Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Mal nur gute Nachrichten – ausnahmsweise

Der onvista-Börsenfuchs
Mal nur gute Nachrichten – ausnahmsweise

Hallo Leute! Wünsche frohe und friedliche Weihnachten gehabt zu haben! Es war ja politisch, wirtschaftlich und sportlich feiertagsbedingt nicht viel los. Gut so. Sieht man mal von kryptischen Währungen ab. Übrigens: Wer bisher noch nicht so richtig kapiert hat, was “Volatilität“ bedeutet, sollte sich die Bitcoin-Preise der vergangenen Tage angucken. Ich hab mir gestern Abend vorgenommen, aus Agenturen und anderen Medien die positiven Nachrichten herauszupicken. Und nur die! Das Ergebnis ist wie befürchtet: Trotz Weihnachten kaum Gutes.

Damit hat sich einmal mehr die bekannte These bestätigt „Bad news are good news“. So bitter es auch ist: Krisen, Katastrophen und Skandale wecken bei den Medienkonsumenten deutlich höheres Interesse als erfreuliche Nachrichten. Und weil der Kunde immer König ist, wird solches Interesse von der Presse auch bedient. Hier nun meine bescheidene Sammlung (= Überschriften seit Samstag):

Britische Wirtschaft nimmt wieder leicht Fahrt auf - Die von den Folgen des Brexit-Votums gebeutelte britische Wirtschaft gewinnt wieder etwas an Schwung.

Stimmung bei Konsumenten in Italien vor Weihnachten blendend. Unternehmen und Konsumenten in Italien sind auch im Dezember positiv gestimmt.

Reallöhne in Deutschland steigen weiter. Verbraucher gehen in Hochstimmung ins neue Jahr

US-Steuerreform kommt Start-ups bei Aktien-Optionen zugute.

Thyssen-Chef gibt Stahlkochern für Fusion Rekord-Garantien.

Geschäft mit US-Eigenheimen zieht überraschend an.

US-Konsum zieht im November kräftiger als erwartet an.

Das Jahr der Deutschen: Adidas und Puma sind im Jahr 2017 wesentlich stärker gewachsen als ihre US-Rivalen.

Pünktlich zur Weihnachtszeit ist die Großzügigkeit der Deutschen besonders groß - in den Wochen vor Weihnachten spenden sie am meisten Geld für gemeinnützige Zwecke.

Verbesserte Sicherheit: Zahl der Einbrüche sinkt offenbar spürbar

Rekordjahr 2017 für Deutschlands Top-Unternehmen: Umsatz, Gewinn und Beschäftigung legen kräftig zu.

Umfrage: Deutsche Wirtschaft geht frohgemut ins neue Jahr.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Menschen in Deutschland zu Weihnachten dazu aufgerufen, das Vertrauen in die Politik nicht zu verlieren. Auch angesichts der langen Dauer bis zur Bildung einer neuen Bundesregierung gelte: „Wir können Vertrauen haben.“

Das könnte nach meiner Einschätzung auch für die Aktienanlage gelten. Der Dax hat heute freundlicher eröffnet (über 13.100) …

Hinweis: Die Inhalte des „onvista-Börsenfuchs“ dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Adidas Aktie

  • 186,20 EUR
  • -0,34%
18.12.2018, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Adidas

Adidas auf übergewichten gestuft
kaufen
66
halten
24
verkaufen
0
73% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 228,00 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Adidas (23.916)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten