Netanjahu begrüßt Aufhebung des Israel-Boykotts durch Emirate

dpa-AFX

TEL AVIV (dpa-AFX) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat es begrüßt, dass die Vereinigten Arabischen Emirate den Boykott seines Landes aufgehoben haben. "Dies ist ein wichtiger Schritt, um Wohlstand und Frieden in der Region zu fördern", erklärte Netanjahu am Samstagabend. Israels Außenminister Gabi Aschkenasi sprach von einer "historischen Entscheidung".

Der Präsident der Emirate, Scheich Chalifa bin Said al-Nahjan, hatte nach einer Meldung der staatlichen Nachrichtenagentur WAM zuvor ein Dekret erlassen, dass die Aufhebung des Boykotts vorsieht. Auch bisher geltende Strafen im Zusammenhang mit dem Boykott sollen abgeschafft werden. Normaler Handel und Geschäfte zwischen beiden Ländern könnten bald folgen.

Die Emirate sind nach Ägypten und Jordanien das dritte arabische Land, das diplomatische Beziehungen zu Israel aufnehmen will. Darauf hatten sich die Emirate und Israel Mitte August unter Vermittlung der USA geeinigt. Im Gegenzug für die Einigung will Israel die geplante Annektierung von Gebieten im besetzten Westjordanland aussetzen, das die Palästinenser für einen eigenen Staat beanspruchen.

Seit der überraschenden Ankündigung beider Länder am 13. August ging die Normalisierung in schnellen Schritten voran. Am Montag soll der erste Direktflug zwischen Tel Aviv und Abu Dhabi starten./seb/DP/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu TA-100 (TOTAL RETURN) (I... Index

  • 1.696,07 Pkt.
  • -0,71%
12.04.2021, 19:03, außerbörslich

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "TA-100 (TOTAL RETURN) (ILS)" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "TA-100 (TOTAL RETURN) (ILS)" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten