Großbritannien: Unternehmensstimmung bricht ein

dpa-AFX

LONDON (dpa-AFX) - Die Unternehmen in Großbritannien sind angesichts neuer Corona-Beschränkungen und anhaltender Brexit-Probleme wesentlich pessimistischer gestimmt. Der Einkaufsmanagerindex brach im Januar um 9,8 Punkte auf 40,6 Zähler ein, wie das Forschungsunternehmen IHS Markit am Freitag in London mitteilte. Es ist der niedrigste Stand des Indikators seit Mai. Der Tiefstand während der ersten Corona-Welle im vergangenen Frühjahr von 13,8 Punkten wird jedoch bei weitem nicht erreicht.

Sowohl in der Industrie als auch unter den Dienstleistern trübte sich die Stimmung ein, im Dienstleistungssektor jedoch wesentlich stärker. Die Corona-Beschränkungen ließen eine schrumpfende Wirtschaft im ersten Quartal erwarten, sagte Markit-Chefökonom Chris Williamson. Nicht nur die Pandemie, auch der Brexit laste auf der Stimmung und führe zu Angebotsengpässen, höheren Kosten und fallenden Ausfuhren./bgf/jsl/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE Index

  • 6.610,26 GBP
  • -1,06%
25.02.2021, 23:20, BNP Paribas Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE (793)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "FTSE" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "FTSE" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten