Gesco: Sehr dynamische Entwicklung

SMC-Research

Laut SMC-Research habe sich die Gesco AG im laufenden Jahr deutlich vom Corona-Rückschlag erholt, so dass der Vorstand die Gewinnprognose bereits zwei Mal angehoben habe. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet von dem Unternehmen eine Fortsetzung der dynamischen Entwicklung und erhöht das Kursziel.

Nach Darstellung von SMC-Research habe sich die Gesco AG im laufenden Geschäftsjahr von dem Rückschlag, den der Ausbruch der Corona-Pandemie im letzten Jahr mit sich gebracht habe, sehr gut erholt. Nach neun Monaten liege der Umsatz um 19 Prozent über dem Vorjahr, während laut dem Researchhaus das EBIT überproportional um 179 Prozent auf 27,8 Mio. Euro habe verbessert werden können. Damit habe sich die EBIT-Marge (in Relation zum Umsatz) wieder von 3,4 auf 7,9 Prozent erhöht. Im dritten Quartal sei isoliert betrachtet sogar bei einem Wachstum von 18 Prozent eine EBIT-Marge von 10,2 Prozent erzielt worden.

Der Vorstand habe daraufhin die Prognose erneut angehoben. Während der Umsatz am oberen Rand der bereits zuvor angehobenen Bandbreite (465 bis 485 Mio. Euro) liegen solle, sei die Zielspanne für das Nettoergebnis noch einmal, von 20 bis 22 Mio. Euro auf 22 bis 24 Mio. Euro, nach oben gesetzt worden.

Der Konzern komme in der Breite gut voran, was auch für das nächste Jahr eine vielversprechende Basis darstelle. Dafür spreche auch der sehr dynamische Auftragseingang, der im dritten Quartal mit 146,5 Mio. Euro um 60 Prozent über dem Vorjahr gelegen habe.

Zugleich habe das Management noch einmal die Fortschritte betont, die beim Ausbau des M&A-Teams gemacht worden seien. Diese könnten sich nach Einschätzung von SMC-Research in den nächsten Quartalen in mehreren Zukäufen auszahlen, wobei der Fokus derzeit insbesondere auf Add-on-Akquisitionen für Tochtergesellschaften liege. Damit werde die Wachstumsdynamik weiter forciert. Diese Dynamik werde nach Einschätzung der Analysten im aktuellen Börsenkurs nicht adäquat berücksichtigt. Obwohl ihr Modell ausschließlich die unterstellte organische Entwicklung abbilde, sehen die Analysten auf der Grundlage ihrer Gewinnschätzungen derzeit eine Bewertung mit einem einstelligen KGV für 2022.

Diese Diskrepanz biete ein hohes Kurspotenzial, das auch im Kursziel von 42,50 Euro zum Ausdruck komme, so die Analysten. Auf dieser Basis bekräftigen sie ihr Urteil „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 25.11.2021 um 12.20 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde

am 25.11.2021 um 10:50 Uhr fertiggestellt und am 25.11.2021 um 11:30 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2021/11/2021-11-25-SMC-Update-Gesco_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

- ISIN: DE000A1K0201

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu GESCO AG Aktie

  • 25,10 EUR
  • +3,71%
30.11.2021, 22:26, Tradegate

Weitere Werte aus dem Artikel

/ n.a.n.a.

onvista Analyzer zu GESCO AG

GESCO AG auf kaufen gestuft
kaufen
5
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 25,10 €.
alle Analysen zu GESCO AG
Weitere SMC-Research-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf GESCO AG (6)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten