Börse Stuttgart-News: Euwax Trends

BoerseStuttgart

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Anlegertrends

Dieselgate holt VW wieder ein

Zur Wochenmitte muss der deutsche Leitindex deutliche Kursverluste von rund 1% verkraften - trotz positiver Vorgaben aus den USA mit neuen Rekorden beim S&P 500 und dem Nasdaq. Versöhnlicher stimmt der Blick auf die Performance im ersten Börsenhalbjahr 2021, das heute endet: Seit Januar konnte der DAX fast 13% zulegen.

Die meistgehandelten Aktien der Stuttgarter Anleger

1. Volkswagen

Der Umsatzspitzenreiter auf dem Stuttgarter Börsenparkett kommt heute aus Wolfsburg. Die VW-Aktie muss zur Wochenmitte Kursverluste von rund 2,8% hinnehmen. Gestern Abend wurde bekannt, dass ein US-Gericht im Bundesstaat Ohio entschied, dass Klagen gegen den Konzern auch auf regionaler Ebene geführt werden dürfen. Auf Bundesebene konnte Volkswagen vor einiger Zeit Einigung mit den USA erzielen - doch nun könnten auch auf regionaler Ebene milliardenschwere Klagen auf den Konzern zukommen.

2. CureVac

CureVac-Papiere können sich in einem schwachen Gesamtmarkt behaupten und notieren unter regem Handel in Stuttgart rund 4,6% fester. Damit setzt die Aktie ihren Aufwärtstrend nach dem deutlichen Kurseinbruch in der letzten Woche weiter fort.

3. Allianz

Schwächer notiert auch das DAX-Schwergewicht Allianz. Wie der Konzern mitteilte, stiegen Versicherungsbetrüge im Zuge der Corona-Pandemie um rund 10% an. Außerdem rechnet der Konzern im Zuge der Unwetter mit bis zu 25.000 Schadensfällen im Bereich der Automobilversicherungen. Anlegern scheinen die Nachrichten nicht zu gefallen: Die Aktie fällt um 1,3%.

Börse Stuttgart auf YouTube

Die Tech-Werte starten wieder durch - warum? Das verrät Aktien-Experte Roland Hirschmüller, Baader Bank, im Interview. Gaming - spielend Geld verdienen - geht das wirklich so einfach? Richys Einschätzungen in der aktuellen Folge unserer Börsenshow.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=diYxCjcqffg

Euwax Sentiment Index

Der Euwax Sentiment zeigt sich im bisherigen Handelsverlauf von seiner positiven Seite. Mit einer Handelsspanne von 10 bis 70 Punkten gehen die Stuttgarter Derivateanleger nach Kursverlusten im DAX anscheinend wieder von steigenden Indexständen aus.

Trends im Handel

1. Call-Optionsschein auf Fraport ( WKN MA5VLL )

Die häufigsten Preisfeststellungen bei den Optionsscheinen finden an der Euwax in einem Call-Optionsschein auf Fraport statt. Den weiteren Kurseinbruch der Fraport-Aktie unter 57 Euro nehmen die Stuttgarter Derivateanleger anscheinend zum Anlass, ihre Bestände in dem Call zu verkaufen.

2. Faktor-Long-Zertifikat auf Nordex ( WKN MA4XNG )

Ein Faktor-3x-Long Zertifikat auf Nordex wird von den Stuttgarter Derivateanlegern gekauft. Nordex hat einen Auftrag zur Installation von 70 Windkraftanlagen des Typs N163/5.X aus Brasilien erhalten. Die Leistung der Anlagen umfasst 399 MW. Die Nordex-Aktie gibt 2,3% auf 20,36 Euro nach.

3. Knock-out-Call auf Varta ( WKN MA6TYF )

Wie an den beiden Vortagen wird von den Anlegern in Stuttgart weiterhin ein Knock-out-Call auf Varta überwiegend gekauft. Der Basispreis und die Knock-out-Barriere liegen gegenwärtig bei 106,12 Euro. Für die Varta-Aktie geht es 2% auf 132,35 Euro abwärts.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

Kurs zu OPEN END TURBO LONG AUF V... Zertifikat

  • 1,30 EUR
  • -1,51%
17.09.2021, 15:49, Emittentenkurs