AKTIEN IM FOKUS 2: Curevac und Biontech brechen ein - USA für Patentaussetzung

dpa-AFX

(Neu: Xetra-Kurse, Astrazeneca, Johnson & Johnson)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Sorge vor einem teilweisen Wegbrechen von Erlösen mit Corona-Impfstoffe hat die Aktien der Hersteller am Donnerstag schwer belastet. So unterstützt die US-Regierung für den Kampf zur weltweiten Eindämmung der Pandemie die Aussetzung von Patenten für Corona-Impfstoffe.

Die Kurse der Impfstoffentwickler Curevac und Biontech brachen daraufhin im Xetra-Handel um mehr als zehn Prozent sowie um fast ein Fünftel ein.

Vor diesem Hintergrund sollten auch die Aktien von Pfizer , Moderna , Johnson & Johnson und Ocugen einen Blick wert sein.

Die Aktien von Astrazeneca legten in London hingegen zu. Das Unternehmen hatte bereits frühzeitig angekündigt, mit seinem Impfstoff keinen Gewinn erzielen zu wollen. Im ersten Quartal hatte die Impstoffherstellung sogar etwas auf dem Ergebnis gelastet./mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Curevac Aktie

  • 61,94 USD
  • +7,10%
18.06.2021, 22:00, Nasdaq

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Curevac

Curevac auf übergewichten gestuft
kaufen
1
halten
1
verkaufen
0
50% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 52,38 €.
alle Analysen zu Curevac
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Curevac (535)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten