Werbung von IG Europe

Bitcoin und Ethereum Kurs: FTX- und China-Sorgen initiieren Unruhe

IG Europe · Uhr

Die nach Marktgröße wichtigsten Krypto Assets Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) schlagen sich am Dienstag trotz einiger Hiobsbotschaften zunächst wacker, bleiben insgesamt aber angesichts der Furcht vor einer Pleitewelle in der Kryptobranche und den jüngsten China-Sorgen angeschlagen.
Während der Bitcoin bei rund 16.500 Dollar (+1,87 Prozent) notiert, verteuert sich Ether um rund vier Prozent auf 1.217 Dollar je Einheit. Der Gesamtmarkt aller rund 22.000 Assets notiert bei rund 836 Millionen Dollar und damit weiterhin unterhalb der 1-Billion-Dollar-Schwelle.

Nächstes Krypto-Unternehmen kollabiert – BlockFi meldet Insolvenz an

Die Krypto-Plattform BlockFi hat am Montag Medienberichten zufolge Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen gilt als ein sogenannter Verleiher von Krypto-Werten.
Die Befürchtungen haben sich damit bewahrheitet, dass die finanzielle Gesundheit weiterer Krypto-Unternehmen offensichtlich Spitz auf Knopf steht. Die Furcht, dass weitere Größen in nächster Zeit kollabieren könnten, bleibt somit weiter akut.
Die Pleitewelle innerhalb der Krypto-Branche läuft nach der FTX-Insolvenz von vor wenigen Wochen zunächst weiter. Es könnte nur einer Frage der Zeit sein, bis sich der Dominoeffekt weiter vollzieht.


Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A., Marktanalyst und zertifizierter Blockchain-Experte der Frankfurt School of Finance & Management. Seit über 14 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets wie Bitcoin. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk. Herr Emden ist freiberuflich für den Onlinebroker IG Europe GmbH tätig.




Eröffnen Sie ein Trading-Demokonto

Ein Demokonto ist ein simuliertes Marktumfeld, das von einem Trading-Anbieter angeboten wird, um die Erfahrung des „wirklichen“ Tradings bestmöglich nachzubilden. So erhalten Sie ein Verständnis dafür, wie verschiedene Produkte und Finanzmärkte funktionieren. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass Sie nicht riskieren, Ihr Geld zu verlieren und somit selbstbewusst und ohne Risiko verschiedene Märkte und Trading-Strategien ausprobieren können.


Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel