US-Anleihen geben etwas nach

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Montag Verluste verzeichnet. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) sank um 0,09 Prozent auf 131,65 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen stieg im Gegenzug auf 1,67 Prozent.

Die Fortschritte bei den Corona-Impfungen in den USA sowie große Konjunkturpakete der Regierung sorgten für positive Wirtschaftserwartungen. Zudem sagte US-Notenbankchef Jerome Powell dem Fernsehsender CBS, dass die US-Wirtschaft weiter an Kraft gewinne und künftig mehr Jobs geschaffen werden könnten. Allerdings wies er auch darauf hin, dass es nach wie vor Risiken für die weitere konjunkturelle Entwicklung durch die Corona-Krise gebe. Da auf absehbare Zeit nicht mit einer Änderung der US-Geldpolitik gerechnet wird, hielten sich die Kursausschläge in Grenzen. Marktbewegende Konjunkturdaten gab es zu Wochenbeginn nicht./gl/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FUTURE PLC Aktie

  • 2.438,00 GBp
  • +3,21%
07.05.2021, 16:20, London Stock Exchange

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu FUTURE PLC

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten