Aktien Frankfurt Schluss: Konjunkturdaten schieben Dax an - MDax erreicht Rekord

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Robuste Konjunkturdaten haben dem deutschen Aktienmarkt am Mittwoch einen Schub verliehen. Der Leitindex Dax zog um 0,88 Prozent auf 15 692,13 Punkte an. Der MDax der mittelgroßen Werte gewann 0,53 Prozent auf 35 485,55 Punkte, nachdem er im Handelsverlauf ein Rekordhoch erklommen hatte.

Die Unternehmensstimmung in der Eurozone war im Juli - gemessen am Einkaufsmanagerindex des Marktforschungsunternehmens IHS Markit - den sechsten Monat in Folge gestiegen und hatte den höchsten Stand seit über 15 Jahren erreicht. Der Stimmungsindikator kletterte damit weiter über die sogenannte Wachstumsschwelle von 50 Punkten. Werte oberhalb dieser Marke deuten auf eine Expansion der wirtschaftlichen Aktivitäten hin.

Auch aus den USA kamen erfreuliche Nachrichten: Dort hatte sich die Stimmung im Dienstleistungssektor im Juli überraschend deutlich verbessert und einen Rekordwert erreicht. "Das Wachstumsszenario bleibt intakt", resümierte Analyst Ulrich Wortberg von der Landesbank Helaba./la/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu MDAX Index

  • 35.630,60 Pkt.
  • +0,06%
16.09.2021, 23:20, BNP Paribas Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf MDAX (8.072)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "MDAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten