Günther: Union soll zur Bundestagswahl mit Krisenfestigkeit punkten

dpa-AFX

KIEL (dpa-AFX) - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther sieht im derzeitigen Umfragehoch der Union mehr als einen kurzfristigen Corona-Effekt. "Die Menschen haben noch mehr Vertrauen in die CDU und in die Union in Gänze einfach dadurch gewonnen, dass sie gespürt haben: Sie können sich in der Krise auf uns verlassen", sagte Günther der Deutschen Presse-Agentur. "Das hat, glaube ich, schon eine nachhaltige Wirkung."

Diesen Punkt der Verlässlichkeit sollte die Union auch im Bundestagswahlkampf herausstellen, sagte Günther. "Wir sollten dies paaren mit der generellen Feststellung, dass wir die wirklich großen Herausforderungen am besten bewältigen können."

Als weitere zentrale Punkte hob Günther ein höheres Tempo bei politischen Entscheidungen und bei der Planung von Infrastrukturvorhaben sowie die Verknüpfung von Klimaschutz mit Wertschöpfung im eigenen Land hervor. "Die Verbindung von Ökologie und Ökonomie ist ein absolut wichtiges Zukunftsthema." Dazu komme die Frage nach den Menschen, die für den wirtschaftlichen Wohlstand sorgen können. Fachkräftegewinnung und Qualifizierung seien hier wichtige Themen. "Wir dürfen uns nicht ausruhen, sondern müssen Antworten auf drängende Zukunftsfragen geben."/wsz/DP/zb

Weitere News

weitere News

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten