6 Faktoren, die man vor dem Kauf von Aktien beachten sollte

Fool.de
6 Faktoren, die man vor dem Kauf von Aktien beachten sollte
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum

Wenn du investierst, kann es eine Menge Dinge geben, an die du denken musst. Um dir das Leben ein wenig leichter zu machen, schauen wir uns einige wichtige Faktoren an, die du vor dem Kauf von Aktien beachten solltest.

Diese werden dir einen Vorsprung verschaffen und sicherstellen, dass du bereit bist, zu investieren. Lies weiter, um herauszufinden, welche Schritte du unternehmen solltest, bevor du den Einstieg wagst.

1. Passt das Unternehmen zu deiner Strategie?

Bevor du Aktien kaufst, solltest du überlegen, ob die Investition zu deiner bestehenden Investmentstrategie passt.

Es kann ziemlich ablenkend sein, wenn bestimmte Unternehmen überall in den Nachrichten sind und ihre Aktienkurse stark steigen. Wenn du jedoch einen Plan hast, kann es viel einfacher sein, rational zu bleiben und sich nicht von den aktuell angesagten Aktien ablenken zu lassen.

Wenn du dich entschieden hast, dich auf wertorientiertes Investieren zu konzentrieren und Schnäppchenaktien zu kaufen, macht es vielleicht keinen Sinn, ein schnell wachsendes Tech-Unternehmen mit einem überbewerteten Aktienkurs in Betracht zu ziehen. Du solltest darüber nachdenken, ob dieses Unternehmen zu dir und deinen Zielen beim Investieren passt. Wie das Sprichwort sagt: “Wenn du nicht weißt, wohin du gehst, wirst du irgendwo anders landen.”

2. Hast du das Unternehmen recherchiert?

Sobald du die Entscheidung getroffen hast, dass ein Unternehmen gut in dein Portfolio passt, lohnt es sich immer, etwas Recherche zu betreiben. So stellst du sicher, dass du bereit bist, zu investieren.

Ein paar Faktoren, die du vor dem Kauf von Aktien berücksichtigen solltest, sind:

  • Aktienanalyse: Schaue dir die Finanzdaten an und sieh dir an, wie die vergangene und die prognostizierte Performance aussieht.
  • Branchenrecherche: Ein Verständnis für die Konkurrenten und die Branche, in der das Unternehmen tätig ist, kann sehr nützlich sein.
  • Nachrichten: Manchmal können äußere Faktoren ein Unternehmen beeinflussen, daher lohnt es sich zu sehen, was in der Welt passiert.

Einige dieser Informationen, wie Finanzen und Bilanzen, sollten auf der Website verfügbar sein. Für zusätzliche Themen rund ums Investieren solltest du zu The Motley Fool gehen oder schauen, welche Berichte dein Handelskonto bietet.

3. Wie viele Aktien willst du?

Es lohnt sich immer, darüber nachzudenken, wie viel du in Euro und nicht in Aktien investieren willst.

Das liegt daran, dass einige Aktien einen viel höheren Kurs haben als andere. Das bedeutet nicht unbedingt, dass das Unternehmen wertvoller ist. Normalerweise haben sie nur weniger Aktien in Umlauf, so dass sich ihr Wert auf eine geringere Anzahl von Aktien verteilt.

Die meisten Aktienhandelsplattformen lassen dich jetzt Bruchteile von Aktien kaufen. Das heißt, du musst nicht mehr losziehen und eine ganze Aktie eines Unternehmens kaufen. Du kannst einfach auswählen, wie viel du investieren möchtest und es wird berechnet, wie viel du dir leisten kannst.

Manchmal kann es sich lohnen, den Kauf ganzer Aktien in Erwägung zu ziehen, aber versteife dich nicht darauf. Es ist die Höhe der Investition, die wichtiger ist.

4. Wird dies eine Kernposition für dich sein?

Bevor du bereit bist zu investieren, solltest du überlegen, ob dies ein wichtiger Teil deines Portfolios sein wird. Willst du diese Position mit der Zeit ausbauen? Oder ist es eher eine Randinvestition zur Diversifizierung?

Wenn du das verstehst, bekommst du eine Vorstellung davon, wie viel du kaufen solltest. So kannst du darüber nachdenken, ob es sich lohnt, z. B. zehn Aktien eines Unternehmens zu kaufen oder nur eine Aktie.

5. Wo ist der günstigste Ort, um die Aktien zu kaufen?

Je nachdem, wie viel du investieren willst, lohnt es sich immer, ein günstiges Aktiendepot für den Kauf von Aktien zu nutzen.

Wenn du dein Portfolio mit kleineren Trades aufbaust, kann es sonst passieren, dass du für jeden Kauf eine teure Provisionsgebühr in Rechnung gestellt bekommst. Wenn dein Broker Gebühren pro Handel erhebt, kann es günstiger sein, eine Investition von 500 € zu tätigen, anstatt fünf Investitionen von 100 €.

Es lohnt sich auf jeden Fall zu überlegen, wo du planst, Aktien zu kaufen. Denn das wird sich darauf auswirken, ob es Sinn macht, schrittweise oder mit einer Pauschalsumme zu investieren.

6. Bist du mental vorbereitet?

Aktien zu kaufen ist aufregend. Aber es ist wichtig, dass du die Risiken vollständig bedenkst, bevor du investierst.

Es gibt keine Garantie, dass du beim Investieren Geld verdienst. Es ist wahrscheinlich, dass du irgendwann einen Wertverlust erlebst. Das ist ein ganz natürlicher Teil des Marktes, aber es kann trotzdem schwer zu verdauen sein.

Wenn die Börse fällt, ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und sich auf das Langfristige zu konzentrieren. Der beste Weg, um sicherzustellen, dass du einen kühlen Kopf bewahrst, ist, die Risiken zu verstehen und einzuplanen, wie du in solchen Situationen reagieren wirst.

Der Artikel 6 Faktoren, die man vor dem Kauf von Aktien beachten sollte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unser Top Small Cap für 2021, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 43 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. The Motley Fool UK hat Barclays, Hargreaves Lansdown, HSBC Holdings, Lloyds Banking Group, Mastercard und Tesco empfohlen.

Dieser Artikel wurde von George Sweeney auf Englisch verfasst und am 06.04.2021 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images

Kurs zu Lloyds Banking Group Aktie

  • 46,55 GBp
  • +0,75%
07.05.2021, 17:35, London Stock Exchange

onvista Analyzer zu Lloyds Banking Group

Lloyds Banking Group auf halten gestuft
kaufen
3
halten
2
verkaufen
3
25% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 0,53 €.
alle Analysen zu Lloyds Banking Group
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Lloyds Banking... (185)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten