AKTIE IM FOKUS: Deutsche Bank schwach - Anleihegeschäft der US-Banken enttäuscht

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Deutschen Bank haben am Dienstag nach den Quartalszahlen der Bank of America und von Goldman Sachs ihre Verluste ausgeweitet. Am Nachmittag büßten sie zuletzt 3,3 Prozent auf 9,36 Euro ein. Börsianer verwiesen vor allem auf das überraschend schwache Geschäft mit Anleihen, Währungen und Rohstoffen (FICC) der beiden US-Banken im vierten Quartal. Zwar hätten die Erträge in dem Segment bei Goldman um sechs Prozent höher gelegen als ein Jahr zuvor. Doch am Markt sei mehr erwartet worden. Bei der Bank of America gingen die Erträge in dem Bereich sogar um rund fünf Prozent zurück, während am Markt ein Zuwachs erwartet worden war.

Daher zögen Anleger nun Rückschlüsse auf die Geschäftsentwicklung der Deutschen Bank, hieß es. Denn dieses Geschäft spiele bei dem Dax-Konzern - anders als bei der Commerzbank - eine durchaus größere Rolle./ck/stw/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Bank of America Aktie

  • 35,53 USD
  • -0,72%
02.03.2021, 22:10, NYSE

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Bank of America

Bank of America auf übergewichten gestuft
kaufen
2
halten
1
verkaufen
0
66% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 29,90 €.
alle Analysen zu Bank of America
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Bank of Americ... (2.022)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Bank of America" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten