Gründung des Global Phosphorus Institute soll Nachhaltigkeit für zukünftige Generationen sichern

BUSINESS WIRE

Die Polytechnische Universität Mohammed VI. (UM6P) und die Ibn-Rochd-Stiftung für Wissenschaft und Innovation (FIRSI), beide mit Sitz in Marokko, haben heute die Gründung des Global Phosphorus Institute (GPI) bekannt gegeben. Dieses Weltinstitut wird Forschungen zur Entwicklung nachhaltiger Phosphor-Managementstrategien betreiben und fördern, um die Verfügbarkeit von Phosphor für heutige und zukünftige Generationen sicherzustellen.

„Die Polytechnische Universität Mohammed VI. freut sich, die Gründung des Global Phosphorus Institute als unabhängige gemeinnützige internationale Institution bekannt zu geben“, sagte Hicham El Habti, Präsident der UM6P und Präsident des GPI. „Das GPI wird einen globalen, wissenschaftsbasierten, integrativen Dialog und die Zusammenarbeit an Themen fördern, die von industrieller Phosphornutzung und Recycling bis hin zu Nährstoffmanagement und dem verantwortungsbewussten Umgang mit Nährstoffen reichen.“

Durch das Zusammenbringen von führenden Wissenschaftlern, politischen Entscheidungsträgern und Vermittlern, Branchenführern, Pädagogen und einer Vielzahl von Interessenvertretern im Bereich der Lebensmittelsicherheit wird die GPI-Plattform innovative Lösungen schaffen und vermitteln, um den Bedarf und den Einsatz von Phosphor bei der Produktion von gesunden Lebensmitteln, Tierfutter und Naturfasern auszugleichen, während wir gleichzeitig unsere Umwelt für eine florierende und gerechte Gesellschaft im Sinne der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen schützen.

Phosphor ist ein wesentliches Element für alle lebenden Organismen, das nicht durch ein anderes Element ersetzt werden kann. Phosphor bildet die Grundlage für die Knochen, Zähne und Muskeln von Menschen, Nutztieren und allen Säugetieren. Die DNS, der Grundbaustein des Lebens selbst, besteht aus Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff, Stickstoff und Phosphor. Es ist entscheidend für die Lebensmittel- und Ernährungssicherheit, da es sich auf das Pflanzenwachstum und die landwirtschaftliche Produktivität auswirkt.

Marokko, wo die weltweit größten bekannten Reserven an Phosphat, der mineralischen Form von Phosphor, vorkommen, hat die besondere Aufgabe, die globale Forschung, Innovation und den Dialog über dieses essenzielle Element und seine lebenswichtige Rolle für das Leben auf der Erde zu fördern und zu unterstützen.

„Das GPI freut sich darauf, Experten mit den unterschiedlichsten Hintergründen und Ansichten zusammenzubringen, um eine Vielzahl verschiedener Ansätze zur Nutzung von Phosphor zu entwickeln“, sagte El Habti. „Eine nachhaltige und innovative Nutzung von Phosphor ist unerlässlich, um das Leben auf der Erde in all seinen Formen zu verbessern.“

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210616006075/de/

Zineb Aguisoul

communication@tgpi.org

www.tgpi.org

www.um6p.ma

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DIALOG GROUP Aktie

  • n.a.
  • n.a.
n.a., n.a., FINRA other OTC Issues

onvista Analyzer zu DIALOG GROUP

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere BUSINESS WIRE-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "DIALOG GROUP" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten