AKTIE IM FOKUS: Corestate steuern Rekordtief an - Zahlenvorlage keine Stütze

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Corestate Capital sind am Dienstag im allgemein starken Marktumfeld gehörig unter Druck geraten. Am Vormittag sackten sie um 6,3 Prozent auf 16,33 Euro ab und steuerten so ihr bisheriges Rekordtief in der zweijährigen Börsenkarriere an. Dieses stammt von Mitte Mai, als für die Aktien nach dem Corona-Crash in der Talsohle lediglich 14,92 Euro gezahlt wurden.

Laut dem Baader-Bank-Experten Andre Remke ist das zweite Quartal für den Immobilieninvestor wegen der Corona-Krise so schwach verlaufen wie befürchtet. Er zeigte sich aber überrascht davon, dass sich das Unternehmen nach wie vor keinen Jahresausblick zutraut. Seiner Einschätzung nach wird die Tatsache, dass der Konzern noch nicht einmal eine Spanne nannte, eine Kurserholung vorerst unterbinden. Sobald es neue Prognosen gebe, könnten die Aktien für Anleger aber wieder interessant werden, fügte er hinzu./tih/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CORESTATE CAPITAL HOLDING... Aktie

  • 16,67 EUR
  • -1,88%
25.09.2020, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu CORESTATE CAPITAL HOLDING S.A.

CORESTATE CAPITAL HOLDING S.A. auf kaufen gestuft
kaufen
15
halten
4
verkaufen
0
21% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 16,69 €.
alle Analysen zu CORESTATE CAPITAL HOLDING S.A.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf CORESTATE CAPI... (131)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten