Argentinien schränkt Flüge wegen steigender Infektionszahlen ein

dpa-AFX

BUENOS AIRES (dpa-AFX) - Wegen der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus in verschiedenen Regionen der Welt will Argentinien die internationalen Flüge aus diesen Gebieten wieder einschränken. Die Luftfahrtbehörde des südamerikanischen Landes wies die Fluggesellschaften in einem am Mittwoch veröffentlichten Schreiben an, ihre Flüge erheblich zu drosseln. Demnach sollen die Airlines ihre Verbindungen aus den USA, Europa und Mexiko um 30 Prozent reduzieren. Die Flüge aus Brasilien sollen sogar um 50 Prozent sinken.

Zu Beginn der Pandemie hatte Argentinien wie viele andere Länder auch seine Grenzen geschlossen und kommerzielle Flüge weitgehend untersagt. Im Oktober wurden reguläre internationale Flüge dann wieder zugelassen. Wegen der neuen Variante des Coronavirus hatte die argentinische Regierung bereits Ende Dezember Flüge aus Großbritannien wieder untersagt./dde/DP/jha

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu S&P MERVAL Index

  • 49.606,67 Pkt.
  • +3,65%
24.02.2021, 21:10, außerbörslich

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "S&P MERVAL " bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "S&P MERVAL " Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten