2G Energy: Positive Überraschung beim Auftragseingang

SMC-Research

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat 2G Energy für das vierte Quartal 2019 eine deutliche Belebung beim Auftragseingang vermeldet. SMC-Analyst Holger Steffen hat sein Kursziel daraufhin deutlich angehoben, sieht die Aktie aber dennoch nach einer starken Performance als fair bewertet an.

2G habe den Auftragseingang im vierten Quartal 2019 nach Darstellung von SMC-Research in Relation zum Vorjahr um 16 Prozent auf 36,1 Mio. Euro gesteigert. Damit habe das Unternehmen die Effekte der auslaufenden Sonderkonjunktur im deutschen Biogasgeschäft durch die starke Entwicklung im Erdgassegment deutlich überkompensieren können, was für die Analysten eine positive Überraschung darstelle.

Konkret habe sich das Bestellvolumen von erdgasbetriebenen BHKW um 26 Prozent auf 16,7 Mio. Euro erhöht, während der Auftragseingang im Biogas-Segment rückläufig gewesen sei. Ein Treiber der positiven Entwicklung im Bereich Erdgas sei eine Belebung im deutschen Markt mit einem Anstieg des Q4-Auftragseingangs um 2,3 auf 7,3 Mio. Euro gewesen. Dank des Schlussspurts habe 2G den Rückgang des Auftragseingangs, der zwischenzeitlich im Biogas-Segment sehr deutlich ausgefallen sei, im Gesamtjahr auf 13 Prozent (auf 140,9 Mio. Euro) begrenzen können.

Da der Vorstand nach der jüngsten Belebung des Auftragseingangs eine dynamische Entwicklung auch für 2020 erwarte und ohnehin bereits ein hoher Auftragsbestand bestehe, sei die Prognose bekräftigt worden, den Umsatz in diesem Jahr um bis zu 10 Prozent auf 230 bis 250 Mio. Euro zu steigern.

Mit den erfreulichen Zahlen zum Auftragseingang und den optimistischen Aussagen des Managements deute sich aus Sicht der Analysten an, dass die von ihnen erwartete Wachstumsdelle in 2021 wegen eines rückläufigen Biogasgeschäfts moderat ausfallen könnte. Zumal die geplante Abschaltung von Kohle- und Atomkraftwerken in Deutschland die Geschäftschancen für 2G in den nächsten Jahren tendenziell weiter verbessere.

Das Researchhaus habe daher die Prognosen angehoben, womit sich das Kursziel deutlich, von 40,70 auf 52,90 Euro, erhöht habe. Nach dem starken Kursanstieg in jüngster Zeit sei die Aktie aus Sicht der Analysten auch gemessen an den verbesserten Geschäftsperspektiven in etwa fair bewertet, weswegen das Urteil „Hold“ bestätigt werde.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 17.01.20, 9:10 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 17.01.20 um 8:20 Uhr fertiggestellt und am 17.01.20 um 8:30 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/01/2020-01-17-SMC-Comment-2G_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

2G Energy AG - ISIN: DE000A0HL8N9

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu 2G ENERGY AG Aktie

  • 50,60 EUR
  • +0,39%
21.02.2020, 17:36, Xetra

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 13.579,33 Pkt.-0,61%

onvista Analyzer zu 2G ENERGY AG

2G ENERGY AG auf halten gestuft
kaufen
0
halten
3
verkaufen
0
100% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 51,00 €.
alle Analysen zu 2G ENERGY AG
Weitere SMC-Research-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf 2G ENERGY AG (51)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "2G ENERGY AG" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten