BERENBERG SENKT VISCOFAN AUF 'HOLD' (BUY) - ZIEL 56,60 (72,00) EUR 

- BERENBERG SENKT ZIEL FÜR NEL AUF 12 (19) NOK - 'BUY' 

- BERENBERG SENKT ZIEL FÜR WORLDLINE AUF 15 (70) EUR - 'BUY' 

- JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR AKZO NOBEL AUF 60,00 (68,50) EUR - 'UNDERWEIGHT' 

- UBS HEBT ZIEL FÜR PHILIPS AUF 15,05 (14,30) EUR - 'SELL' 

- UBS HEBT ZIEL FÜR RECKITT AUF 7700 (7500) PENCE - 'BUY' 

- UBS HEBT ZIEL FÜR SANTANDER AUF 5,50 (5,40) EUR - 'BUY'

Termine Unternehmen

01:30 KOR: Hynix, Q3-Zahlen

06:00 CHE: Bucher, Q3-Zahlen

06:30 CHE: Swiss Steel, Q3-Zahlen

06:30 DEU: HelloFresh, Q3-Zahlen

07:00 DEU: Software, Q3-Zahlen

07:00 DEU: Kion, Q3-Zahlen (detailliert)

07:00 DEU: Nemetschek, Q3-Zahlen (detailliert)

07:00 DEU: Mercedes-Benz Group AG, Q3-Zahlen (8.00 h Analystenkonferenz, 9.15 h Pk)

07:00 DEU: Ceconomy, Q4-Zahlen

07:00 DEU: Siltronic, Q3-Zahlen

07:00 DEU: Wacker Chemie, Q3-Zahlen (16.00 h Call)

07:00 FIN: Kesko, Q3-Zahlen

07:00 FRA: BNP Paribas, Q3-Zahlen

07:00 NLD: Telenet, Q3-Zahlen

07:00 SWE: Volvo Car, Q3-Zahlen

07:00 KOR: Hyundai, Q3-Zahlen 

07:30 DEU: Aixtron, Q3-Zahlen

07:30 DEU: Volkswagen, Q3-Zahlen (detailliert) (9.00 h Analystenkoferenz, 10.45 h Pk)

07:30 DEU: Befesa, Q3-Zahlen

07:30 DEU: Vossloh, Q3-Zahlen (detailliert)

07:30 DEU: SNP Schneider-Neureither & Partner, Q3-Zahlen

07:30 FRA: Schneider Electric, Q3-Umsatz

07:30 FRA: Danone, Q3-Umsatz

07:30 FRA: Unibail-Rodamco-Westfield, Q3-Umsatz

07:30 SWE: Saab, Q3-Zahlen

08:00 DEU: LPKF, Q3-Zahlen

08:00 ESP: Repsol, Q3-Zahlen

08:00 FRA: Totalenergies, Q3-Zahlen

08:00 GBR: Standard Chartered, Q3-Zahlen

08:00 GBR: Unilever, Q3-Zahlen

08:00 SWE: Vattenfall, 9Monatszahlen

08:00 IRL: Kerry Group, Q3-Zahlen

08:20 ESP: Iberdrola, Q3-Zahlen

10:30 DEU: Boehringer Ingelheim, Herbst-Pk

12:00 GBR: Linde, Q3-Zahlen

12:00 USA: UPS, Q3-Zahlen

12:30 USA: Merck & Co, Q3-Zahlen

12:30 USA: Honeywell International, Q3-Zahlen

13:00 USA: Bristol Myers Squibb, Q3-Zahlen

13:00 FRA: Axa, außerordentliche Hauptversammlung

13:00 USA: American Tower, Q3-Zahlen

13:00 USA: Harley-Davidson, Q3-Zahlen

14:00 USA: Mastercard, Q3-Zahlen

17:45 FRA: Accor, Q3-Umsatz

17:45 FRA: Vinci, Q3-Umsatz

18:00 FRA: Saint-Gobain, Q3-Umsatz

18:30 FRA: Valeo, Q3-Umsatz

22:00 USA: Intel, Q3-Zahlen

22:05 USA: Amazon, Q3-Zahlen

22:10 USA: Ford Motor Co, Q3-Zahlen

Termine Unternehmen ohne Zeitangabe

DEU: Trumpf, Bilanz-Pk

DEU: Baader Bank, Q3-Zahlen

DEU: Medigene, Q3-Zahlen

CHE: STMicroelectronics, Q3-Zahlen

DNK: Novozymes, Q3-Zahlen

FRA: Sodexo, Q3-Zahlen

FRA: Atos, Q3-Zahlen

ITA: Mediobanca, Q1-Zahlen

NLD: BE Semiconductor Industries, Q3-Zahlen

USA: Weyerhaeuser Co, Q3-Zahlen

USA: Valero Energy, Q3-Zahlen

USA: Southwest Airlines, Q3-Zahlen

USA: International Paper, Q3-Zahlen

USA: Hershey, Q3-Zahlen

USA: ResMed, Q1-Zahlen

USA: Boston Scientific, Q3-Umsatz

USA: Altria Group, Q3-Zahlen

USA: Comcast, Q3-Zahlen

USA: Northrop Grumman, Q3-Zahlen

USA: Universal Music Group, Q3-Zahlen

Termine Konjunktur

08:00 JPN: Maschinenwerkzeugaufträge 9/23 (endgültig)

09:00 ESP: Arbeitslosenquote Q3/23

13:00 TRK: Zentralbank, Zinsentscheid

14:15 EUR: EZB Zinsentscheid (14.45 Pk mit Notenbank-Präsidentin Christine Lagarde)

14:30 USA: Lagerbestände Großhandel 9/23 (vorläufig)

14:30 USA: BIP Q3/23 (vorab)

14:30 USA: Privater Konsum Q3/23 (vorab)

14:30 USA: Auftragseingang langlebige Güter 9/23 (vorab)

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

16:00 USA: Schwebende Hausverkäufe 9/23

SONSTIGE TERMINE

08:45 DEU: BGH entscheidet zur Zulässigkeit der gesonderten Ausweisung von Flaschenpfand

09:30 LUX: EuGH-Urteil zu Fluggastrechten bei umgebuchtem Flug

09:30 DEU: Pressegespräch Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK) zur Konjunkturumfrage Herbst 2023

10:00 DEU: O2-Forum zu Digitalisierung in Deutschland, mit CEO Markus Haas und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, München

10:00 DEU:  Präsentation der ersten Krypto-Briefmarke mit Bundesfinanzminister Christian Lindner und der Vorständin Post & Paket Deutschland Nikola Hagleitner

10:00 DEU: Online-Pk Bitkom e.V. «Wie digital ist der Handel?»

10:00 DEU: Pk Flughafenbetreiber Fraport und Dienstleister Sita zur Vorstellung eines Check-in-Automaten mit biometrischer Identitätsprüfung

15:00 DEU: Bundesfinanzminister Lindner, Pressekonferenz zum Ergebnis der Steuerschätzung

CHN/USA: Chinesischer Außenminister Wang Yi bis Samstag zu Gesprächen in Washington

BEL: EU-Gipfel, Brüssel (bis 27.0.23)

Hinweis

AUT: Feiertag, Börse geschlossen

Redaktion onvista/dpa-AFX

Meistgelesene Artikel