Einzelhandel trotz gedämpfter Konjunkturerwartungen optimistisch

Reuters

Berlin (Reuters) - Trotz der gedämpften Konjunkturerwartungen hält der Einzelhandelsverband (HDE) an seiner Prognose von einem Umsatzwachstum von 1,5 Prozent in diesem Jahr fest.

"Der Binnenmarkt wird auch in der Pandemie die Konjunktur stützen", sagte Hauptgeschäftsführer Stefan Genth dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Freitag). Die Verbraucher hätten im vergangenen Jahr 100 Milliarden Euro zusätzlich zur Seite legen können, der private Konsum habe daher eine solide Basis.

Wachstumstreiber bleibt laut HDE vor allem der Online-Handel, der seine Umsätze 2021 demnach um fast 20 Prozent steigern wird. Für das Weihnachtsgeschäft macht der Verband Hoffnung: "Für die Verbraucherinnen und Verbraucher ist wichtig zu wissen, dass der Einzelhandel trotz einiger logistischer Herausforderungen sehr gut für das Weihnachtsgeschäft aufgestellt ist und mit vielen Geschenkideen in den Regalen bereitsteht."

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 15.340,28 Pkt.
  • +1,15%
02.12.2021, 21:59, Citi Indikation
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (151.168)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten