AKTIE IM FOKUS: Henkel schwächeln vorbörslich - Gewinneinbruch in Corona-Krise

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Ein laut Experten schwaches zweites Quartal hat am Donnerstag vorbörslich die Anleger von Henkel verstimmt. Auf der Handelsplattform Tradegate ging es für die Papiere vorbörslich um 1,4 Prozent nach unten im Vergleich zum Xetra-Schluss. Der Konsumgüterkonzern hat im Zuge der Corona-Pandemie im ersten Halbjahr einen Umsatz- und Ergebniseinbruch erlitten.

JPMorgan-Analystin Celine Pannuti zog vom bisherigen Jahresverlauf ein enttäuschtes Fazit. Das Halbjahr sei beim Ergebnis unter dem Strich schwach verlaufen, auch wenn der Umsatz die Erwartungen leicht übertroffen habe. Die Perspektiven für eine Verbesserung der Marge in der zweiten Jahreshälfte hält sie für begrenzt. Es gebe vorerst wohl kaum Kurstreiber, damit die Papiere ihre Bewertungslücke schließen können./tih/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Henkel Aktie

  • 87,76 EUR
  • +1,45%
28.09.2020, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Henkel

Henkel auf halten gestuft
kaufen
8
halten
52
verkaufen
12
72% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 87,76 €.
alle Analysen zu Henkel
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Henkel (6.812)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten