Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

VW-Aktie: 2026 ist Schluss mit Verbrennungsmotoren – 2040 keine mehr im Schaufenster

onvista
VW-Aktie: 2026 ist Schluss mit Verbrennungsmotoren –  2040 keine mehr im Schaufenster

Ist es ein gutes Zeichen oder zeigt es wieder einmal, dass die deutschen Autobauer der Zeit ein Stück weit hinterherhinken? Spätestens in etwa 7 Jahren wollen die Wolfsburger keine Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren vom Band laufen lassen. Zum Vergleich: Volvo hat dies schon für Ende 2019 angekündigt - 6 Jahre früher.

Der Fahrplan schein zu stehen

Volkswagen setzt sich konkrete Ziele zum Ausstieg aus der Verbrennertechnologie. „Im Jahr 2026 beginnt der letzte Produktstart auf einer Verbrennerplattform“, sagte VW-Chefstratege Michael Jost am Dienstag auf dem „Handelsblatt Autogipfel 2018“ in Wolfsburg. VW setzt künftig wie die gesamte Branche vornehmlich auf Elektroantriebe und will sich von Benzinern und Diesel trennen.

Produktionsstopp nicht gleich Verkaufsstopp

2026 die letzten Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren produziert. 14 Jahre später sollen diese dann komplett verkauft sein. Die Ziele des Pariser Klimaabkommens könnten nur dann erreicht werden, wenn im Jahr 2050 kein Auto mehr mit Verbrennungsmotor auf den Straßen fährt, sagte Jost dem „Handelsblatt“ zufolge. VW rechne daher damit, die letzten Verbrenner etwa um 2040 zu verkaufen. „Das erste Stoppschild wird dann gesetzt.“ Demnach dürften die letzten neuen Modelle als Benziner oder Diesel in den frühen 2030er-Jahren auf den Markt kommen.

44 Milliarden investieren

Europas größter Autobauer hatte Mitte November angekündigt, seine Investitionen in Elektromobilität, autonomes Fahren und Digitalisierung in den kommenden fünf Jahren auf knapp 44 Milliarden Euro aufzustocken. Davon seien 30 Milliarden Euro für die Elektromobilität bestimmt, sagte Konzernchef Herbert Diess.

Aktie schlägt sich heute passabel

Nach dem Treffen mit Donald Trump sehen Anleger die Gefahr für amerikanische Einfuhrzölle auf europäische Fahrzeuge wieder etwas gebannt. In einem schwachen Marktumfeld verliert die VW-Aktie etwas weniger als ein halbes Prozent.

Onvista

Foto: Sergey Kohl / Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Volkswagen VZ Aktie

  • 146,10 EUR
  • +3,63%
11.12.2018, 17:35, Xetra
Aktienanleihen
WKNFälligkeitKupon p.a.Seitw.R. p.a.GeldBrief
VL7KCY 4,95040,57992,2592,48
VL8QH9 5,55078,77997,9398,07
VA2M70 10,50043,55685,5985,85
weitere Produkte
Bonuszertifikate
WKNFälligkeitBarriereMax. ErtragGeldBrief
VA98PX 200,0000+35,59%147,31147,55
weitere Produkte
Knock-Out Long
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
VA7VWU 117,0000 4,9342,942,96
VA82FM 132,0000 9,9381,451,47
VA82GE 136,5000 14,4561,001,02
weitere Produkte
Knock-Out Short
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
VA7EL0 174,5000 4,9832,902,92
VA7EKK 160,0000 9,9251,451,47
VN9GRG 155,5000 14,3251,011,03
weitere Produkte

onvista Analyzer zu Volkswagen VZ

Volkswagen VZ auf übergewichten gestuft
kaufen
77
halten
16
verkaufen
6
77% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 203,55 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Volkswagen VZ (24.178)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten