Vorläufige Zahl: Wärme-Rekord für erstes Drittel des Aprils geknackt

dpa-AFX · Uhr

STUTTGART (dpa-AFX) - Es gibt nach vorläufigen Zahlen einen Hitzerekord für die ersten zehn Tage des Aprils seit Beginn der Wetter-Aufzeichnungen: Am Samstagnachmittag wurden in Ohlsbach im Rheintal 29,9 Grad gemessen, wie der Deutsche Wetterdienst Baden-Württemberg mitteilte. Der bisherige Wärmerekord von 27,7 Grad sei damit deutlich überschritten worden.

Bei den 29,9 Grad handelt es sich allerdings nur um vorläufige Zahlen. Genauere Erfassungen sollten erst am Abend feststehen, diese werden in der Folge auch noch überprüft. Laut aktuellen DWD-Angaben könnten die Werte noch minimal höher liegen.

Der bisherige Wärme-Rekord für die erste Dekade im April (1. bis 10.4.) wurde laut DWD am 7. April 2011 in Rheinfelden, ebenfalls in Baden-Württemberg, gemessen. Der Temperaturrekord für den ganzen Monat wurde am 28. April 2012 registriert: 32,9 Grad waren es in Bad Mergentheim (Baden-Württemberg) und Kitzingen (Bayern)./jak/DP/mis

Neueste exklusive Artikel