AKTIE IM FOKUS: Nordex belastet von Auftragsdaten - Beschleunigung erwartet

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Nordex reagieren am Donnerstag im Xetra-Handel negativ auf vorgelegte Auftragszahlen. Im ersten Quartal verzeichnete das Unternehmen Aufträge für Windkraftanlagen mit einer Leistung von knapp 1,25 Gigawatt, was vom Jefferies-Experten Constantin Hesse als "erwartungsgemäß etwas schwächerer Jahresauftakt" bezeichnet wurde. Die Papiere gaben zuletzt um 1,2 Prozent nach. Sie zeigten sich dabei schwankend: In der Spitze hatten sie im frühen Handel sogar mit zwei Prozent im Minus gelegen, vorbörslich aber auch freundliche Tendenzen gezeigt.

Die Ankündigung des Windanlagen-Bauers zeigt, dass dieser im ersten Quartal weniger Aufträge erhalten hat als ein Jahr zuvor. Ein Sprecher des Unternehmens verwies dabei aber auf eine außerordentlich hohe Vergleichszahl im starken Vorjahresquartal und sprach insgesamt von einer "Momentaufnahme". Hesse wollte dies denn auch nicht überbewerten. Er betonte, das Unternehmen erwarte im Jahresverlauf wieder eine Beschleunigung. Schon zum Ende des ersten Quartals habe die Aktivität laut Nordex wieder angezogen./tih/fba


dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Nordex Aktie

  • 14,64 EUR
  • -1,34%
06.12.2021, 15:46, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Nordex

Nordex auf übergewichten gestuft
kaufen
17
halten
9
verkaufen
0
65% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 14,64 €.
alle Analysen zu Nordex
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Nordex (2.717)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten