Überkreuzbeteilung endet endgültig: Daimler trennt sich von Renault-Aktien

dpa-AFX

PARIS/STUTTGART (dpa-AFX) - Der Auto- und Nutzfahrzeughersteller Daimler trennt sich von seinem Renault-Aktienpaket . Die vom Daimler-Pensionsfonds gehaltenen 9,2 Millionen Anteile an dem französischen Hersteller sollen von der Bank of America und der BNP Paribas bei Investoren platzierte werden. Dies geht aus einer Mitteilung vom Mittwoch hervor, die der Nachrichtenagentur Bloomberg vorliegt. Gemessen am Schlusskurs vom Dienstag ist das Paket etwas mehr als 300 Millionen Euro wert.

Daimler war mit dem Aktienpaket, das rund drei Prozent der Renault-Anteile entspricht, bislang der fünftgrößte Renault-Anteilseigner. Renault war bis zum Frühjahr auch an Daimler beteiligt, hatte sich aber bereits im März von den rund 16 Millionen Anteilen an dem deutschen Unternehmen getrennt. Daimler und Renault hatten sich 2010 jeweils Anteile an dem anderen Hersteller gesichert, um die damals geplante stärkere industrielle Zusammenarbeit zu untermauern. Aus diesen Plänen wurde allerdings kaum etwas./zb/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Renault Aktie

  • 34,57 EUR
  • -1,45%
28.01.2022, 22:26, Tradegate

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Renault

Renault auf übergewichten gestuft
kaufen
23
halten
11
verkaufen
4
60% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 34,57 €.
alle Analysen zu Renault
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Renault (2.079)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Renault" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten