Deutsche Einzelhändler rufen Bevölkerung zum Impfen auf

Reuters

Berlin (Reuters) - Der Handelsverband Deutschland (HDE) ruft angesichts wieder steigender Neuinfektionen zur Corona-Impfung auf.

Deutsche Einzelhändler rufen Bevölkerung zum Impfen auf

Nur so könnten erneute Einschränkungen des öffentlichen Lebens verhindert und die Pandemie wirkungsvoll bekämpft werden, begründete der HDE am Donnerstag seinen Appell. Zu den Unterstützern des Aufrufs gehören unter anderem Vertreter von Otto, Rewe, der Schwarz-Gruppe (Lidl und Kaufland), Edeka, Douglas, Aldi und Ikea. Der HDE will allen Einzelhändlern Plakatmotive zur Verfügung stellen, die die Kundinnen und Kunden zum Impfen aufrufen.

"Nur mit einer wirkungsvollen und schnellen Impfkampagne können wir die Pandemie nachhaltig zurückdrängen und uns dauerhaft mehr Normalität auch beim Einkaufen zurückerobern", sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Deshalb müsse es jetzt darum gehen, möglichst viele Menschen von der Impfung zu überzeugen. "Der Einzelhandel will mit seinem Appell und den Plakaten wachrütteln und motivieren", sagte Genth.

Die Zahl der Neuinfektionen steigt seit einigen Tagen wieder in Deutschland. Erneute Schließungen im Kampf gegen die Ausbreitung der Pandemie könnte für viele kleinere Händler das Aus bedeuten, da sie bereits seit Ausbruch der Krise vor rund anderthalb Jahren enorme Umsatzeinbußen verkraften mussten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 15.549,34 Pkt.
  • 0,00%
28.07.2021, 21:59, Citi Indikation
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (166.857)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten