Dax unter Druck

dpa-AFX

Börse in Frankfurt

Dax unter Druck

Frankfurt/Main (dpa) - Die zuletzt verdrängten Sorgen um die Corona-Pandemie und den US-Handelsstreit mit China kehren an den deutschen Aktienmarkt zurück.

Unter anderem hatte ein erneuter Lockdown in Kalifornien am Vorabend den Anlegern an den US-Börsen die Stimmung verdorben.

Nach zwei klaren Gewinntagen folgte der Dax im Frühhandel dieser Vorgabe und den schwachen Börsen in Asien. Der deutsche Leitindex fiel am Morgen um 1,11 Prozent auf 12.658,28 Punkte.

Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte verlor 0,78 Prozent auf 26.774,93 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 1,4 Prozent nach unten. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial konnte am Vorabend nach einem zwischenzeitlich deutlichen Anstieg kaum noch Gewinne über die Ziellinie retten.

Bei den Anlegern in New York sorgte für Verunsicherung, dass Bars, Kinos und Museen in Kalifornien wieder schließen müssen. Außerdem sorgen sich die Anleger wieder mehr um die Beziehungen zwischen den USA und China, nachdem die US-Regierung weitgehende Gebietsansprüche Chinas im Südchinesischen Meer nun auch formell zurückwies.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 12.857,59 Pkt.
  • -0,80%
14.08.2020, 13:32, Citi Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (188.709)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten