Alter Schwede! Diesen Tech-Händler hat kaum einer auf der Rechnung

Fool.de
Alter Schwede! Diesen Tech-Händler hat kaum einer auf der Rechnung
Industrie 4.0

Mit IETV Elektroteknik akquiriert Addtech in Kürze einen weiteren Konkurrenten auf dem skandinavischen Markt und stärkt damit seine eigene Energiesparte. IETV ist auf Dienstleistungen in der Stromversorgung von Eisenbahnen, Wasserkraft und Industrie spezialisiert. Der Deal soll im Mai finalisiert werden.

Die Aktie von Addtech notiert aktuell bei 13,80 Euro (Stand: 12. April 2021). Ist ein Investment mit der neuesten Akquise attraktiv geworden?

Addtech bietet Mehrwert für Kunden, Tochtergesellschaften und Lieferanten

Addtech ist ein schwedisches, seit dem Jahr 1906 agierendes Technologie-Handelsunternehmen mit einem breit aufgestellten Portfolio. Dieses reicht von standardisierten Dichtungen und Schaltern bis hin zu kundenspezifischen Hightech-Lösungen. Rund die Hälfte der angebotenen Produkte sind Standardprodukte, die andere Hälfte besteht aus kundenspezifischen Lösungen.

Insgesamt ist der Handel mit Technologien stark fragmentiert und zyklisch. Während der Markt für Standardprodukte daher sehr hohem Wettbewerb ausgesetzt ist, bietet sich mit kundenspezifischen Lösungen interessantes Wachstumspotenzial. Entwicklungspotenzial ist auch durch die geografische Ausdehnung und die Erschließung neuer Anwendungsgebiete gegeben.

Addtech ist ein gern gesehener Käufer

Viele kleine und mittelgroße Industrieunternehmen, die meist als Familienunternehmen geführt werden, haben irgendwann ein Nachfolgeproblem. Oder ihnen bleiben aufgrund der fehlenden Größe und fehlender Skaleneffekte bestimmte Märkte versperrt. Addtech tritt in der Regel nie aktiv auf diese Unternehmen zu, sondern es läuft umgekehrt: Die Unternehmen kommen auf Addtech zu, weil sie gerade von Addtech gekauft werden wollen. Aber warum?

Das Unternehmen besitzt tief greifende operative Erfahrung und bietet Skaleneffekte im Einkauf. Durch den Vergleich mit anderen Tochtergesellschaften entwickeln sich neue Unternehmen in der Gruppe rasant weiter und der Ideenaustausch innerhalb der Gruppe sorgt für bessere Kundenlösungen. Des Weiteren kann man durch höhere Stückzahlen Standardprodukte günstiger einkaufen und den Kunden konkurrenzfähigere Angebote unterbreiten. Bei alldem behalten die gekauften Firmen ihre Unabhängigkeit und entfalten mit der neuen Eigentümerschaft ihre Blüte.

Kundennähe ist ein wichtiger Wettbewerbsvorteil

Die Kunden können alles aus einer Hand erhalten, da die Wahrscheinlichkeit, dass Addtech eine genau darauf zugeschnittene Tochtergesellschaft im Portfolio hat, groß ist. Die Mitarbeiter von Addtech sind hoch qualifiziert. Sie kennen die Kundenbedürfnisse genau und können die Kunden auch jederzeit mit passenden Lösungen aktiv ansprechen, sobald ein Problem erkannt ist, das vielleicht dem Kunden selbst noch nicht so bewusst war.

Auch durch kleine, aber zielgerichtete anstatt riesiger und riskanter Übernahmen und den Kompetenzaustausch werden die Mitarbeiter weiterentwickelt sowie weitere Produkte und Lösungen dem Sortiment hinzugefügt. Langfristig werden sich durch die höhere Produktvielfalt auch die Kundenbeziehungen vertiefen.

Auch viele Lieferantenbeziehungen bestehen schon seit Jahrzehnten. Für viele Zulieferer von Addtech bzw. dessen Tochterunternehmen hat der kleine nordische Markt zu viele Sprachen und Regeln, um eigene Verkaufsorganisationen profitabel aufzubauen. Addtech hat in dieser Region einen ausgezeichneten Marktzugang und entsprechendes Markt-Know-how.

Bei Addtech gehören Zukäufe zum Tagesgeschäft

Sie werden jedoch mit Sinn und Verstand getätigt und aus dem Free Cashflow finanziert. Zurzeit besteht Addtech aus mehr als 130 operativen Unternehmen in 20 Ländern, die allesamt danach streben, in ihren Nischen Marktführer zu werden. Der Vorteil von Addtech ergibt sich aus der Flexibilität eines kleinen Unternehmens mit breitem Netzwerk und den soliden finanziellen Ressourcen der Gruppe.

In den letzten elf Jahren hat Addtech nahezu 100 Akquisitionen getätigt. Doch nur wenige dieser Zukäufe stellten sich als Rohrkrepierer heraus. Schließlich bietet Addtech den übernommenen Unternehmen optimale Entwicklungsmöglichkeiten und hilft bei der Entfaltung des vollen Potenzials aktiv mit.

Die Aktie scheint auf den ersten Blick günstig

Addtech hat im vergangenen Jahr seine Free-Cashflow-Rendite auf 8,6 % deutlich steigern können. Damit wächst auch zumindest meine Bereitschaft, für diese Aktie etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Sie wird aktuell an der Börse zu einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 8,6 und einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,6 gehandelt. Trotz des erstaunlich guten Jahres 2020 bleibt Addtech jedoch ein Zykliker. Daher warte ich mit einem Einstieg, bis der Kurs wieder unter 10 Euro gefallen ist.

Der Artikel Alter Schwede! Diesen Tech-Händler hat kaum einer auf der Rechnung ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Henning Lindhoff besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 15.185,74 Pkt.
  • +0,59%
13.05.2021, 19:54, Citi Indikation
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (175.169)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten