Rom gibt grünes Licht für größere Sportevents ab Juni

dpa-AFX

ROM (dpa-AFX) - Wegen verbesserter Corona-Zahlen hat Italiens Regierung am Mittwoch das Signal zu einer allmählichen Öffnung der Sportstadien erteilt. Ab 1. Juni gibt es grünes Licht für größere Sportevents - allerdings mit stark beschränkter Zuschauerzahl und zunächst nur in den Regionen mit mäßigem Corona-Risiko (Gelbe Zonen). In der italienischen Hauptstadt Rom sollen am 11. Juni auch die Fußball-Europameisterschaften starten.

Wie die Regierung am Abend nach einer Kabinettssitzung mitteilte, liegt die zulässige Zuschauerkapazität in Gelben Zonen dann für die erlaubten Wettbewerbe - die etwa vom Nationalen Olympischen Komitee CONI anerkannt werden - bei 25 Prozent. In jedem Fall dürfe eine Obergrenze von 1000 Fans draußen und 500 Zuschauern drinnen nicht überschritten werden.

Es sei zudem möglich, noch vor dem 1. Juni Sportveranstaltungen "von besonderer Bedeutung" zu genehmigen. Alle Aktivitäten müssten den Gesundheitsregeln entsprechen. Wenn die Einhaltung der Corona-Regeln nicht gewährleistet werden könne, würden die Wettkämpfe weiter ohne Publikum auskommen müssen. Für die EM-Spiele in Rom wurden nach Angaben der Stadt schon vorher als Ausnahme rund 16 000 Fans erlaubt.

In dem Mittelmeerland haben sich die Corona-Zahlen seit Wochen leicht verbessert. Am Mittwoch registrierten die Behörden knapp 14 000 Neuinfektionen in 24 Stunden in dem 60-Millionen-Einwohner-Land./pky/DP/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE MIB Index

  • 24.905,00 EUR
  • -0,03%
18.05.2021, 19:46, BNP Paribas Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE MIB (397)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "FTSE MIB" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "FTSE MIB" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten