Werbung
Werbung von DZ Bank AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank

Ströer – Außenwerbespezialist überzeugt mit starken Quartalszahlen

DZ BANK · Uhr

Werbung

Der deutsche Medienkonzern Ströer SE & Co. KGaA konnte in der letzten Woche durch starke Quartalszahlen und einen zufriedenstellenden Blick auf die Sommermonate auf sich aufmerksam machen. Als Wachstumstreiber fungiert insbesondere die Fokussierung auf das Out-Of-Home (OOH) Geschäft. Mit der Unternehmensstrategie „OOH plus“ wird dieses Wachstumsfeld gezielt adressiert und durch die flankierenden Geschäftsfelder Digital & Dialog Media sowie Data as a Service (DaaS) & E-Commerce erweitert. DaaS wird als Lösung für Datenintegration, -management, -speicherung und -analyse zunehmend beliebter. Mithilfe von DaaS können Unternehmen die Agilität von Daten-Workloads verbessern, schneller Erkenntnisse gewinnen und die Zuverlässigkeit und ihrer Daten erhöhen.

Außenwerbespezialist im Profil

Ströer hat sich als deutscher Werbespezialist bereits frühzeitig in dem lukrativen Marketingfeld der Außenwerbung positioniert. So betreibt der Konzern rund 300.000 Werbeträger im Bereich „Out-Of-Home“. Mit der Strategie „OOH plus“ setzt das Unternehmen wiederum gezielt auf die Stärken des OOH-Geschäfts, welches durch die flankierenden Geschäftsfelder Digital & Dialog Media und DaaS & E-Commerce erweitert wird. Mit dieser Kombination ist das Unternehmen eigenen Angaben zufolge in der Lage, kontinuierlich an Relevanz für die Kunden und gleichzeitig Marktanteile zu gewinnen. In Deutschland profitiert der Konzern obendrein durch oftmals langfristige Verträge, welche kalkulierbare Zahlungsströme und Planungssicherheit liefern. Zudem publiziert das Medienhaus im Digital Publishing Premiuminhalte über alle digitalen Kanäle und bietet mit Angeboten wie t-online.de und Special-Interest-Portalen eines der reichweitenstärksten Netzwerke Deutschlands.

 

Familienunternehmen mit langfristiger Strategie

Erfolgreiche Unternehmensgründer eint, dass sie leidenschaftliche Visionäre sind. Sie wecken bei ihren Kunden einen Bedarf, welchen sie durch Produkte oder Dienstleistungen befriedigen können. Eine weitere Besonderheit ist, dass sie überwiegend den langfristigen Erfolg und nicht nur die Gewinnmaximierung für den nächsten Quartalsbericht im Fokus haben. Sie halten auch in schwierigen Phasen mit einem überproportionalen Engagement an ihren Visionen fest. Ströer zählt zu den Unternehmen, die durch ihren langfristigen Fokus auf sich aufmerksam machen. So halten Udo Müller, Vorstandsvorsitzender und CEO, und Dirk Ströer, Aufsichtsratsvorsitzender, derzeit rund 42 % der Unternehmensanteile. Diese hohe Beteiligung dürfte den Investoren eine gewisse Sicherheit vermitteln, da der Unternehmenserfolg direkte Auswirkungen auf die finanziellen Verhältnisse der Unternehmenslenker hat.

 

Hohe Nachfrage nach Außenwerbung

Das Marktforschungsinstitut Nielsen hat im Juli 2022 eine Studie veröffentlicht, wonach die Bruttowerbeausgaben für das Segment Out-Of-Home in Deutschland im ersten Halbjahr des laufenden Jahres eine neue Bestmarke erzielen konnten. So sollen die Bruttoausgaben in diesem Zeitraum bereits ein Volumen von insgesamt 1,14 Milliarden Euro erreicht haben, was rund 3 % über der bisherigen Halbjahresbestmarke aus dem Jahr 2019 liege. Infolgedessen geht der jüngst veröffentlichte Nielsen Werbetrend davon aus, dass das Jahr 2022 das bislang umsatzstärkste Jahr in der Geschichte der deutschen Außenwerbung werden könnte.

 

Halbjahreszahlen untermauern das fundamentale Wachstum

Am 11. August konnte der Konzern mit den vorgelegten Halbjahreszahlen unter Beweis stellen, dass die Unternehmen ihre Werbeausgaben wieder erhöhen. So hat Ströer den Konzernumsatz im herausfordernden Marktumfeld im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 18 % auf 810 Millionen Euro gesteigert. Das bereinigte EBITDA konnte sogar um 22 % auf 220 Millionen Euro verbessert werden. Co-CEO Christian Schmalzl hat die Ergebnisse honoriert und insbesondere die starken Entwicklungen im Regional- und Lokalgeschäft sowie das Wachstum im digitalen Außenwerbeportfolio hervorgehoben. Diese Kombination dürfte auch das dritte Quartal prägen, wodurch das Unternehmen entgegen dem Markttrend ein weiteres Wachstum im mittleren, einstelligen Bereich erzielen dürfte. Eine positive Auftragslage für die Sommermonate und das überproportionale Wachstum des OOH-Marktes dürften dem Konzern somit weitere starke Monate ermöglichen.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long Optionsschein auf Ströer SE & Co. KGaA

Anleger, die von einer positiven Geschäftsentwicklung des Unternehmens Ströer SE & Co. KGaA ausgehen, könnten als Alternative zu einem Direktinvestment mit einem Endlos-Turbo Long Optionsschein der DZ BANK bezogen auf die Ströer SE & Co. KGaA-Aktie (Basiswert) auf ein solches Szenario setzen (z.B. WKN DW1TH3). Mit Endlos-Turbo Long Optionsscheinen können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert ein Endlos-Turbo Long Optionsschein auf kleinste Kursbewegungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Da die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken oder sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in voller Höhe zurückgezahlt wird. Sollte der Kurs des zugrunde liegenden Basiswerts an mindestens einem Zeitpunkt während der Laufzeit eines Endlos-Turbo Long Optionsscheins auf oder unter der sog. Knock-Out-Barriere notieren (Knock-out-Ereignis), verfällt der Endlos-Turbo long Optionsschein wertlos. Die Knock-Out-Barriere wird täglich angepasst. Ansprüche aus dem zugrunde liegenden Basiswert (z.B. Dividenden, Stimmrechte) stehen dem Anleger nicht zu. Ein Endlos-Turbo long Optionsschein hat keine feste Laufzeit. Er kann insgesamt zu festgelegten Terminen (ordentliche Kündigungstermine) durch die DZ BANK gekündigt werden. Ein Anleger kann einen Endlos-Turbo long Optionsschein an festgelegten Terminen (Einlösungstermine) einlösen.

 

Einen gänzlichen Verlust des eingesetzten Kapitals erleidet der Anleger bei einem Endlos-Turbo long Optionsschein mit Basiswert Ströer SE & Co. KGaA-Aktie, wenn der Kurs der Aktie des Unternehmens Ströer SE & Co. KGaA zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Haltedauer auf oder unter der Knock-Out-Barriere notiert. (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK ihren Verpflichtungen aus dem Produkt aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

 

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 15.08.2022, DZ BANK AG / Online-Redaktion

Redakteur: Marvin Herzberger, TraderFox GmbH

Hinweis auf potenzielle Interessenskonflikte finden Sie auf https://compliance.traderfox.de/#/

Endlos Turbo Long 27,7211 open end: Basiswert STROEER OUT-OF-HOME AG INHABER-AKTIEN O.N.

DW1TH3
Quelle: DZ BANK: Geld 16.08. 10:16:25, Brief 16.08. 10:16:25
1,82 EUR 1,84 EUR 1,11% Basiswertkurs: 45,100 EUR
Geld in EUR Brief in EUR Diff. Vortag in % Quelle: Xetra , 10:06:02
Basispreis 27,7211 EUR Abstand zum Basispreis in % 38,67%
Knock-Out-Barriere 27,7211 EUR Abstand zum Knock-Out in % 38,67%
Hebel 2,50x Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko).

Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DZ BANK Sales Team

Kontakt
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
www.dzbank-derivate.de

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Die vollständigen Angaben zu den oben genannten Produkten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem jeweils maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Die gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellten Basisprospekte sowie etwaige Nachträge und die jeweils zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DW1TH3 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die von der DZ BANK jeweils erstellten Basisinformationsblätter ist in der jeweils aktuellen Fassung ebenfalls auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DW1TH3 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Rechtliche Hinweise:
Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch TraderFox im Auftrag der DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

Impressum

Herausgeber:
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main,
Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7447 - 01
Telefax: + 49 69 7447 - 1685
Homepage: www.dzbank.de
E-Mail: mail@dzbank.de
Vertreten durch den Vorstand: Uwe Fröhlich (Co-Vorsitzender), Dr. Cornelius Riese (Co-Vorsitzender), Souâd Benkredda, Uwe Berghaus, Dr. Christian Brauckmann, Ulrike Brouzi, Wolfgang Köhler, Michael Speth, Thomas Ullrich
Aufsichtsratsvorsitzender: Henning Deneke-Jöhrens
Sitz der Gesellschaft: Eingetragen als Aktiengesellschaft in Frankfurt am Main,
Amtsgericht Frankfurt am Main, Handelsregister HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt
am Main wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
und die Europäische Zentralbank (EZB) beaufsichtigt.
Umsatzsteuer Ident. Nr.: DE114103491
Sicherungseinrichtungen: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-
Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung
GmbH und der zusätzlich freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverband
der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen:
www.bvr-institutssicherung.de
www.bvr.de/SE
Verantwortlich für den Inhalt: Florian Möller, DZ BANK AG, Frankfurt
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, 2022
Nachdruck, Vervielfältigung und sonstige Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung
der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main

Meistgelesene Artikel

Werbung