Gerüchteküche im Autosektor: Soll Kia der Produzent für das Apple-Elektroauto werden? Anleger spekulieren bereits

onvista
Gerüchteküche im Autosektor: Soll Kia der Produzent für das Apple-Elektroauto werden? Anleger spekulieren bereits

Ein weiteres, heißes Gerücht sorgt heute im Autosektor für Aufsehen. So berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf lokale Medien, dass der südkoreanische Autobauer Kia einen Vertrag im Volumen von 3,6 Milliarden Dollar mit dem US-Technologie-Konzern Apple zum Bau von Elektrofahrzeugen abschließen will.

Aufgrund dieser Spekulationen ist die Aktie von Kia im heutigen Handel in der Spitze um knapp 15 Prozent nach oben geschossen. Demnach gehe es bei der Zusammenarbeit darum, Apples Elektrofahrzeuge im Werk von Kia in Georgia zu produzieren. Bestätigt sind diese Pläne jedoch nicht.

Eigentlich stand die Zusammenarbeit mit Hyundai, der Muttergesellschaft von Kia, in Verhandlung, doch unbestätigten Medienberichten zufolge hatte Hyundai zuletzt erwähnt, die Aufgabe an Kia zu übertragen. Apple soll wohl darauf bestehen, dass die Fahrzeuge in den USA produziert werden. Laut den neuesten Berichten sollen ab 2024 jährlich 100.000 Apple-Fahrzeuge in dem Werk in Georgia vom Band rollen.

Knock-Outs zur Apple Aktie

Kurserwartung
Apple-Aktie wird steigen
Apple-Aktie wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Laut Informationen der US-Nachrichtenagentur Bloomberg soll der Vertrag am 17. Februar offiziell besiegelt werden. Keine der Firmen hat diese Spekulationen, die seit Januar immer wieder aufgekommen sind, bisher jedoch kommentiert. Allein die Hoffnung hat den Anlegern jedoch schon gereicht, um bei der Kia-Aktie zuzugreifen, da der Hype um ein neues Produkt von Apple Fantasien nach einer weiteren Erfolgsstory wie beim iPhone weckt.

onvista-Redaktion

Titelfoto: Songquan Deng / Shutterstock.com

-Anzeige-

Das sind die Favoriten von Top-Investoren

Was wäre, wenn Sie in die Depots der größten Investoren der Welt schauen könnten?Einen Blick in das Depot von Warren Buffett, Bill Gates, Seth Klarmann oder Joel Greenblatt (dem Autor der „Zauberformel“) zu werfen – das wäre doch mal was. Die sog. 13F forms der SEC geben darüber Aufschluss. Doch diese Unterlagen sind nur schwer verständlich und es dauert Stunden diese Daten zu analysieren.Wir haben uns die Mühe gemacht und Ihnen die Depots der größten Investmentlegenden sauber aufbereitet.In den onvista Experten-Listen erhalten Sie als onvista club Mitglied einen Blick in die Portfolios weltbekannter und erfolgreicher Investoren.

Jetzt den onvista club 15 Tage kostenfrei testen und direkt Einblick in die Guru-Listen erhalten!

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Apple Aktie

  • 129,74 USD
  • +1,28%
06.05.2021, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu Apple

Apple auf übergewichten gestuft
kaufen
25
halten
19
verkaufen
2
54% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 107,50 €.
alle Analysen zu Apple
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Apple (10.414)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Apple" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten