Werbung

Die Jagd nach der „goldenen Zukunft“

Fool.de · Uhr

Jeder Investor jagt auf seine Weise die goldene Zukunft. Anleger lernen ziemlich schnell, dass die Vergangenheit zwar ein Indikator für eine Aktie sein kann. Aber dass das Morgen und das Hier und Heute die relevanteren Bezugsgrößen sind. Schließlich ist die Vergangenheit passiert und von diesen Erfolgen kann man sich wenig kaufen.

In keinem anderen Segment ist die Jagd nach der goldenen Zukunft jedoch so relevant wie im Growth-Segment. Als Investor ist man bereit, ein hohes Premium für ein Vielleicht zu bezahlen. Für die Aussicht darauf, dass die jeweilige Wachstumsaktie in einem Wachstumsmarkt nicht nur in die Bewertung hineinwächst, sondern auch darüber hinaus. Ohne Zweifel ist das ein Ansatz, der ein besonderes Chance-Risiko-Verhältnis mit viel Potenzial beinhaltet. Aber auch einige Dinge erforderlich macht, die bei einem Value- oder Dividendenansatz nicht unbedingt nötig wären.

Die Jagd nach der goldenen Zukunft: Ein Leitplan

Wer mit Wachstumsaktien seine Jagd nach der goldenen Zukunft bestreiten möchte, der sollte als Investor resilienter sein. Volatilität gehört dazu, aber eben auch ein hohes Maß an Unsicherheit, ob Investitionsthesen aufgehen. Das emotionale Mindset sollte gefasst sein. Anleger müssen zwangsläufig damit rechnen, dass nicht jede der eigenen Investitionsthesen aufgeht.

Aber das ist nicht alles. Da die Zukunft in Wachstumsmärkten nicht geschrieben ist, existiert ein besonders hohes Maß an Unsicherheit. Es existieren viele Dinge, die sein können. Aber im Umkehrschluss auch viele Alternativen oder Contra-Settings. Naheliegende Trends wie heute der E-Commerce klangen selbst vor 30 Jahren noch wie Zukunftsmusik. Genauso ist es heute zum Beispiel mit der Telemedizin oder mit bestimmten Bereichen der Genforschung.

Alle diese Bereiche können eine goldene Zukunft besitzen. Von alleine, wenn der Markt sich dafür öffnet. Aber auch unternehmensspezifisch, wenn ein Management von Anfang an die richtigen unternehmensorientierten Entscheidungen trifft. Welche richtig und welche falsch sind, das zeigt sich auch sehr häufig erst im Nachhinein.

Wir erkennen daher, dass die Jagd nach der goldenen Zukunft mit Wachstumsaktien im hohen Maße von Unsicherheit begleitet ist. Von Möglichkeiten und Potenzialen, von Scheitern und nicht aufgehenden Märkten oder Fehlentscheidungen. Das macht diesen Weg so spannend. Aber auch besonders in seiner Art und Weise.

Es gibt nicht richtig oder falsch, sondern ein Versuchen

Richtig oder falsch sind bei Wachstumsaktien und der Jagd nach der eigenen goldenen Zukunft daher fehl am Platz. Viel mehr geht es darum, viele Wege zu bestreiten und mithilfe von unterschiedlichen Settings, die man für wahrscheinlich hält, seine ideale Vorstellung von dem Morgen beziehungsweise unserer Gesellschaft in zehn Jahren abzubilden. Wir können auf Indikatoren achten, aber wirkliches Wissen ist kaum möglich. Deshalb ist Diversifikation in der Breite so entscheidend, wenn man als Investor diesen Pfad beschreiten möchte.

Der Artikel Die Jagd nach der „goldenen Zukunft“ ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Motley Fool Deutschland 2022

Foto: Getty Images

Meistgelesene Artikel

Werbung