Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax hält 16 000 Punkte - Anleger werden vorsichtiger

dpa-AFX · Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Montag zum Handelsstart nur leicht geschwächelt. Er hielt sich über der psychologisch wichtigen Marke von 16 000 Punkten, über der er am Freitag erstmals seit August, als Höhepunkt einer vierwöchigen Rally, geschlossen hatte. Die Anleger sind nun allerdings erst einmal vorsichtiger, denn in den kommenden Tagen stehen die Inflationsdaten aus den USA und Europa auf der Agenda.

In den ersten Handelsminuten sank der deutsche Leitindex um 0,14 Prozent auf 16 007,60 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen legte um 0,05 Prozent auf 26 227,98 Zähler zu. Der Eurozonen-Index EuroStoxx 50 zeigte sich ebenfalls wenig verändert mit minus 0,02 Prozent auf 4371,28 Punkte.

Seit bereits vier Wochen befindet sich der Dax überwiegend im Aufwind. Vor dem Wochenende war er schließlich bis auf 16 041 Punkte geklettert und damit nur knapp unter seinem Zwischenhoch von Ende August geblieben. Nach einem zwischenzeitlichen Rückschlag bis Ende Oktober holte der Dax somit inzwischen fast 10 Prozent auf. Das Rekordhoch von Ende Juli bei etwas unter 16 530 Punkten lässt der Jahresendrally allerdings noch etwas Spielraum.

Die 16 000 Punkte im Dax blieben im Fokus, betonte Portfolio-Manager Thomas Altmann von QC Partners. Ein Fall unter diese Marke "könnte am Markt schnell als Schwäche interpretiert werden", obwohl Gewinnmitnahmen nach dem guten Lauf nichts Unnormales wären. "Für eine fünfte positive Woche in Serie wird es auf jeden Fall einige gute Nachrichten brauchen, denn kurz vor dem Jahresende werden mögliche Käufer doppelt überlegen, ob sie oberhalb der 16 000 wirklich noch einsteigen wollen."/ck/mis

Meistgelesene Artikel