Devisen: Eurokurs hält die Gewinne nach EZB-Sitzung

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Donnerstag im späten US-Devisenhandel die Gewinne weitgehend gehalten. Die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,2160 US-Dollar gehandelt. Im frühen europäischen Währungsgeschäft hatte sich der Eurokurs noch der Marke von 1,21 Dollar angenähert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2158 (Mittwoch: 1,2101) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8225 (0,8264) Euro.

Während der Pressekonferenz der Europäische Zentralbank (EZB) hatte der Euro ein Tageshoch bei 1,2173 Dollar erreicht. Die Währungshüter zeigten sich mit Blick auf die konjunkturelle Entwicklung in der Eurozone etwas weniger pessimistisch. Die Wachstumsrisiken seien zwar nach wie vor groß, allerdings etwas weniger ausgeprägt als zuletzt, sagte EZB-Präsidentin Christine Lagarde nach der Zinsentscheidung. Das zwischen Großbritannien und der Europäische Union erzielte Handelsabkommen, der Start der Corona-Impfprogramme und weitere Entwicklungen in der globalen Wirtschaft seien "ermutigend".

An ihrer Geldpolitik nahm die EZB trotz verschärfter Einschränkungen keine Änderungen vor. Demnach läuft das zuletzt im Dezember um 500 Milliarden Euro auf insgesamt 1,85 Billionen Euro aufgestockte Notkaufprogramm unverändert bis mindestens Ende März 2022. Auch der Leitzinsen bleibt in der Eurozone weiter auf dem Rekordtief von null Prozent./bek/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE Index

  • 6.693,36 Pkt.
  • +1,20%
03.03.2021, 10:04, außerbörslich

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE (851)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "FTSE" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten