GNW-Adhoc: Immatics veröffentlicht Ergebnisse des ersten Quartals 2023 sowie ein Update zur Geschäftsentwicklung

dpa-AFX · Uhr

^* Klinisches Daten-Update von 11 stark vorbehandelten Patienten aus Phase 1b

    Dosisexpansionskohorte A mit ACTengine® IMA203 TCR-T Monotherapie gegen
    Zielstruktur PRAME zeigte eine bestätigte objektive Ansprechrate (cORR,
    confirmed objective response rate) von 67%; mediane Dauer des Ansprechens
    wurde bei einer medianen Nachbeobachtungszeit von 8,5 Monaten noch nicht
    erreicht
  * Objektives Ansprechen (objective response, OR) wurde in verschiedenen
    soliden Tumorarten beobachtet, einschließlich Checkpoint-resistentem kutanem
    Melanom, Platin-resistentem Eierstockkrebs, uvealem Melanom, Kopf- und
    Halskrebs sowie Synovialsarkom
  * Die IMA203 TCR-T-Monotherapiebehandlung in der Kohorte A wurde weiterhin gut
    vertragen, ohne hochgradiges Zytokinfreisetzungssyndrom (cytokine release
    syndrome, CRS) und ohne Immuneffektorzell-assoziiertes
    Neurotoxizitätssyndrom (immune effector cell associated neurotoxicity
    syndrome, ICANS)
  * Nächstes Daten-Update und Bekanntgabe des Entwicklungspfades in Richtung
    zulassungsrelevanter Studien für das vierte Quartal 2023 vorgesehen
  * Erweiterung der Produktionskapazitäten für Zelltherapien durch den Bau einer
    firmeneigenen GMP-Produktionsstätte für die zulassungsrelevante und
    kommerzielle Herstellung von ACTengine® TCR-T-Zelltherapie-Produkten;
    voraussichtliche Inbetriebnahme 2024
  * CTA-Antrag für TCER® IMA402, einem neuartigen bispezifischen TCR-
    Produktkandidaten gegen PRAME, wurde im April bei den deutschen
    Zulassungsbehörden eingereicht; Start der klinischen Studie voraussichtlich
    im zweiten Halbjahr 2023; erste klinische Daten werden in 2024 erwartet
  * Bristol Myers Squibb hat seine erste Option in Anspruch genommen und eine
    globale Lizenzvereinbarung mit Immatics für den ersten TCR-T-Zelltherapie-
    Produktkandidaten abgeschlossen; die bestehende Kollaboration der beiden
    Unternehmen umfasst die Entwicklung von vier TCR-basierten adoptiven
    Zelltherapien für die Behandlung solider Tumore; Immatics erhält eine
    Optionsausübungszahlung von 15 Millionen US-Dollar und hat Anspruch auf
    Meilensteinzahlungen in Höhe von bis zu 490 Millionen US-Dollar, zusätzlich
    zu gestaffelten Tantiemen auf den Nettoproduktumsatz
  * Am 31. März verfügte Immatics über liquide Mittel und Vermögenswerte in Höhe
    von 358,7 Millionen Euro (329,8 Millionen US-Dollar(1)) ohne die kürzlich
    erhaltene Optionszahlung von Bristol Myers Squibb; die Betriebskosten sind
    weiterhin bis 2025 gedeckt
Tübingen,   Deutschland   und  Houston,  Texas,  16. Mai  2023 -  Immatics  N.V.
(https://immatics.com/)  (NASDAQ: IMTX;  ?Immatics"), ein  Unternehmen, das sich
auf  die Entwicklung und Herstellung von T-Zell-basierten Immuntherapien für die
Behandlung  von Krebs fokussiert, gab heute die Ergebnisse für das erste Quartal
2023 sowie ein Update zur weiteren Geschäftsentwicklung bekannt.
Harpreet  Singh,  Ph.D.,  CEO  und  Mitbegründer von Immatics, kommentierte: ?Zu
Beginn  des Jahres 2023 haben wir  bedeutende Fortschritte in unserer klinischen
ACTengine®  IMA203-Studie gemacht  und vielversprechende  Daten bekannt gegeben.
Wir  konnten zeigen,  dass IMA203  in der  Lage ist,  eine starke und dauerhafte
Anti-Tumor-Aktivität  hervorzurufen, die bei manchen Patienten sogar mehr als 9
Monaten  nach  der  Behandlung  anhielt.  Wir  setzen  weiterhin  auf  das große
Potenzial  von PRAME als  Multi-Tumor-Zielstruktur und konnten  für IMA402 einen
CTA-Antrag  einreichen,  was  unseren  zweiten  bispezifischen TCR-Kandidaten in
Richtung  Klinik  voranbringt.  Wir  freuen  uns  darauf, ein nächstes Update zu
unseren  IMA203 TCR-T-Therapiekandidaten zu veröffentlichen sowie einen Plan für
eine  schnelle,  potenzielle  Markteinführung  bis  Ende  des  Jahres bekannt zu
geben."
Erstes Quartal 2023 sowie weitere Updates
Adoptive      (https://immatics.com/adoptive-cell-therapies/)      Zelltherapien
(https://immatics.com/adoptive-cell-therapies/)
ACTengine® IMA203 TCR-T Monotherapie (Phase 1b Kohorte A):
  * Am 2. Mai veröffentlichte Immatics ein Daten-Update
    (https://investors.immatics.com/de/news-releases/news-release-
    details/immatics-veroeffentlicht-klinisches-daten-update-aus-
    laufender?mobile=1) zu 11 stark vorbehandelten Patienten aus der Phase-1b-
    Dosiseskalationskohorte A (Monotherapie). Patienten wurden mit IMA203 TCR-T-
    Zellen der Dosisstufe (dose level, DL) 4 oder DL5 behandelt, wobei der
    Mittelwert der verabreichten Gesamtdosis bei 3,67x10(9) TCR-T-Zellen lag
    (Dosisspanne: 1,30-8,84x10(9 )TCR-T-Zellen).
  * Die Behandlung mit IMA203 in Kohorte A (Monotherapie) zeigt weiterhin eine
    gute Verträglichkeit bei Dosen von bis zu circa 9 Milliarden CD8+ TCR-T-
    Zellen; es wurde kein hochgradiges Zytokinfreisetzungssyndrom (cytokine
    release syndrome, CRS) oder Immuneffektorzell-assoziiertes
    Neurotoxizitätssyndrom (immune effector cell associated neurotoxicity
    syndrome, ICANS) bei den 11 behandelten Patienten in Kohorte A beobachtet.
    Außerdem wurde keine dosisabhängige Zunahme von CRS beobachtet.
  * Bei allen 11 Patienten trat, wie zu erwarten, eine Zytopenie (Grad 1-4) auf,
    ausgelöst durch die Lymphozytendepletion. Bei 10 Patienten (91%) trat ein
    gering bis mäßig ausgeprägtes (Grad 1-2) CRS auf: 5 dieser Patienten (45%)
    zeigten ein Grad 1 CRS und 5 Patienten (45%) zeigten ein Grad 2 CRS.
  * Objektives Ansprechen wurde bei Patienten mit verschiedenen soliden
    Krebserkrankungen nach Letztlinientherapie beobachtet, einschließlich
    kutanem Melanom, Eierstockkrebs, uvealem Melanom, Kopf- und Halskrebs sowie
    Synovialsarkom.
  * Nach circa 6 Wochen wurde eine initiale objektive Ansprechrate (objective
    response rate, ORR) von 64% (7/11) beobachtet (partielle Remission (partial
    responses, PR) gemäß RECIST 1.1).
  * Nach circa 3 Monaten wurde eine bestätigte ORR (confirmed objective response
    rate, cORR) von 67% (6/9) beobachtet; das anfängliche Ansprechen nach 6
    Wochen wurde bei allen 6 Patienten mit verfügbarem 3-Monats-Scan bestätigt.
  * Die mediane Dauer des Ansprechens(2) (min. 1,3+ Monate; max. 8,8+ Monate)
    wurde bei einer medianen Nachbeobachtungszeit(3) von 8,5 Monaten noch nicht
    erreicht; zwei bestätigte PRs (confirmed PR, cPR) halten seit mehr als 9
    Monaten an, sowie zusätzlich 3 anhaltende PRs bei mehr als 6 Monaten, circa
    3 Monaten und bei mehr als 6 Wochen.
  * Objektives Ansprechen wurde unabhängig von der Tumorart bei Patienten mit
    niedrigen, mittleren und hohen PRAME-Expressionsleveln oberhalb des
    Massenspektrometrie-basierten RNA-Schwellenwerts von Immatics beobachtet.
Zusätzlich  zu  Kohorte  A  (IMA203-Monotherapie)  wird  ACTengine® IMA203 TCR-T
derzeit in zwei weiteren laufenden Phase 1b-Dosisexpansionskohorten untersucht:
  * Kohorte B: IMA203 in Kombination mit einem Immuncheckpoint-Inhibitor.
    Kohorte B ist auf die Gewinnung von Daten zur Sicherheit für eine mögliche
    weitere Untersuchung eines Kombinationsansatzes als Erstlinientherapie
    ausgerichtet.
  * Kohorte C: IMA203CD8 TCR-T Monotherapie, bei der zusätzlich ein
    firmeneigener CD8??-Korezeptor in IMA203 T-Zellen eingebracht wird. Derzeit
    wird IMA203CD8 in DL4a (bis zu 0,8x10(9) transduzierte TCR-T-Zellen pro m(2)
    Körperoberfläche) untersucht.
  * Immatics hat die Behandlung von Patienten mit IMA203 und IMA203CD8 TCR-T-
    Monotherapie als Letztlinientherapie priorisiert.
  * Das nächste Update zu Immatics' IMA203-Phase-1b-Kohorten, einschließlich des
    klinischen Entwicklungspfads für die PRAME-TCR-T-Monotherapie hin zu
    zulassungsrelevanten Studien und einer möglichen Vermarktung, ist für das
    vierte Quartal 2023 geplant. Immatics' IMA203-Entwicklungsstrategie zur
    Realisierung von PRAME als Multi-Tumor-Zielstruktur basiert auf:
      * (1) zunächst einer schnellen Markteinführung in der
        Letztlinienbehandlung bei 1-2 soliden Krebsarten mit hoher PRAME-
        Prävalenz, bei denen ein klinischer Wirksamkeits-nachweis erbracht
        wurde, wie z. B. das kutane Melanom (möglicherweise in Kombination mit
        uvealem Melanom) und/oder Eierstockkrebs, und
      * (2) später einer geplanten Ausweitung auf weitere Krebsarten wie
        Gebärmutterkrebs, Lungenkrebs, Brustkrebs, Kopf- und Halskrebs und
        andere Tumorarten mit einer großen Patientenpopulation.
  * Immatics baut derzeit eine hochmoderne Anlage zur Herstellung von ACTengine®
    IMA203 TCR-T-Produkten und anderen Zelltherapie-Kandidaten für
    zulassungsrelevante klinische Studien sowie für die initiale kommerzielle
    Vermarktung. Die Anlage wird voraussichtlich im Jahr 2024 in Betrieb
    genommen werden.
Autologe TCR-T Pipeline
  * Bristol Myers Squibb hat die erste Option in Anspruch genommen und eine
    globale Lizenzvereinbarung (https://investors.immatics.com/de/news-
    releases/news-release-details/immatics-gibt-erstes-opt-von-bristol-myers-
    squibb-fuer-tcr-t?mobile=1) mit Immatics für den ersten TCR-T-Zelltherapie-
    Produktkandidaten abgeschlossen. Die seit 2019
    (https://investors.immatics.com/de/node/6711?mobile=1)bestehende
    (https://investors.immatics.com/de/node/6711?mobile=1) Multi-Target-
    (https://investors.immatics.com/de/node/6711?mobile=1)Kollaboration
    (https://investors.immatics.com/de/node/6711?mobile=1) der beiden
    Unternehmen umfasst die Entwicklung von vier TCR-basierten adoptiven
    Zelltherapien für die Behandlung solider Tumore.
  * Immatics erhält eine Optionsausübungszahlung von 15 Millionen US-Dollar und
    hat Anspruch auf Meilensteinzahlungen in Höhe von bis zu 490 Millionen US-
    Dollar, zusätzlich zu gestaffelten Tantiemen auf den Nettoproduktumsatz.
Bispezifische        (https://immatics.com/tcr-bispecifics/)        TCR-Moleküle
(https://immatics.com/tcr-bispecifics/)
Immatics'   TCER®-Kandidaten   sind   bispezifische  TCR-Moleküle  der  nächsten
Generation  mit verlängerter Halbwertszeit,  die eine T-Zell-Rekrutierungsdomäne
mit  niedriger Affinität und eine TCR-Domäne mit hoher Affinität nutzen, was die
Wirksamkeit  im  Patienten  maximieren  und  gleichzeitig Toxizitäten minimieren
soll.
  * TCER® IMA401 (MAGEA4/8) - Die Phase-1-Studie zur Untersuchung der
    Sicherheit, Verträglichkeit und ersten Anti-Tumor-Aktivität des TCER®
    Kandidaten IMA401 bei Patienten mit wiederkehrenden und/oder schwer
    behandelbaren soliden Tumoren läuft weiter. IMA401 wird in Zusammenarbeit
    mit Bristol Myers Squibb entwickelt.
  * TCER® IMA402 (PRAME) - Immatics reichte am 14. April 2023 einen CTA(4)-
    Antrag beim Paul-Ehrlich-Institut (PEI) ein, um eine Phase-1/2-Studie zur
    Untersuchung von IMA402 bei Patienten mit wiederkehrenden und/oder schwer
    behandelbaren soliden Tumoren zu beginnen. Der Start der Studie ist für das
    zweite Halbjahr 2023 geplant mit einem ersten klinischen Daten-Update in
    2024.
Aktuelle Unternehmensentwicklung
  * Nancy Valente, M.D., trat am 12. Mai 2023 von ihrer Position in Immatics'
    Aufsichtsrat zurück, um die Stelle als Chief Development Officer bei Xencor
    Inc. anzunehmen. Immatics dankt Nancy Valente für ihre wertvollen Beiträge
    während ihrer Zeit im Aufsichtsrat.
Finanzergebnisse für das erste Quartal
Liquiditätslage:  Bis  zum  31. März  2023 betrugen  die  liquiden Mittel 329,8
Millionen  Euro  (358,7  Millionen  US-Dollar(1)) verglichen mit 362,2 Millionen
Euro  (393,9  Millionen  US-Dollar(1))  zum  31. Dezember 2022. Der Rückgang ist
hauptsächlich  auf  unsere  laufenden  Forschungs-  und  Entwicklungsaktivitäten
zurückzuführen. Das Unternehmen rechnet mit einer Liquiditätsreserve bis 2025.
Umsatz:  Der Gesamtumsatz für das am 31. März 2023 endende Quartal, der sich aus
den  Umsätzen von Kooperationsvereinbarungen zusammensetzt, betrug 9,8 Millionen
Euro  (10,7 Millionen  US-Dollar(1)) verglichen  mit 102,9 Millionen Euro (111,9
Millionen  US-Dollar(1)) im Vorjahresquartal bis zum 31. März 2022. Der Rückgang
steht   hauptsächlich   im  Zusammenhang  mit  der  Umsatzrealisierung  für  den
Lizenzanteil der Kooperationsvereinbarung mit Bristol Myers Squibb für IMA401 im
ersten Quartal 2022.
Forschungs-  und Entwicklungskosten:  Die gesamten  Ausgaben für  F&E für das am
31. März  2023 endende Quartal betrugen 27,6 Millionen  Euro (30,0 Millionen US-
Dollar(1))  verglichen mit 25,1 Millionen Euro  (27,3 Millionen US-Dollar(1)) im
Vorjahresquartal  bis zum 31. März 2022. Der  Anstieg resultiert im Wesentlichen
aus  höheren Kosten im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung der klinischen und
prä-IND-Pipeline der ACTengine®- und TCER®-Kandidaten.
Allgemeine und Verwaltungskosten: Die allgemeinen und Verwaltungskosten beliefen
sich  für das am 31. März endende Quartal auf 9,6 Millionen Euro (10,4 Millionen
US-Dollar(1)) verglichen mit 9,3 Millionen Euro (10,1 Millionen US-Dollar(1)) im
Vorjahresquartal bis zum 31. März 2022.
Nettoeinkommen/-verlust:  Das  Nettoeinkommen  belief  sich  für das am 31. März
2023 endende  Quartal  auf  19,7 Millionen  Euro  (21,4  Millionen US-Dollar(1))
verglichen   mit   85,7 Millionen   Euro   (93,2   Millionen   US-Dollar(1))  im
Vorjahresquartal  bis zum  31. März 2022. Der  Rückgang resultiert hauptsächlich
aus  den einmaligen  Lizenzeinnahmen im  Zusammenhang mit der IMA401-Kooperation
mit Bristol Myers Squibb in den drei Monaten bis zum 31. März 2022.
Die  vollständigen Finanzergebnisse finden Sie im aktuellen Report des Formulars
?Form  6-K", welches bei der  Börsenaufsichtsbehörde (SEC) eingereicht wurde und
auf      der      SEC      Website     veröffentlicht     wurde:     www.sec.gov
(https://www.globenewswire.com/Tracker?data=eoeDDOTVuuDbMO1HFP3msRbmH32yc57U6qfw
-PHlgp7dtvCeYChi8ISDNWt5qnHe7srIkqCmrbcjZA8hhFM6NQ==).
Geplante Konferenzteilnahmen
  * 7.-9. Juni 2023: Jefferies Global Healthcare Conference, New York, NY
  * 14.-16. November 2023: Jefferies London Healthcare Conference, London, U.K
Die  vollständige  Liste  mit  allen  Veranstaltungen und Konferenzen finden sie
unter:                           www.investors.immatics.com/events-presentations
(http://www.investors.immatics.com/events-presentations).
Über Immatics
Immatics  entwickelt zielgerichtete  Immuntherapien gegen  Krebs. Unsere Mission
ist es, das Potenzial von T-Zellen für Patient:innen voll auszuschöpfen und neue
Wege  im  Kampf  gegen  Krebs  zu  gehen.  Wir  identifizieren  tumorspezifische
Zielstrukturen  und  entwickeln  dazu  passende  T-Zell-Rezeptoren  (TCRs),  die
gezielt gegen den jeweiligen Tumor eingesetzt werden können. Dieses firmeneigene
Know-how   ist   die   Basis   unserer   Pipeline  adoptiver  Zelltherapien  und
bispezifischer TCR-Moleküle sowie unserer Kollaborationen mit weltweit führenden
Pharmaunternehmen.
Weitere  Details zu Immatics,  einschließlich aller kursrelevanter Informationen
finden Sie auf unserer Webseite unter www.immatics.com (http://www.immatics.com)
oder    folgen    Sie    uns    in    den    sozialen    Medien    auf   Twitter
(https://twitter.com/immatics),  Instagram (https://www.instagram.com/immatics/)
und LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/immatics-biotechnologies/).
Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in der Pressemitteilung, können als in die Zukunft gerichtete
Aussagen  angesehen werden. In die Zukunft gerichtete Aussagen, beziehen sich im
Allgemeinen  auf zukünftige Ereignisse oder  auf die zukünftige finanzielle oder
operative  Leistung  von  Immatics.  So  sind  beispielsweise  Aussagen über den
Zeitplan  von Produktkandidaten  sowie Immatics'  Fokus auf  Partnerschaften, um
seine  Strategie voranzubringen, zukunftsgerichtete  Aussagen. In manchen Fällen
können  die  zukunftsgerichteten  Aussagen  durch  Verwendung  von Begriffen wie
?kann",  ?sollte", ?erwartet", ?beabsichtigt", ?wird", ?schätzt", ?voraussehen",
?glaubt",  ?prognostiziert", ?potenziell",  oder ?fortsetzen"  oder die negative
Form   dieser   Begriffe   oder   einer   anderen   vergleichbaren  Terminologie
identifiziert  werden. Diese  zukunftsgerichteten Aussagen  unterliegen Risiken,
Ungewissheiten   und  anderen  Faktoren,  die  dazu  führen  könnten,  dass  die
tatsächlichen   Ergebnisse   wesentlich   und  nachteilig  von  den  Ergebnissen
abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit
zum  Ausdruck gebracht  werden. Diese  zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf
Schätzungen  und  Annahmen,  die  zwar  von  Immatics  und seinem Management als
sinnvoll  erachtet werden,  aber grundsätzlich  ungewiss sind.  Von Zeit zu Zeit
können  neue Risiken  und Ungewissheiten  auftauchen, und  es ist nicht möglich,
alle  Risiken und Ungewissheiten vorherzusagen. Zu den Faktoren, die dazu führen
können,   dass   die  tatsächlichen  Ergebnisse  wesentlich  von  den  aktuellen
Erwartungen   abweichen,  gehören  unter  anderem,  aber  nicht  ausschließlich:
verschiedene  Faktoren,  die  sich  der  Kontrolle  des  Managements  entziehen,
einschließlich  allgemeiner wirtschaftlicher Bedingungen;  sowie andere Risiken,
Ungewissheiten  und  Faktoren,  die  in  den  bei  der  Securities  and Exchange
Commission  (SEC)  eingereichten  Unterlagen  aufgeführt  sind. Nichts in dieser
Präsentation  sollte als  eine Zusicherung  irgendeiner Person angesehen werden,
dass  die hierin  dargelegten zukunftsgerichteten  Aussagen erreicht werden oder
dass  eines  der  beabsichtigten  Ergebnisse dieser zukunftsgerichteten Aussagen
erreicht   wird.   Der   Leser   sollte   kein   unangemessenes   Vertrauen   in
zukunftsgerichtete  Aussagen setzen, die nur zu dem Zeitpunkt gelten, zu dem sie
veröffentlicht   wurden.   Immatics   übernimmt   keine   Verpflichtung,   diese
zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.
Die  wissenschaftlichen und klinischen Daten in dieser Pressemitteilung sind vor
Abschluss der klinischen Studie und dem dazugehörigen Bericht per Definition als
vorläufig  anzusehen, vorbehaltlich  weiterer Qualitätsprüfungen, einschließlich
der üblichen Überprüfung der Quelldaten.
Die  Ausgangssprache,  in  der  der  Originaltext  veröffentlicht  wird, ist die
offizielle   und   autorisierte   Version.  Übersetzungen  werden  zum  besseren
Verständnis  mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht
wurde, ist rechtsgültig.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
  Presse- und Investoranfragen für Immatics
  Eva Mulder oder Charlotte Spitz
  Trophic Communications
  Tel: +49 151 7441 6179
  immatics@trophic.eu (mailto:immatics@trophic.eu)
 Immatics N.V.
 Anja Heuer                               Jordan Silverstein
 Senior Director Corporate Communications Head of Strategy
 Tel: +49 89 540415-606                   Tel: +1 281 810 7545
                                          InvestorRelations@immatics.com
                                          (mailto:InvestorRelations@immatics.co
                                          m)
 media@immatics.com
 (mailto:media@immatics.com)
Immatics N.V. and subsidiaries
Condensed Consolidated Statement of Profit/(Loss) of Immatics N.V.
                          Three months ended March 31,
                                    2023                          2022
                          (Euros in thousands, except
                          share and per share data)
 Revenue from
 collaboration
 agreements                        9,796                        102,907
 Research and development
 expenses                         (27,581)                      (25,144)
 General and
 administrative
 expenses                         (9,586)                       (9,278)
 Other income                     941                           7
 Operating result                 (26,430)                      68,492
 Change in fair value of
 liabilities for
 warrants                         7,397                         16,528
 Other financial
 income                           2,795                         1,759
 Other financial
 expenses                         (3,509)                       (1,117)
 Financial result                 6,683                         17,170
 Profit/(loss) before
 taxes                          (19,747)                        85,662
 Taxes on income                  -                             -
 Net profit/(loss)        (19,747)                              85,662
 Net profit/(loss) per
 share:
 Basic                            (0.26)                        1.36
 Diluted                          (0.26)                        1.35
Immatics N.V. and subsidiaries
Condensed Consolidated Statement of Comprehensive Income/(Loss) of Immatics N.V.
                                   Three months ended
                                   March 31,
                                            2023                     2022
                                   (Euros in thousands)
 Net profit/(loss)                         (19,747)                 85,662
 Other comprehensive income/(loss)
 Items that may be reclassified
 subsequently to profit or loss
 Currency translation differences
 from foreign operations                   564                      560
 Total comprehensive income/(loss)
 for the year                              (19,183)                 86,222
Immatics N.V. and subsidiaries
Condensed Consolidated Statement of Financial Position of Immatics N.V.
                                As of
                                March 31,               December 31,
                                2023                    2022
                                (Euros in thousands)
 Assets
 Current assets
 Cash and cash
 equivalents                            117,919                 148,519
 Other financial assets                 211,894                 213,686
 Accounts receivables                   231                     1,111
 Other current assets                   15,011                  13,838
 Total current assets                   345,055                 377,154
 Non-current assets
 Property, plant and
 equipment                              16,590                  13,456
 Intangible assets                      1,565                   1,632
 Right-of-use assets                    13,010                  13,033
 Other non-current
 assets                                 2,268                   2,545
 Total non-current
 assets                                 33,433                  30,666
 Total assets                           378,488                 407,820
 Liabilities and shareholders'
 equity
 Current liabilities
 Provisions                             1,531                   -
 Accounts payables                      14,321                  13,056
 Deferred revenue                       64,770                  64,957
 Liabilities for
 warrants                               9,517                   16,914
 Lease liabilities                      2,453                   2,159
 Other current
 liabilities                            7,987                   9,366
 Total current liabilities              100,579                 106,452
 Non-current liabilities
 Deferred revenue                       65,279                  75,759
 Lease liabilities                      12,513                  12,403
 Other non-current
 liabilities                            33                      42
 Total non-current liabilities          77,825                  88,204
 Shareholders' equity
 Share capital                          767                     767
 Share premium                          720,280                 714,177
 Accumulated deficit                    (520,046)               (500,299)
 Other reserves                         (917)                   (1,481)
 Total shareholders' equity             200,084                 213,164
 Total liabilities and
 shareholders' equity                   378,488                 407,820
Immatics N.V. and subsidiaries
Condensed Consolidated Statement of Cash Flows of Immatics N.V.
                              Three months ended March 31,
                                          2023                     2022
                              (Euros in thousands)
 Cash flows from operating
 activities
 Net profit/(loss)                    (19,747)                 85,662
 Taxes on income                      -                        -
 Profit/(loss) before
 tax                                 (19,747)                  85,662
 Adjustments for:
 Interest income                      (2,254)                  (6)
 Depreciation and
 amortization                         1,811                    1,636
 Interest expenses                    195                      162
 Equity settled share-based
 payment                              6,103                    5,702
 Net foreign exchange
 differences and expected
 credit losses                        3,143                    (1,586)
 Change in fair value of
 liabilities for
 warrants                             (7,397)                  (16,528)
 Changes in:
 Decrease/(increase) in
 accounts receivables                 880                      (61)
 Decrease/(increase) in other
 assets                               234                      (235)
 (Decrease)/increase in
 deferred revenue, accounts
 payables and other
 liabilities                          (7,793)                  32,800
 Interest received                    1,189                    6
 Interest paid                        (79)                     (162)
 Income tax paid                      -                        -
 Net cash (used in)/provided
 by operating                       (23,715)
 activities                                                    107,390
 Cash flows from investing
 activities
 Payments for property, plant
 and equipment                        (4,317)                  (1,156)
 Payments for investments
 classified in Other
 financial assets                     (67,735)                 -
 Proceeds from maturity of
 investments classified in
 Other financial
 assets                               68,341                   6,993
 Payments for intangible
 assets                               (8)                     (2)
 Proceeds from disposal of
 property, plant and
 equipment                            -                        1
 Net cash (used in)/provided
 by investing
 activities                           (3,719)                  5,836
 Cash flows from financing
 activities
 Proceeds from issuance of
 shares to equity
 holders                               -                       -
 Transaction costs deducted
 from equity                           -                       -
 Repayment of lease
 liabilities                          (866)                  (689)
 Net cash (used in)/provided
 by financing
 activities                           (866)                  (689)
 Net (decrease)/increase in
 cash and cash
 equivalents                          (28,300)                 112,537
 Cash and cash equivalents at
 beginning of the
 year                                 148,519                  132,994
 Effects of exchange rate
 changes and expected credit
 losses on cash and cash
 equivalents                          (2,300)                  1,785
 Cash and cash equivalents at
 end of the year                      117,919                  247,316
Immatics N.V. and subsidiaries
Condensed Consolidated Statement of Changes in Shareholders' equity (deficit) of
Immatics N.V.

Total

share-

Share Share Accumulated Other holders'

(Euros in thousands) capital premium deficit reserves equity

 Balance as of
 January 1,

2022 629 565,192 (537,813) (3,945) 24,063

 Other comprehensive

income - - - 560 560

Net profit - - 85,662 - 85,662

 Comprehensive income

for the year - - 85,662 560 86,222

 Equity-settled
 share-based

compensation - 5,702 - - 5,702

 Share options

exercised - - - - -

 Balance as of

March 31, 2022 629 570,894 (452,151) (3,385) 115,987

 Balance as of
 January 1,

2023 767 714,177 (500,299) (1,481) 213,164

 Other comprehensive

income - - - 564 564

Net loss - - (19,747) - (19,747)

 Comprehensive loss

for the year - - (19,747) 564 (19,183)

 Equity-settled
 share-based

compensation - 6,103 - - 6,103

 Share options

exercised - - - - -

 Issue of share
 capital - net of
 transaction

costs - - - - -

 Balance as of

March 31, 2023 767 720,280 (520,046) (917) 200,084

--------------------------------------------------------------------------------
(1) Alle Beträge wurden mit dem von der Europäischen Zentralbank
veröffentlichten Wechselkurs vom 31. März 2023 umgerechnet (1 EUR = 1.0875 USD).
(2) Die Dauer des Ansprechens bei Patienten mit bestätigtem Ansprechen ist
definiert als die Zeit vom ersten dokumentierten Ansprechen bis zum
Fortschreiten der Erkrankung bzw. bis zum Tod. Patienten mit anhaltendem
Ansprechen werden zum Ende des Beobachtungszeitraums (data cut-off) zensiert.
Die mediane Ansprechdauer wurde mit Hilfe der Kaplan-Meier-Methode analysiert.
(3) Die mediane Nachbeobachtungszeit wurde mit Hilfe der reversen Kaplan-Meier-
Methode analysiert.
(4) Clinical Trial Application (CTA) is the European equivalent of an
Investigational New Drug (IND) application.
°

Neueste exklusive Artikel