ARD will Künstliche Intelligenz für mehr Live-Untertitel einsetzen

dpa-AFX · Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Die ARD will bei mehr Live-Sendungen Künstliche Intelligenz (KI) für die Erstellung von Untertiteln einsetzen. Dazu nutze man eine KI-basierte Transkription, teilte die öffentlich-rechtliche Sendergemeinschaft am Donnerstag mit. "Diese kann Untertitel bereitstellen für Programminhalte, wie zum Beispiel Nachrichten oder Livesendungen, die bislang wegen des Aufwands nicht mit Untertiteln versehen werden konnten." Um welche Sendungen es sich ganz genau handelt, wurde nicht bekanntgemacht.

Damit geht die ARD einen ähnlichen Weg wie das ZDF. Der öffentlich-rechtliche Sender in Mainz hatte bereits im Oktober bekanntgemacht, dass man den Einsatz von Künstlicher Intelligenz bei Untertiteln in Live-Schalten und bei der Gebärdensprache verstärke. Man plane mehr Automatisierung und mehr KI, um effizienter zu sein, sagte der ZDF Head of Technology, Andreas Grün, damals im Gespräch der Deutschen Presse-Agentur.

KI bezeichnet meist Anwendungen auf Basis maschinellen Lernens, bei denen eine Software Datenmengen nach Übereinstimmungen durchforstet und Schlussfolgerungen zieht. Medienhäuser experimentieren verstärkt damit./rin/DP/ngu

Meistgelesene Artikel