Coca-Cola mit 3,69 % Dividendenrendite: 3 Gründe, warum die Aktie der beste Aristokrat sein könnte!

Fool.de
Coca-Cola mit 3,69 % Dividendenrendite: 3 Gründe, warum die Aktie der beste Aristokrat sein könnte!

Dividendenaristokraten können für Foolishe Einkommensinvestoren durchaus eine clevere Wahl sein. Häufig stecken hinter den jeweiligen Aktien etablierte Geschäftsmodelle. Oder auch zeitlose, markenstarke Klassiker. Eben etablierte Unternehmen, die über reichlich defensive Klasse verfügen. Zumindest, wenn das Geschäftsmodell intakt ist.

Ein superspannender Dividendenaristokrat in diesem Sinne könnte durchaus die Aktie von Coca-Cola sein. Tatsächlich gibt es sogar drei Gründe, warum die Anteilsscheine des US-amerikanischen Getränkeherstellers jetzt womöglich der Beste der adeligen Ausschütter sein könnte.

Welche Gründe das sind? Eine überaus Foolishe Frage von dir. Fangen wir im Folgenden mit zwei nicht dividendenspezifischen Gründen an, ehe wir natürlich auch auf diese Vorzüge eingehen. Denn auch hier bildet Coca-Cola im Endeffekt eine Klasse für sich.

1. Die günstige Bewertung

Ein erster Grund, weshalb die Aktie von Coca-Cola genau jetzt eine spannende Wahl, vielleicht sogar die beste, sein könnte, hängt mit der fundamentalen Bewertung zusammen. Bereits ein Blick auf den Kurs offenbart: Die Anteilsscheine werden noch immer wie im Crash-Modus bewertet.

Derzeit notiert die Aktie auf einem Aktienkursniveau von 39,45 Euro (29.06.2020, maßgeblich für alle Kurse). Seit dem Crash-Tief bei lediglich 34,50 Euro hat die Aktie lediglich 14,3 % an Wert hinzugewonnen. Damit zählt Coca-Cola gewiss eher zu den durchwachseneren Performern.

Das lässt sich aber auch mit Blick auf einige Fundamentaldaten feststellen: Bei einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 2,09 US-Dollar und dem aktuellen Kursniveau beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis lediglich auf 21,2. Für eine so markenstarke Aktie ein durchaus preiswertes Bewertungsmaß. Zumal auch die adelige Dividendenrendite bei momentanen quartalsweisen Dividenden in Höhe von 0,41 US-Dollar bei 3,69 % liegt. Das könnte durchaus interessant sein. Auch wenn es einige Gründe dafür geben mag.

2. Die Chance auf den Turnaround

Coca-Cola hat in Zeiten des Coronavirus einige operative Schwierigkeiten. Was ist in den letzten Wochen und Monaten passiert? Viele Restaurants, Bars, Discotheken und so weiter hatten zu. Viele Veranstaltungen sind ausgefallen. Das hat zu einem signifikanten Absatzeinbruch bei den Unternehmenskunden geführt.

Das wiederum hat sich in den Zahlen für das erste Quartal gezeigt: Die Umsätze sind hier um 2 % eingebrochen. Das Nettoergebnis hingegen um 2 %. Womöglich erst ein kleiner Vorgeschmack auf ein durchwachsenes zweites Quartal? Ja, möglich. Denn immerhin hat das Coronavirus hier schlimmere Auswirkungen gezeigt.

Positiv ausgedrückt könnte man es allerdings auch wie folgt sehen: Das Virus hat zu einem kleineren kurzfristigen Problem geführt, das die Bewertung ordentlich einbrechen ließ. Mitsamt der starken Marke, wieder öffnender Geschäfte, Restaurants und Bars und daraus resultierend langfristig stabilen Umsatz- und Ergebnisquellen könnte jetzt ein spannnder Zeitpunkt sein, um die Aktie günstig zu ergattern. Sowie ein gewisses Turnaround-Potenzial zu kaufen.

3. Die gigantisch starke Dividende

In der Zwischenzeit dürfte außerdem eine starke und vergleichsweise hohe Dividende auf alle Investoren lauern. Wir haben gerade gesehen, dass zu den aktuellen Kursen eine Dividendenrendite von 3,69 % lockt. Allerdings dürfte das in Anbetracht der Historie erst ein kleiner Vorgeschmack sein.

Coca-Cola zahlt inzwischen seit über 100 Jahren stets eine Dividende aus. Die, überdies, seit nunmehr 58 Jahren jedes einzelne Jahr mindestens einmal angehoben worden ist. Eine starke Dividendenhistorie. Allerdings nicht bloß eine aristokratische. Nein, denn mit über 50 Jahren darf sich die Ausschüttungshistorie inzwischen als königlich bezeichnen.

Das derzeitige Ausschüttungsverhältnis gemessen am Gewinn beläuft sich außerdem auf 78 %, was einen gewissen Puffer für schwierige Zeiten bedeuten dürfte. Das Coronavirus ist allerdings nicht die erste Krise, die der US-Getränkekonzern meistern musste. Entsprechend zuversichtlich können Investoren sein, dass hier notfalls auch kurzzeitig aus der Substanz gezahlt wird. Zumal das Geschäftsmodell als Getränkekonzern eigentlich defensiv und sehr beständig ist.

Jetzt der beste Dividendenaristokrat?

Ob die Aktie von Coca-Cola jetzt für dich der beste Dividendenaristokrat ist, das ist eine Entscheidung, die du besser selbst treffen solltest. Fest steht allerdings: Die Bewertung scheint günstig. Es gibt trotzdem ein mittelfristiges Turnaround-Potenzial. Und die Dividende ist inzwischen königlich. Drei starke Faktoren, über die man durchaus einmal nachdenken kann.

The post Coca-Cola mit 3,69 % Dividendenrendite: 3 Gründe, warum die Aktie der beste Aristokrat sein könnte! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Während eines Marktcrashs Aktien günstig kaufen

Viele Anleger sind nervös, wenn Kurse nachgeben oder sogar abstürzen. Für langfristig eingestellte Anleger kann solch ein Szenario jedoch eine großartige Einstiegs-Chance darstellen. Und sie legen damit den Grundstein für ein mögliches Vermögen mit Aktien.

Jetzt: unsere Top Liste der Aktien, die sich aktuell zum Kauf anbieten - Unternehmen mit stabilen Geschäftsmodellen, gesunden Bilanzen und der Chance auf Kursverdopplung.

Klick einfach hier, um mehr zu erfahren.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: flickr/Elvis Fool

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Coca-Cola Aktie

  • 45,50 USD
  • +0,77%
13.07.2020, 21:03, NYSE

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 12.799,97 Pkt.+1,31%

onvista Analyzer zu Coca-Cola

Coca-Cola auf halten gestuft
kaufen
0
halten
1
verkaufen
0
100% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 45,52 €.
alle Analysen zu Coca-Cola
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Coca-Cola (1.425)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten