Commerzbank-Tochter Comdirect will auch keine Dividende zahlen

dpa-AFX

QUICKBORN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Wie die Konzernmutter Commerzbank wird auch die Direktbank Comdirect wird für das abgelaufene Jahr keine Dividendenzahlung vorschlagen. Die Bank folge damit der Empfehlung der Europäischen Zentralbank (EZB), bis mindestens zum 1. Oktober 2020 keine Dividenden zu zahlen, hieß es am Mittwoch von dem Geldinstitut aus Quickborn. Vor einem Jahr hatte die Onlinebank 0,25 Euro je Aktie gezahlt.

Die Commerzbank als Haupteigentümerin war dem Vorschlag der EZB bereits vor zwei Tagen gefolgt. Die Commerzbank besitzt nach jüngsten Angaben über 90 Prozent der Anteile an der Comdirect und will die restlichen Aktionäre über einen sogenannten Squeeze-Out aus dem Unternehmen drängen. Dafür ist ein Beschluss der Hauptversammlung notwendig, die für den 5. Mai geplant ist./men/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Comdirect Aktie

  • 13,72 EUR
  • 0,00%
07.08.2020, 17:36, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Comdirect

Comdirect auf halten gestuft
kaufen
0
halten
1
verkaufen
0
100% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 13,80 €.
alle Analysen zu Comdirect
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Comdirect (26)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Comdirect" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten