Werbung

CTMA erweitert seine digitale Lösung für klinische Studien auf einen zweiten therapeutischen Bereich, die Rheumatologie

BUSINESS WIRE · Uhr

CT-SCOUT™ ist jetzt für drei rheumatologische Indikationen erhältlich: rheumatoide Arthritis, Spondylitis ankylosans und Psoriasis-Arthritis

CTMA ist ein Dienstleistungsunternehmen für die klinische Forschung, dessen Ziel es ist, die Art und Weise zu verändern, wie Patienten für klinische Studien ermittelt werden. Das Unternehmen meldete, dass es sein Technologieangebot der Marke CT-SCOUT™ auf einen zweiten Therapiebereich, die Rheumatologie, erweitern wird. CT-SCOUT™, die geräteübergreifende Plattform des Unternehmens zur Identifizierung von Studienkandidaten durch medizinisches Fachpersonal, ist ab sofort für Prüfzentren, Auftraggeber und Auftragsforschungsinstitute (CROs) für drei rheumatologische Indikationen erhältlich: rheumatoide Arthritis, Spondylitis ankylosans und Psoriasis-Arthritis.

Pierre Pellier, Chief Executive Officer von CTMA, äußerte sich dazu folgendermaßen: „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir unsere Plattform um einen neuen Therapiebereich erweitern werden. Dadurch können wir mehr Patienten, Studien, Prüfzentren und Auftraggeber unterstützen. Rheumatoide Arthritis, Spondylitis ankylosans und Psoriasis-Arthritis sind chronische, fortschreitende Erkrankungen, an denen zahlreiche Patienten leiden, für die klinische Studien eine wichtige therapeutische Alternative darstellen können.“

CTMA plant, sein Angebot auf weitere Therapiebereiche auszudehnen, um die klinische Forschung zu beschleunigen. Das Unternehmen setzt dabei seine erfolgreichen Erfahrungen im Bereich chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen (CED) nutzbringend ein. Derzeit verzögert sich ein Großteil der klinischen Studien; bis zu 10 Prozent aller Studien werden nie abgeschlossen. Die Technologie von CTMA ermöglicht es Anbietern aus dem Gesundheitswesen, gemeinsam mit dem Patienten in Echtzeit eine App einzusetzen, mit der auf effiziente Weise ermittelt wird, welche derzeit am Prüfzentrum durchgeführten Studien dem Profil des Patienten entsprechen.

Patienten, die an rheumatoider Arthritis, Spondylitis ankylosans oder an Psoriasis-Arthritis leiden, sind noch immer auf der Suche nach neuen Therapieformen, da es einen großen ungedeckten medizinischen Bedarf gibt. Letztlich soll die App-basierte Technologie von CTMA dazu beitragen, den Patienten schneller innovative Therapien anbieten zu können.

Dr. Emmanuelle Dernis-Labous, Rheumatologieexpertin am Klinikzentrum von Le Mans, äußerte sich dazu wie folgt: „Die Entwicklung eines Algorithmus zur Unterstützung der Patientenaufnahme für klinische Studien, die sich auf drei wichtige rheumatologische Indikationen konzentrieren, war eine faszinierende Aufgabe. Der Algorithmus wird dazu beitragen, klinische Studien transparenter zu machen und den Patienten, die an diesen chronischen Krankheiten leiden und alternative therapeutische Optionen benötigen, einen besseren Zugang zu solchen Studien ermöglichen.“

Über CTMA:

CTMA ist ein Dienstleistungsunternehmen für die klinische Forschung, dessen Ziel es ist, die Art und Weise zu verändern, wie Patienten für klinische Studien ermittelt werden. Das Unternehmen mit Sitz in Paris hat eine innovative Lösung für das kritische Problem der Patientenermittlung entwickelt, das die meisten klinischen Studien betrifft. 2014 brachte CTMA eine innovative, patentierte Methode und Anwendung auf den Markt, mit der die Patientenaufnahme für klinische Studien optimiert werden konnte. Seitdem hat CTMA erfolgreich mit größeren Auftraggebern im Bereich der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) – Colitis ulcerosa und Morbus Crohn – zusammengearbeitet und dabei bewiesen, dass die mit der Lösung von CTMA ausgestatteten Prüfzentren bis zu viermal mehr Patienten aufnehmen können als Prüfzentren, die nicht über die Lösung verfügen.1

Mehr als 250 Prüfzentren haben bisher von dieser einzigartigen Lösung profitiert. Weitere Informationen finden Sie unter: www.ctma.fr.

_________________

1Quelle: Bouhnik Y. et al. Gastroenterology 2020 – https://www.gastrojournal.org/article/S0016-5085(20)30371-1/pdf

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220202006001/de/

Presse – Medien:

RooneyPartners LLC

Kate Barrette

kbarrette@rooneypartners.com

Tel. +1.212.223.0561

Meistgelesene Artikel

Werbung