Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Dividendenperle Münchener Rück weiter im Rallye-Modus? Diese Zahlen sprechen dafür!

Fool.de

Die Aktie der Münchener Rück kennt in diesem Jahr kein Halten mehr. Seit Jahresbeginn stieg das Papier von 188,40 Euro auf das aktuelle Kursniveau von über 250 Euro. Das entspricht einem rasanten Kursplus von knapp 33 % binnen Jahresfrist.

Dividendenperle Münchener Rück weiter im Rallye-Modus? Diese Zahlen sprechen dafür!

Die Gründe für diese Entwicklung sind recht einfach erklärt. Durch die handelspolitischen und konjunkturellen Risiken scheinen defensive Dividendenaktien wieder vermehrt im Fokus vieler Investoren zu sein. Außerdem ist dieser DAX-Rückversicherer in diesem Jahr im Wachstumsmodus.

Auch die aktuellen Zahlen haben gezeigt, wie stark das Unternehmen derzeit wächst. Und dass die eigenen Prognosen bloß Richtwerte sind, die man durchaus auch mal übertreffen kann.

Zahlen, Daten, Fakten

Wie die Münchener Rück nämlich zum Mittwoch dieser Woche präsentiert hat, konnte ein wichtiger Meilenstein bereits vorzeitig erreicht werden. Gängigen Prognosen zufolge wollte der DAX-Konzern in diesem Jahr auf einen Gewinn in Höhe von 2,5 Mrd. Euro kommen. Mit einem derzeitigen Wert in Höhe von 2,49 Mrd. Euro für die ersten neun Monate hat der Rückversicherer das Ziel schon fast erreicht.

Alleine im dritten Quartal konnte man ein Ergebnis in Höhe von 865 Mio. Euro erzielen, nach einem Vorjahreswert in Höhe von 483 Mio. Euro, wohlgemerkt. Alleine das dritte Quartal des aktuellen Geschäftsjahres war somit erneut ein Sahnezeitraum, in dem die Münchener Rück erneut ihre operative Stärke unter Beweis stellen konnte.

Auch die Ergo trug mit einem erneuten Gewinn in Höhe von 119 Mio. Euro operativ zu diesem Erfolg bei. Zudem erhöhte die Münchener Rück die eigene Prognose, indem man angibt, für das gesamte Geschäftsjahr 2019 mit einem Gewinn von über 2,5 Mrd. Euro zu rechnen. Eine Entwicklung, die in Anbetracht der aktuellen Zahlen nicht sonderlich unwahrscheinlich ist und sich außerdem im Vorfeld bereits abgezeichnet hat.

Es dürften erneut höhere Kapitalrückführungen winken

Nachdem die aktuellen Zahlen für die ersten neun Monate des aktuellen Geschäftsjahres bereits so solide, ja, sogar stark gewesen sind, dürfte bei vielen Investoren die Hoffnung keimen, dass auch die Kapitalrückführungen im kommenden Jahr wieder signifikant steigen könnten. Im vergangenen Geschäftsjahr hat der Rückversicherer beispielsweise bei einem Gewinn in Höhe von 2,3 Mrd. Euro die eigene Dividende auf 9,25 Euro je Aktie von zuvor 8,60 Euro angehoben. Möglicherweise wird nun eine ähnliche Anhebung in Anbetracht der derzeitigen Stärke erfolgen, wobei Investoren hier besser nicht zu gierig sein sollten.

Die Münchener Rück wird schließlich auch weiterhin auf die Nachhaltigkeit ihrer Ausschüttungen bedacht sein, immerhin handelt es sich hierbei um einen zuverlässigen Ausschütter, der bereits seit dem Jahre 1969 die eigene Dividende stets konstant hält und nicht ein einziges Mal gesenkt hat. Hier dürfte daher erneut eine Abwägung des Managements stattfinden, welche Dividendenhöhe auch in den kommenden Jahren stets leistbar sein wird.

Neben der üppigen und womöglich weiterhin wachsenden Dividende könnten allerdings auch weitere Rückführungen des Kapitals winken. Der Rückversicherer kauft schließlich seit einiger Zeit eigene Aktien zurück und hat alleine in diesem Jahr 1 Mrd. Euro für den Rückkauf eigener Aktien bereitgestellt, die die Anzahl ausstehender Papier um ca. 3 % verringern kann. Auch im kommenden Jahr könnten hier weitere Maßnahmen folgen, die das Ergebniswachstum auf Sicht der einzelnen Aktie natürlich ebenfalls weiter beschleunigen können.

Eine defensive, spannende, moderat wachsende Aktie!

Mit den aktuellen Zahlen hat die Münchener Rück also erneut bewiesen, dass es sich zumindest im Moment um eine spannende und wachsende Aktie handelt, die zudem aus dem eher defensiven Bereich der Rückversicherung herrührt.

Dieses Wachstum dürfte zudem nicht spurlos an den Kapitalrückführungen vorbeigehen, bei denen der DAX-Rückversicherer ebenfalls einen spannenden Mix bereithält. Natürlich, die Aktie konnte in diesem Jahr bereits einiges an Boden gut machen. Nichtsdestoweniger spricht derzeit wenig dagegen, dass dieses Momentum nicht noch ein wenig anhalten könnte. Zumindest nicht, wenn dieses Wachstum auch im kommenden Jahr anhält.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2020. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2019

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu RALLYE Aktie

  • n.a.
  • n.a.
n.a., n.a., Euronext Paris

onvista Analyzer zu RALLYE

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "RALLYE" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten