Parteikreise - Auch CDU-Bundesvorstand fast geschlossen für Laschet

Reuters

Berlin (Reuters) - Nach dem Präsidium hat sich auch der CDU-Bundesvorstand Parteikreisen zufolge in einer Telefonschalte fast geschlossen für Parteichef Armin Laschet als Kanzlerkandidaten der Union ausgesprochen.

Mehrere Teilnehmer beschrieben das Meinungsbild als "fast geschlossen", "geschlossen" oder "sehr einheitlich". Die nordrhein-westfälische Integrations-Staatssekretärin Serap Güler sagte etwa nach Teilnehmerangaben, sie habe den Eindruck, dass sich viele Menschen mit Migrationshintergrund einen "Kanzler Armin Laschet" wünschten. Unterstützung sei zudem vom Wirtschaftsflügel gekommen.

"Laschet hat eine breite Unterstützung der Partei und redet nun auf dieser Basis mit dem CSU-Chef Markus Söder", sagte ein Teilnehmer nach der Debatte der Nachrichtenagentur Reuters. Zuvor hatte sich bereits das CDU-Präsidium fast geschlossen für Laschet als Kanzlerkandidaten ausgesprochen. In der Diskussion sei aber auch auf die Popularität von CSU-Chef Markus Söder an der Parteibasis hingewiesen worden. Umso wichtiger sei es, dass beide Parteichefs sich nun einigen und gemeinsam in den Wahlkampf ziehen sollten, hätten mehrere Redner gefordert.

Weitere News

weitere News
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten